1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

muß ich vermieter bescheid sagen? guter händler in augsburg?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von manuelr, 14. März 2003.

  1. manuelr

    manuelr Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2002
    Beiträge:
    49
    Ort:
    München
    Anzeige
    hallo zusammen!

    ich habe einen südbalkon. würde da gerne eine sat-schüssel aufstellen. muß ich da den vermieter fragen? oder ist der balkon mein grund?

    kabelanschluß ist vorhanden.

    kennt jemand einen guten preiswerten händler in augsburg, der mir die sat-schüssel installiert?

    gruß manuel
     
  2. Handtüch

    Handtüch Senior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2001
    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    schau im Mietvertrag nach, wenn da die Anbringung von Satanlagen untersagt ist, darfst du das ding nur Aufstellen (auf nem Ständer), das ist dann völlig genehmigungsfrei (oder musst du für nen Sonnenschirm im Sommer wo anrufen?) Wenn darüber nix drinsteht, einfach mal freundlich anfragen.
     
  3. Manni4711

    Manni4711 Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Koeln-Guetersloh
    und wenn im mietvertrag nix darüber drinnsteht, brauchste du trotzdem ein ok vom vermieter, wenn du die schüssel fest installieren möchtest, da du den "Gesamteindruck" des hauses veränderst.

    gruss
    manni
     
  4. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    braucht er gar nicht,im gestezbuch steht egal ob man im kabelanschluss ausländische kanäle hat,darf er ein sat schüssel anbringen und wenn der vermieter ihm zum gericht gibt,verlieren sie eher.die haben keine chance
     
  5. Manni4711

    Manni4711 Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Koeln-Guetersloh
    auszug aus dem mietrecht:

    # In verkabelten Häusern müssen MieterInnen ein berechtigtes Interesse am Satellitenempfang nachweisen, das die Interessen der VermieterInnen überwiegt. Ein solches Interesse kann darin bestehen, daß sie
    * aus beruflichen Gründen auf den Empfang bestimmter Programme angewiesen sind, die nicht ins Kabelnetz eingespeist werden,
    * AusländerInnen sind und nur über Satellit Programme in ihrer Muttersprache empfangen können. Dies gilt auch für TürkInnen, da nur das türkische Staatsfernsehen TRT-INT ins Kabelnetz eingespeist wird, nicht aber private Sender.
     
  6. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Na ja außer in Berlin, da gibt es noch den privaten Kanal D Fun winken
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi,

    der Vermieter muss schon seinen Segen dazu geben, wann der wiederum nein sagen darf, das ist eine andere Frage !!

    digiface
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Wenn Du Dir einen beweglichen Ständer baust, z.B. mit 4 50x50cm Waschbetonplatten im Fuß, dann ist es unmöglich, dass es Dir verboten wird, GANZ EGAL, was im Mietvertrag steht.
    Fragen mußt Du erst, wenn Du die Schüssel irgendwo am Haus/Balkon festschrauben willst.

    Du kannst die Schüssel auch so anbringen, dass der LNB-Ausleger nach oben zeigt. Die Schüssel muß dann schräg nach vorne geneigt werden, zumindest in Norddeutschland sammelt sich auch kein Wasser, in Süddeutschland vermutlich auch noch nicht. Wenn doch: Loch in die Mitte Bohren (nur bei Alu zu empfehlen, sonst rostet's und die Farbe geht ab.)

    Hat aber den Nachteil, dass das Balkongeländer dann um ca. den Schüsseldurchmesser weiter weg sein muß als bei normaler Montage oder die Schüssel höher angebracht werden müßte, was dann natürlich totaler Schwachsinn wäre.

    (Die Entfernung zu einem Hindernis ist immer vom unteren, bzw. bei liegender Schüssel vorderen Rand zu messen und sollte minimal etwas weniger als ca. doppelt so weit sein, wie das Hindernis hoch ist, in Süddeutschland darf der Abstand etwas geringer sein)

    Wobei es bei ausreichend großer Schüssel auch nichts ausmacht, wenn sie teilweise abgeschattet wird. Wer in Deutschland mit 1 m Astra anpeilt, kann locker die halbe Schüssel abschatten.

    <small>[ 15. M&auml;rz 2003, 12:55: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  9. dvbfuzzi

    dvbfuzzi Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    94
    Ort:
    L+A
    Ich habe eine Thomson-Schuessel welche als Parabolantenne funktioniert.Somit liegt diese bei mir auf dem Balkonboden und ist somit nicht einsehbar.In meinem Mietvertrag ist das Anbringen von Schuesseln strikt verboten und somit gehe ich allen Streitigkeiten aus dem Weg.
    Ich wohne übrigens in Augsburg und habe beruflich mit Antennenbau jeglicher Art zu Tun...
    Bei Bedarf einfach melden.
     

Diese Seite empfehlen