1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multi LNB Astra und Hotbird

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von TomTomGO, 24. Juni 2007.

  1. TomTomGO

    TomTomGO Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo

    ich habe ein großes Problem:

    Letzte Woche habe ich mir aus dem Internet ein LNB gekauft, bei dem der Empfang von Astra und Hotbird möglich ist.
    Ich empfange aber kein Signal. Ich habe laut dem Internet die Schüssel auf Hotbird ausgerichtet.
    Als Receiver werden SEG DSR 3022 verwendet.

    Veilen Dank für Hilfe
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.442
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    Am Receiver im Menue DiseqC 1,0 oder 1,1 gewählt und bei der Vergabe der Sat-Reihenfolge A oder 1
    für Hotbird und B oder 2 für Astra eingestellt?
     
  3. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    @TomTomGO,
    poste mal deine Schüsselgröße, die Dinger sind nämlich für 80/85 er konstruiert.
     
  4. TomTomGO

    TomTomGO Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    4
    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    80er Schüssel

    Der Receiver hat laut Aufdruck DiseqC 1.2, wie man ihn auf 1.0 oder 1.1 umstellt oder obs überhaupt geht, muss ich mal ihm Handbuch nachschauen, aber ihm Menü konnte ich nichts dazu finden.
    Das LNB hat DiseqC 1.0, jetzthoff ich mal das liegt nicht daran...

    Das mit der Vergabe versteh ich nicht, ich richte bloß meine Schüssel nach Hotbird aus (da er schwächer sein soll) und daneben halt Astra.

    edit:
    gerade im handbuch nachgelesen und gesehen, dass man Diseqc 1.2 auch ausschalten kann.
    jetzt versteh ich wahrscheinlich auch das mit a oder 1. bei mir gibt es da unter diseqc folgende möglichkeiten:
    tonea, toneb, diseqc1, diseqc2, diseqc3, diseqc4
    da muss dann für hotbird tonea und astra tone b eingestellt sein oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2007
  5. TomTomGO

    TomTomGO Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    4
    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    also mit der einstellung kommen zumindest einige hotbird sender (ard,zdf) aber astra bleibt weiterhin schwarz
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.442
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    Eine auf Maximalwerte getrimmte 80er Antenne muss den Empfang aller Hotbirdkanäle ermöglichen und nicht nur einige Kanäle.
    Wenn die Ausrichtung und Justierung der Antenne auf Hotbird nicht exakt ist, kann Astra auch nicht empfangen werden.

    Das ist logisch - da Astra nicht im Fokus angepeilt wird.

    Zu Monoblocks habe ich noch etwas Lesestoff parat:
    http://www.beitinger.de/sat/lnb_abstaende.html

    Auszug -

    Die Schwierigkeit zahlenmäßiger Angaben besteht darin, daß der nötige LNB-Abstand von wechselnden Faktoren abhängt: Dazu gehört natürlich der tatsächliche Abstand der gewünschten Sat-Positionen am Himmel, aber auch Größe und Form der Schüssel sowie der geographische Standort; in Flensburg ist der optimale Abstand etwas geringer als in Füssen.
    Letzterer Zusammenhang ist einer der Gründe, warum ich von starren Multifeedhaltern (wie sie für Astra/Hotbird angeboten werden) oder gar "Monoblock"-LNBs abrate. Solche LNBs sind schnell zu montieren, aber man hat damit nie optimalen Empfang auf beiden Positionen, weil sie nur für einen mittleren europäischen Standort abgestimmt sind. Außerdem funktionieren sie nur an einer Schüssel von genau definierter Form und Größe einwandfrei, aber bereits Schüsseln gleichen Durchmessers können im Biegeradius abweichen und somit verschiedene LNB-Abstände erfordern.
    Neben dem Abstand der LNBs sind auch Höhe und Drehung von Bedeutung - zumindest dann, wenn der Empfang knapp ist und es auf jedes Quentchen ankommt. Aus diesem Grund kommen immer mehr Multifeedhalter auf den Markt, bei denen man auch die Höhe der einzelnen LNBs justieren kann. Die Drehung kann man bei LNBs mit rundem Hals in jedem Fall leicht einstellen.
     
  7. willi47

    willi47 Junior Member

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Ostfriesland
    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    Hallo!

    Ein Hinweis zu Monoblocks:
    Es gibt Monoblocks, wo Hotbird auf DiSEqC-1 liegt und demzufolge ASTRA auf DiSEqC-2, auch wenn in der Beschreibung das Gegenteil behauptet wird!

    Gruß
    Willi
     
  8. TomTomGO

    TomTomGO Neuling

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    4
    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    danke es scheint jetzt zu funktionieren.
     
  9. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.442
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Multi LNB Astra und Hotbird

    Technik
    DiSEqC ist ein für jeden offener, lizenzfreier Industriestandard. Die DiSEqC-Schaltbefehle werden seriell als digital codierte Datenwörter übertragen. Das DiSEqC-Datenwort setzt sich aus einem Startbyte, einem Adressbyte und einem Befehlsbyte zusammen, dem noch ein zusätzliches Datenbyte folgen kann. Die Übertragung der Worte erfolgt durch Ein- und Ausschalten (Modulieren) des vorhandenen 22kHz-Schaltsignals. Die Integrität der Datenübermittlung wird durch ein Paritätsbit nach jedem übermittelten Byte sichergestellt.

    DiSEqC ist in Version 1.x unidirektional (Befehle nur von Empfänger zum Funktionsteil), in Version 2.x bidirektional. Die Versionsnummer gibt den Umfang der Funktionen an:

    v1.0: Schaltvorgänge für vier Satellitenpositionen (PosAOptA, PosAOptB, PosBOptA, PosBOptB), zwei Bänder (Low, High) und zwei Polarisationen (Horizontal, Vertikal), also insgesamt 16 Schaltzustände

    v1.1: vier zusätzliche Optionen (daher 64 mögliche Satellitenpositionen und insgesamt 256 Schaltzustände, die selten verfügbaren Receiver mit v1.1 unterstützen jedoch in der Regel nur 16 Satellitenpositionen, also insgesamt 64 Schaltzustände) (abwärtskompatibel zu v1.0)

    v1.2: zusätzliche Möglichkeit zur Rotorsteuerung (nicht abwärtskompatibel zu v1.0 und v1.1, jedoch unterstützen nahezu alle Receiver mit v1.2 in der Praxis v1.0)
    http://de.wikipedia.org/wiki/DiSEqC
     

Diese Seite empfehlen