1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Couch_Potato, 8. August 2008.

  1. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    Anzeige
    Spiele mit dem Gedanken mir D-LAN (also Netzwerk via Strom) zuzulegen und wollte mal wissen, ob sich MSI, Devolo oder Netgear da groß was geben? Oder der eine oder andere besse/schlechter bzw. zuverlässig/unzuverlässig ist mit diesen Duo-Adaptern.


    Außerdem: man braucht ja nicht zwingend einen Router, oder? Es genügt ja Rechner A mit einem dieser D-LAN-Adapter an dessen eingebauter Ethernetkarte und Rechner B an dessen Ethernetadapter mit dem zweiten D-LAN-Adapter anzuschließen und schon "sehen" sich die zwei, oder?
    Und wenn, wie in meinem Falle, Rechner A mittels einer zweiten eingebauten Ethernetkarte durch das verbundene DSL-Modem Speedport 200 der Telekom im T-DSL eingeloggt ist, dann müßte man doch eigentlich mit Rechner B auch aufs Internet zugreifen können, ohne daß man da irgendwelche IPs oder dergleichen zuweisen muß, oder?

    Bei nem Bekannten hatte ich mal den Anschluß von so nem Netgear D-LAN Duo gesehen. Die wurden einfach in den Strom gesteckt an Rechner A und B und schon konnten die beiden Rechner aufeinander zugreifen, ohne daß IRGENDWELCHE Einstellungen oder Menüs oder Konfigurationen aufgerufen oder eingestellt werden mußten.


    Letzte Frage: so ein D-LAN ist ja sicher, da muß man ja nix verschlüsseln wie bei W-LAN, weil ja alles im heimischen Stromnetz begrenzt ist und am eigenen Stromzähler endet, richtig?
     
  2. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    Ich nehme mal an, die Dinger beherrschen DHCP. Da wird beiden Rechnern automatisch eine IP zugeteilt. Somit brauchst du da nichts einstellen.

    Was das Internet angeht, muss man da schon was konfigurieren. Ist aber nicht schwer. Einfach mal nach ICS (Internet Connection Sharing) suchen.

    Am wichtigsten ist, dass du die Verschlüsselung nutzt (die gibt es auch bei diesen Adaptern) und dich nicht von hohen Datenraten blenden lässt. Die fallen je nach Gegebenheit der Leitungen ab. Nehmen dürften sich die Adapter alle nicht viel. Die 14 MBit würde ich aber nicht mehr nehmen - außer du willst die Dinger ausschließlich zum Surfen.

    Eine weitere preisliche Alternative ist übrigens Allnet. (Die Namen einfach mal bei Testberichte.de eingeben).
     
  3. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    Heißt das man könnte "ohne" von A nach B Datehn schaufeln intern aber B könnte NICHT ins Internet "ohne" obwohl A online ist?

    Und WOZU? Von außen kann doch Niemand ins Netzwerk zugreifen, weil anderer Stromkreis, oder?
     
  4. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    So ist es. Bei den Adaptern ist auch eine Software dabei, die das wohl auch erledigen kann.

    Um einen Internetzugang via Freigabe zu teilen, muss man aber selber ran. Auf www.chip.de (und natürlich auch auf zahlreichen anderen Seiten) gab es dazu z.B. mal einen Artikel. Dort einfach mal die Suche anwerfen und nach "Clever ins Internet" suchen.
    Ich bin mit D-Lan bzw. Powerline nicht so bewandert, es könnte aber sein, dass die Verbindung auch über den Stromzähler hinaus bestehen kann. Und dann ist man theoretisch angreifbar.

    Die Absicherung erfolgt einfach durch ein Passwort (bei Devolo steht eines auf jedem Adapter), welches man einmalig eingibt. Somit verbinden sich nur deine Adapter, ein Dritter hat dann keinen Zugriff. Die Daten werden verschlüsselt übertragen. Damit kommst du also garnicht in Berührung.
     
  5. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    Also bei besagten Bekannten mit den Netgear Powerline-Adaptern war keine Software nötig, die wurden einfach in den Strom genommen, Stecker rein und schon gings. Ehrlich, war dabei wie er es auspackte und anschloß. Also nix mit Software.
     
  6. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    Ich würde trotzdem dazu raten ein Passwort zu setzen (dazu ist u.a. die Software da). Wo ist denn da der Aufwand? Die Software ist auch dafür da, dir anzuzeigen wie schnell dein Netzwerk ist. Deshalb hat es schon seinen Sinn, wenn man sie nutzt.

    Außerdem schrieb ich ja, dass es in der Regel ohne Einstellerei geht - nur beim Internet halt nicht.

    Ansonsten kauf dir so ein Set und teste es aus.
     
  7. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    Versteh ich das richtig mit dem ICS, man muß lediglich beim Internet-PC dort ein Hkchen setzen und beim anderen PC die IP des Internet-PCs eintragen unter Verbindungen - that`s it?
     
  8. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    nein das beherrschen sie nicht. die dlan adapter sind dumme module die lediglich eine lan verbindung übers stromnetz realisieren. zur zuweisung von ip adressen bedarf es eines dhcp servers der im normalfall vom router zur verfügung gestellt wird. bei einer point-to-point verbindung müssen manuell adressen zugewiesen werden. ist ohnehin immer die beste lösung.

    bei einer mehrfachnutzung des internets auf einen router zu verzichten empfinde ich persönlich als falschgeiz. ich meine wir reden hier von beträgen bei routern die bei einem 0815 gerät selten die 30euro marke überschreiten. diesen preis hast du ja schon fast allein in zukunft durch die stromkosten wieder reingeholt wenn PC1 ständig online sein muss damit PC2 darüber surfen kann. darüberhinaus ist es erheblich einfacher bei einem router sämtliche offene ports ins internet hin dichtzumachen als das ganze softwaretechnisch und umständlich auf den clients zu realisieren.

    im übrigen würde mich mal interessieren mit welchen distanzen wir es hier grade zu tun haben, denn im zweifelsfall empfehle ich dir entweder ein kabel zu legen oder aber wlan zu nutzen. ich habe nämlich mit diesen ganzen dlan klamotten bislang wenig gute erfahrungen gemacht. nicht nur dass die nettotransferrate äußerst spärlich war, es lief auch nicht stabil, zusätzlich müssen die geräte schon fast zwangsläufig auf der gleichen stromphase liegen damit überhaupt noch was ankommt, evlt. ist dann ein phasenkoppler notwendig und zu guter letzt sind die adapter für meine begriffe unverschämt teuer. zusätzlich teilen sich alle dlan adapter die gesamte, ohnehin schon armseelige bandbreite.
     
  9. Couch_Potato

    Couch_Potato Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Couch
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma 107cm
    2x Humax9700C Receiver
    Panasonic HDD-DVD Record
    Sony HDD-DVD Recorder
    Pioneer HDD-DVD Recorder
    Sky S3 HD Receiver
    Panasonic BlueRay Player
    XBox360
    XBox
    Playstation 3
    Playstation 2
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    Mit Geiz hat das gar nix zu tun.
    Es wäre nur eine GELEGENTLICHE Nutzung von PC B fürs Internet bzw. überhaupt. PC A steht im 2. Stock unterm Dach, PC B im Erdgeschoß im Wohnzimmer, nicht direkt drunter vom Wohnungsschnitt her. Ich will deshalb D-LAN lieber als W-LAN weil mir der ganze Routerkram erstens zu kompliziert und zweitens W-LAN zu unsicher ist, daß noch von außen jemand mißbräuchlich draufkommt und dann meine Verbindung für dubiose Dinge nutzt und ICH bins dann im Zweifel gewesen. Das kann man mit D_LAN nicht passieren. Außerdem ists mir bei Router zu kompliziert, alleritt Kennwörter für Verschlüsselung auszudenken. Ich hatte mal W-LAN von Netgear, bin damit aber nicht zurechtgekommen wg. Verschlüsselung usw. Außerdem war die Verbindung vom 2. Stock ins Erdgeschoss sehr mau. Und wie gesagt, es ist nur für gelegentliche Zwecke. D-LAN soll man nicht viel rumpfriemeln müssen. Außerdem gehe ich lieber direkt über mein DSL-Modem Speedport200 der Telekom ins Internet mittels Einwahl. Da bestimme ICH wenn ich ins Internet will. Und nicht so wie beim W-LAN-Router bei dem sich bei nem KLick auf Irgendwas das Internet von selbst startet und man online ist ohne es zu merken. Oder weil sich irgendein Dienst, Update, Antirvirus mit dem Internet verbindet. Und mit dem DSL-Modem klicke eben ICH auf Verbindung aufbauen,tippe mein Kennwort ein und wenn ich fertig bin, geh ich auf Verbindung beenden.
     
  10. david41

    david41 Gold Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.728
    Ort:
    OC
    Technisches Equipment:
    Sky+ PVR
    Humax HD Fox+
    Humax HD Fox+
    AW: MSI, Devolo oder Netgear für D-LAN (Stromverb.) nehmen

    Besser als WLan?Na das bezweifel ich sehr. Vom zweiten Stock ins Erdgeschoss? Viel Glück bei dem Versuch ;) :winken:
    Mein Tipp: Hol dir einen Wlan Router mit dem neuen "n"-Standart. Was hast du denn derzeit für einen DSL Vertrag? Die Flatrates bekommt man doch schon mittlerweile hinterhergeschmissen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2008

Diese Seite empfehlen