1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MPEG2 "etwas" kleiner machen

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Gag Halfrunt, 2. September 2003.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Anzeige
    Moin,

    ich muss Euch mal wieder um Rat bitten. Wer kennt von Euch gute Tools, mit denen sich ein vorhandenes MPEG2-File ein klitzekleinwenig kleiner komprimieren lässt?

    Bei einer kompletten Neukompression geht ja in der Regel zu viel Qualität verloren. Aber ich hab mal was von Tools gelesen, die den vorhandenen Stream mit seiner GOP-Struktur nehmen, die originalen Bewegungsvektoren und die Daten "dazwischen" etwas stärker komprimieren.

    Kennt von Euch jemand sowas? Was ist davon zu halten? Wie ist die Qualität?

    Gag

    PS. Es gibt ja DVD-Verkleinerer wie DVD-Shrink. Arbeiten die nach diesem Prinzip? Oder anders?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich glaube Pinnacle Instant Copy DVD macht das so. Denn das "einschrumpfen" geht relativ schnell.
    Die Bildqualität bleibt dabei auch noch recht gut.
    Einziger Wermutstropfen bei dem Programm ist die Platzverschwendung auf der DVD. entt&aum Mit einem Trick kann man aber die Ausnutzung verbessern in dem man den Komprimierungfaktor herrunter setzt und die teoretische Kapazität überschreitet. Dann muss man nur noch das Programm überlisten den Vorgang zu beginnen, einfach F5 drücken und siehe da der vorgang kann beginnen.
    Das ganze funktioniert aber nur bei fertig Authorten DVD Daten. (also kein Rohmaterial)
    Gruß Gorcon
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.772
    Ort:
    Mechiko
    hast 2 möglichkeiten

    1. Auflösung senken, das spart paar MB

    2. nach Divx4 komprimieren ( habs mit vidomi gamacht ) Einsparung je nach Kompression 50 %
    . Quallit etwas schlechter, aber dafür paast das auf einen Rohling ( 700 MB ) läc
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    aber nicht mit DD!
    Gruß Gorcon
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    @Speedy: Du hast nicht verstanden, was ich suche. Ich möchte einen MPEG2-Stream in seiner Größe geringfügig reduzieren, ohne ihn komplett neu zu komprimieren. Es gibt eben Programme, die konnen einen vorhandenen Stream ein bisserl eindampfen.

    Was DivX angeht: Damit stehe ich sowieso auf Kriegsfuß, da ich bisher noch kein Programm gefunden habe, dass erstens menschenwürdig zu bedienen ist und zweitens nicht mittendrin abstürzt.

    Gag
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich habe jetzt nach langen Versuchsreihen den Film Pearl Harbor auf eine DVD bekommen. Ausser einem kleinen "hacker" im Abspann der beim zusammenfügen der über 4GB Datei entstand, ist der Film von der Bildqualität nicht schlechter geworden.
    Gruß Gorcon
     
  7. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.772
    Ort:
    Mechiko
    man man man, Ihr habt aber auch anforderungen winken

    Naja, dasn nächste was kommt ist ein DVD Brenner, das spart das Komrimieren, und der Film passt so locker auf die Scheibe läc

    Was passt eigentlich auf son Rohling ?

    4GB ? rund 2-3 Stunden in Mpeg2 je nach Datenrate.

    @ Gag Halfrunt

    Eindampfen ?? einfach mal zu heis waschen breites_

    Also wenn du ein Programmm gefunden hast mal "bescheid" sagen läc
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    aber nicht jeder Film passt.
    Das maximum was ich bisher ohne zusätzliche Komprimierung drauf bekommen habe waren 2h40 min mit DD5.1 von Premiere Direkt.
    Gruß Gorcon
     
  9. Angel

    Angel Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    5.207
    Yep, DVD-Shrink macht es... winken

    Gruß
    Angel
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ähm, wir haben DVD-Brenner winken breites_ breites_ breites_

    Aber da passen eben nur 4,77 GB drauf. Ein auf Premiere aufgenommener Stream hat in der Regel 2 bis 3,5 GB Größe -- je nach Kanal und Länge.

    Ich möchte gerne den Platz auf einer DVD optimal nutzen. Deshalb speichere ich meistens zwei Filma auf einer Scheibe. Bei den "kleineren" klappt das auch wunderbar. Und bei manchen größeren kommt es mir auch nicht soooo auf die Qualität an. Man sieht IMHO keinen nennenswerten Unterschied, ob der Film nun mit 3 MBit/s oder 2,8 MBit/s codiert wurde. Aber dieser feine Unterschied hilft mir wiederum, zwei Filmchen auf eine Scheibe zu bekommen läc

    Gag
     

Diese Seite empfehlen