1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MPEG4 / H264 Videos am PC bearbeiten...

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von SAMS, 31. Oktober 2015.

  1. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Anzeige
    Hallo!

    Beim digitalen TV geht der Trend ja dazu über, das man auch in SD zunehmend von MPEG2-Video zu MPEG4 (H264) übergeht. Nimmt man diese auf, werden diese Sendungen oft im TS-Format gespeichert.

    Nun meine Frage:
    Wie geht man am besten bei der Bearbeitung vor, um z. B. daraus eine DVD zu machen? Welche Programme sind Eurer Meinung nach empfehlenswert? (Free- und Shareware)

    Mit MPEG2-Dateien war das ja noch recht "einfach" - auslesen vom Receiver / Festplatte, ProjectX,
    Cuttermaran zum Schneiden (wenn nicht schon mit ProjextX gemacht) sowie authoren und brennen...
    Wie ist das mit H264 / MPEG-4 Videos ?
     
  2. Username

    Username Senior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die besten Ergebnisse erziele ich mit Avidemux 2.6..., wenn ich alles manuell einstelle. Ein umgewandelter HD Film sieht besser aus als die Aufnahme von der SD-Sender-Variante.
    Bearbeiten kann man dann die erzeugte mpg-Datei mit jedem Authoringprogramm, das nicht zwangsweise ein 2. Mal rendert.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.957
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das ist dann aber Einbildung.
     
  4. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Wie lauten denn die Einstellungen ?
     
  5. SAMS

    SAMS Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Gibts noch mehr (gute) Programme wie Avidemux und DVR-Studio ?
     
  6. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ähm, erst mal: Alles was via DVB-X kommt ist im .ts Container. Egal ob MPEG-2 oder MPEG-4 AVC
    Und leider muß ich hier mal Gorcon wiedersprechen: Ja es stimmt (normalerweise) das HD Filme die down-scaled (verkleinert) wurden besser aussehen als ihre SD Ausstrahlungen. Ich habe diese Beobachtung auch schon gemacht.
    Natürlich gibt es Ausnahmen, aber die sind rar gesät.
    Ist eigentlich auch logisch. Für HD steht nun mal mehr Bandbreite zur Verfügung. Und somit auch mehr Details. Klar geht durch das resizing einiges verloren, aber es bleiben dennoch mehr übrig als bei den SD Pedanten.

    @SAMS: Kannst dir das ja mal anschauen: HC Encoder. Den benutze ich um Videos für DVD's zu erstellen
     
    SAMS gefällt das.
  7. Username

    Username Senior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Da ich nur Free-TV empfange, habe ich nur ÖR HD-Sendungen umgewandelt.
    Ausgangsformat ist 1280x720 50fps progressive.
    Am einfachsten ist die Umwandlung eines 16:9 Films.

    0-Video Output: Mpeg2 (ff)
    1------Configure:
    2----------Basic-Settings:
    3---------------Aspect-Ratio: Wide (16:9)
    4------Filters:
    5----------Resample FPS:
    6---------------Neue Bildfrequenz: 25,00
    7----------swsResize:
    8---------------Aspect Ratio: Lock disable
    9---------------Resize Dimensions: 720x576

    -Audio Output: Copy
    ------Im Menü Audio > Select Track gewünschte Tonspuren wählen

    -Output Format: Mpeg-PS Muxer (ff)
    ------Configure:
    ----------Muxing Format: DVD

    -----------------------------------------------------------------------------
    Beim 4:3 Film
    Aspekt-Ratio in Zeile 3 auf Normal (4:3)

    Filters:
    ------Resample FPS:...
    ------Crop:
    ----------Configure: Auto Crop
    ------swsResize:...


    ---------------------------------------------------------------------------------
    Beim Letterbox-Format:
    Zeile 3 Aspect-Ratio: Wide (16:9)
    Sonst wie 4:3 Film

    Nachtrag Zeile 3 578 auf 576 geändert.

    Das Eingangsformat ist eine ts-Datei von einer Enigma2 Box
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
    SAMS gefällt das.
  8. Username

    Username Senior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    @may24
    Also bin ich nicht der Einzige, der diese Beobachtung gemacht hat. Mir fällt dazu auch noch ein, daß die von ÖR-HD runterskalierte Aufnahme das Progrssive-Format behält und nicht wie die SD-Aufnahme interlaced ist.
    Ein Standard-DVD-Video ist üblicherweise progressive auch wenn interlaced zugelassen ist.
     
  9. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    185
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wenn dein Empfang nicht super ist, brauchst in der Kette etwas wie ProjektX, was den Stream bereinigt. Alle weiteren Tools gehen nämlich von fehlerfreien Streams aus und können dementsprechen selten mit Fehlern im Stream umgehen. Für h.264 gibt es da kaum Tools für. Der TSDoctor taugt da und kann auch schneiden.

    Für das Brennen auf DVD als DVD-Video brauchst du eine Neucodierung in mpeg2, welche deine Authoringsoftware durchführen können sollte.

    Für anderer Konvertierungen verwende ich StaxRip. Das ist eine Gui für eine Toolsammlung zum Video konvertieren. Allerdings Richtung h.264.

    Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, die vom TSDoctor geschnittenen Files direkt aufzubewahren. Meine Abspielgeräte können das abspielen.
     
  10. Pinselhuber

    Pinselhuber Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hier im Forum hatte mal jemand herausgefunden, wie man noch zusätzliche Informationen aus der *ts-Datei rausrechnen kann, die nichts an Bildinformation enthalten. Ich glaube, es ging um Füllpixel, die TV-Sender/-Geräte hinzufügen oder irgendwie sowas.
     

Diese Seite empfehlen