1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MPEG Streams schneiden

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von CRP, 12. März 2003.

  1. CRP

    CRP Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi,
    ich hab normalerweise mit PowerDirector die Streams framegenau geschnitten.

    Nach dem 28.02.03 sieht es so aus als wenn das so nicht mehr funktioniert. Das einzige Programm war noch PRO7 und ich glaube das liegt daran, dass die anderen Sender eine andere GOP Struktur haben. Ich hab leider z.Z. keine Software um das zu testen und hab auch so ziemlich alles versucht, was mir eingefallen ist.

    Deswegen wollte ich nachfragen, ob jemand einen Weg gefunden hat, um framegenau zu schneiden?

    MfG
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ich denke mal, es hat eher was mit der aufzeichnenden Software, als mit den Sendern/Encodern zu tun.

    Wahrscheinlich funktionierende Lösung:
    Vor dem Schneiden die leicht kaputten MPEG-Dateien durch PVAstrumento jagen. (Freeware, www.offeryn.de benötigt AFAIK eine Java-Laufzeitumgebung)
     
  3. spufi

    spufi Neuling

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Potsdam
    Pvastrumento braucht kein Java-Environment. Was gummibaer meint, ist ds.jar.

    Ich glaube, hier bist du mit deiner Frage besser aufgehoben.
    Die Einstiegsseite dazu ist hier.

    cu
    spufi
     
  4. CRP

    CRP Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    die MPEG Streams sind repariert bzw. stört das PowerDirector nicht, da nur der geschnittene Teil bearbeitet wird.

    Und wie gesagt bei PRO7 funktioniert es immernoch. Alle anderen Schnittprogramme funktionieren auch noch, nur leider kenne ich zum framegenau schneiden nur Cyberlink und alle anderen schneiden am I-Frame oder zerstören die um den Schnitt liegenden "Groups of Frames", also das gleiche wie am I-Frame schneiden winken

    Benutzt hier keiner die Orginalen Streams ohne zu wandeln?

    MfG

    <small>[ 13. M&auml;rz 2003, 08:13: Beitrag editiert von: CRP ]</small>
     
  5. CRP

    CRP Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    @ SPUFI:
    Das stimmt das DS in JAVA ist und ich finde das auch besser als PVAStrumento.

    Aber wie gesagt es geht nicht um das reparieren der MPEG Streams, sondern um das schneiden.

    MfG
     
  6. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    @CPR, framegenau schneiden ist schon so 'ne sache. Das tool, was du verwendest, kenne ich nicht aber es gibt nur wenige (meist sauteure) programme, die das beherrschen. Wenn dein tool das kann, sollte es doch von der gop-struktur unabhängig sein. Es muss dann ja in jedem fall an der schnitstelle gerendert (neu enkodiert) werden. Dabei ensteht dann auch eine neue gop. Ob sich das lohnt und ob das ergebnis immer befriedigend sein wird, wage ich zu bezweifeln.
     
  7. CRP

    CRP Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    @sderrick:
    Das ist Cyberlink PowerDirector 2.5 Pro. Falls Du die c´t besitzt, das war die Ausgabe 4/03 (Seite 190).
    Der rendert es an der Schnittstelle neu. Bei VBR mit der max Bitrate und es ist nicht sichtbar.

    Es SOLLTE unabhängig sein (von der Struktur des Streams), aber da er prüft, ob es sich bei den Schnitten um die gleiche Auflösung, Framerate und einer ähnlichen Bitrate handelt, ist die Funktion bei den aufgenommenen MPEG Streams nicht benutztbar. BIS auf PRO7 und das ist das verwunderliche.

    Ob es sich lohnt ist sowieso die Frage. Muss man das Fernsehprogramm archivieren?
    Aber ich hätte gerne manche Filme auf DVD und dann sollten Sie schon ohne sichtbaren Schnitt sein.

    MfG

    PS: Ich denke mal das Cyberlink das einzige Programm ist, da sie diese Technik (S.V.R.T. -&gt; Smart Video Rendering Technology) patententieren liessen. ABER falls es andere Programme gibt, die das können, wäre ich dankbar wenn mir jemand die sagen könnte.
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ich dachte nur, dass PVAstrumento den Stream so korrigieren kann, dass PowerDirector damit eben doch funktioniert.
    Ich habe in der c't auch gelesen, dass es zum MPEG2-Schneiden das beste Programm sein soll, weiß aber auch, dass manche Programme mit den aufgezeichneten Dateien erst Fehlerfrei arbeiten, nachdem PVAstrumento den Stream durchgenudelt hat und PowerDirector könnte ja evtl. diese Maßnahme ebenfalls benötigen, weiß ich aber nicht.
     
  9. CRP

    CRP Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    das ging vorher ohne und mit PVAstrumento bzw. DS zu schneiden.
    NUR wenn man den mpeg stream nicht vorher korrigiert hat, sondern nachher hat PowerDirector eine ganze Menge Fehler reingehauen.
    Ich hab auch noch andere Sachen versucht als nur den MPEG Stream zu korrigieren, aber es hat leider gar nichts geändert. Er weigert sich diese im SVRT Modus zu schneiden.
    Davon abgesehen waren die vor dem Regelbetrieb auch nich nur im Vollmodus, sondern hatte alle Auflösungen. Ich finde es ja gut, dass sie jetzt alle volles PAL Bild haben, nur leider für mich nicht mehr zu schneiden.

    Dann muss ich damit leben und wenn ich das archivieren will, werde ich das nochmal durch den CCE jagen.

    MfG
     
  10. CRP

    CRP Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    obwohl es hier anscheinend kaum Leute gibt, die die MPEG´s framegenau schneiden wollen, gebe ich der Vollständigkeit den "Fehler" beim schneiden mit PowerDirector an (vielleicht hat demnächst auch jemand das gleiche Problem).

    Mittlerweile senden fast alle Programme (ausser PRO7) im JointStereo. Und genau das ist das Problem mit PowerDirector.
    Also vor dem Schneiden das Audio in Stereo umwandeln.

    MfG
     

Diese Seite empfehlen