1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mulitmultimultiswitch???

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von AlSmoozie, 30. April 2002.

  1. AlSmoozie

    AlSmoozie Junior Member

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    München
    Anzeige
    Guten Morgen!

    Eine bescheidene Frage: in unserem Haus ist lediglich eine 3/8er Multiswitch vorhanden, ich darf mich mich allerdings glücklich schätzen, direkt unterm Dach zu wohnen. Könnte ich nun einen Quattro LNB mit integriertem Multiswitch installieren und darüber nach wie vor die analoge Hausanlage betreiben? Gleichzeitig müsste ich dann doch, falls dies funktioniert, die beiden übrig bleibenden Anschlüsse direkt mit digitalen Recievern verbinden können...? Der 3/8er Verteiler verfügt über eigene Stromversorgungn, kommen sich dieser Verteiler und der LNB irgendwie in die Quere? Vielen Dank für fachmännischen Rat!

    Greetz,

    Alexander
     
  2. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    Das Funktioniert. Für ein Quadro-LNB sollte aber die Schüssel 75 cm groß sein.
     
  3. AlSmoozie

    AlSmoozie Junior Member

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    München
    Klingt gut, die Schüssel ist ebenfalls groß genug. Jetzt hat mir gerade aber ein SAT Händler erzählt, das Ganze könne nur funktionieren, wenn die 3/8er Anlage keine festgelegten H/V Eingänge habe, hat sie aber! durchein Und warum zum Teufel hat man nach 50 Telefonaten mit 50 verschiedenen Läden 50 verschiedene Meinungen, von denen nicht mal 2 zusammenpassen!? wüt
     
  4. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    Was steht den an den Eingängen dran? Wenn da 14 und 18 Volt dransteht, ist es kein Problem. Zur not kannst du auch mal messen, was für eine Spannung an dem jeweiligen Eingang anliegt.
     
  5. AlSmoozie

    AlSmoozie Junior Member

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    München
    Steht dran, wunderbar. Jetzt ist mir gerade noch eine andere Möglichkeit vorgeschlagen worden: wenn man auf die vorhandene Schüssel (70cm) direkt unter dem vohandenen LNB einen zweiten Universal LNB befestigt, keine Ahnung, Abstand vielleicht 1cm, so soll dieser ebenfalls in der Lage sein, denselben Satelliten anzusteuern. Von diesem LNB soll nun ein Kabel, 5-7 m, direkt zu meinem digitalen Reciever führen. Meine Herren, da war es ja noch leichter, von der DTAG einen DSL Anschluss zu bekommen!!!
     
  6. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Wenn der alte LNB richtig installiert wurde und somit genau im Focus des Spiegels sitzt (wovon man ausgehen müsste), dann wird der zweiter LNB wahrlich "ins Leere" gucken...

    <small>[ 30. April 2002, 15:36: Beitrag editiert von: Waldi ]</small>
     
  7. AlSmoozie

    AlSmoozie Junior Member

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    München
    Und trotz Streuung kann man 100%ig ausschliessen, daß die "Reststrahlung" für den zweiten LNB ausreicht?
     
  8. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Das ist totaler Nonsens,mit dem Quattro-Switch-LNB liegst Du schon richtig,Du musst nur eines zur Sicherheit noch machen:
    Die analogen Abgänge müssen für 22kHz-Signal gesperrt werden,wenn nämlich ein Teilnehmer versehentlich 22kHz über den Multischalter schickt,dann fällt bei allen anderen das Bild aus...
    Dafür gibt es im Fachhandel spezielle 22kHz-Blocker.(2 Stück in die horizontal/vertikal-LNB-Zuleitung und die Anlage läuft.
     
  9. AlSmoozie

    AlSmoozie Junior Member

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    München
    Puuh, merci! Wollte schon an meinem technischen Grundverständnis zweifeln. Also doch kein Klebeband, dann werd ich das jetzt mal zum Teppich verlegen benutzen. Schönen Feiertag, werde mich nochmal melden, wenn's läuft. (Wenn nicht, dann auch! breites_ )

    <small>[ 30. April 2002, 16:44: Beitrag editiert von: AlSmoozie ]</small>
     
  10. AlSmoozie

    AlSmoozie Junior Member

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    20
    Ort:
    München
    Gerade erreicht mich noch folgende Meldung:

    "...an einen Quatro-Multiswitch kann kein anderes analoges Multiswitch
    angeschlossen werden, da bereits die Umschaltung im LNB funktioniert. Das
    bedeutet altes Switch weg und die vier Kabel direkt an das LNB anschliesen
    (hat ja auch jeweils vier Ausgänge). Fertig. Anders bei einen nur
    Quadro-LNB. Wie der Name schon sagt. Hier ist kein Switch enthalten. Jedoch
    ist hier auch nur ein digitaltauglicher Multiswitch anschließbar. Den den
    Sie bis jetzt haben ist bestimmt nur für Analogfernsehen (unterer
    Frequenzbereich 10.700-11.750 MHz) gedacht. Der nützt nichts. Da muß ein
    neuer gekauft werden.

    Alle neuen LNB´s auch die Quadroswitch haben bereits den vollen
    Frequenzbereich und werden nur mittels des 22khz Schaltsignals des Receivers
    von der unteren in den oberen Frequensbereich geschalten."


    Dieser Herr ist also der Ansicht, es geht nicht.
    Hoffentlich liegt er falsch, wenn ja, wo liegt sein Denkfehler?
     

Diese Seite empfehlen