1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MPEG schneiden und wandeln

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Omata, 5. Mai 2006.

  1. Omata

    Omata Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Düsseldorf
    Anzeige
    Hallo Ihr Lieben

    Benutze zum schneiden meiner MPEG Dateien das Programm "Womble MPEG Video Wizard",jetzt ist es leider so das nach dem wandeln zu DviX nach ca. 15 Min. der Ton nicht mehr lippensyncron läuft,benutze das aktuelle DivX Bundle 6.2.2 auch mit VirtualDub bleibt das Problem.
    Frage wo könnte das Problem liegen??Und was ist der Unterschied zu DivX und XviD habe gestern einen Film gesehen der war im XviD Format und die Qualtität von Bild und Ton war excellent welches XviD Programm bzw. Codec ist aktuell und zu empfehlen?
    Vielleicht kennt jemand ja noch eine gute Alternative für mich?
    Mir geht es nur darum Anfang und Ende sowie evt. Werbung aus Filmen und Beiträgen herauszuschneiden und dann nach DivX/XviD zuwandeln.



    gruss omata;)
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    Läuft das vom Womble exportierte MPEG Syncron?

    Wenn nein: Die Datei vorher Demuxen (ProjektX) und mit Womble muxen. Dann bearbeiten.

    Wenn ja: Das mit Womble bearbeitete File mit Womble demuxen und dann die demuxten weiterverarbeiten.

    (Als Versuch. Es muß nicht bedeuten das es dann Funktioniert. Mir ist nur mal aufgefallen das Womble keine MPEGs mag die andere Programme erstellt haben (gab dann an den Schnittpunken asyncronitäten). Und die von Womble erzeugten schienen nicht das zu sein was z.B. ProjektX mag. Ist aber schon länger her das ich mit dem Programm mal gespielt habe)

    BTW: In den Settings von Womble auch einstellen das bei Fehlern der Versatz auszugleichen ist.

    cu
    usul
     
  3. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    Also wenn ich mit dem DVB Viewer aufzeichne habe ich mit dem Womble-Tool keinerlei Probleme.

    Wird alles geschnitten und dann entweder ver-DivX-t oder zur DVD weiter verarbeitet. Den Weg über ProjectX musste ich schon lange nicht mehr gehen.
    Den Codec gibt's unter www.xvid.org. Wenn du mit VirtualDub arbeitest geht das fast genauso wie mit DivX. Anleitungen dazu und zu anderen Programmen gibt es ja im Netz genug.

    Der wichtigste Unterschied zwischen XviD und DivX ist das XviD kostenlos ist und ebenfalls ständig weiter entwickelt wird. Von der Quali her steht XviD DivX in nichts nach.
     
  4. Omata

    Omata Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    Habe jetzt die Lösung für mich gefunden..........




    Autogk (Auto Gordian Knot)




    damit gibts keine Probs mehr und wandelt direkt in XviD:love:





    gruss omata:)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    Das bringt aber nur bei TS Streams etwas denn wenn man einen MPEG Stream mit PX demuxt und dieser "Fehler" hat wird im Gegensatz zu einem TS Stream nichts syncronisiert da die dafür nötigen Timestamps fehlen.
    Ausserdem braucht man mit Womble nicht vorher extra muxen da man ja auch ungemuxte Dateien verarbeiten kann.
    Kann ich bestätigen. Leider kann man mit PX die gob Bearbeitung nicht abschalten.:rolleyes:
    Man kann aber auch mit Womble die Dateien ungemuxt wieder abspeichern, dann spart man sich das anschließende demuxen. Man muß hierzu nur Video und Audio getrennt abspechern in dem man die jeweilig andere Spur einfach löscht und dann mit der rückgäng Funktion wieder her holt und dann die andere Spur löscht.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    [MPEG Streams haben doch auch Timestamps, oder? Wobei ich eher vermute die Asyncronitäten kamen nicht durch Fehler im Stream sondern lagen daran das sie auf eine Weise gemuxt waren mit der Womble nicht so richtig klar kam]

    Es ist mir aber auch mit MPEG Dateien meiner USB Capture Box passiert. Und diese Dateien waren I.O.

    Ich hatte den Video Wizzard mal ins Auge gefasst (Bedienung und Geschwindigkeit ist traumhaft. IMHO das beste Programm dieser Art was ich bissher gesehen habe) aber der Preiß und dann das dauernde muxen/demuxen...

    ProjektX und Cuttermaran gehen auch ganz gut und sind im Preis/Leistungs Verhältnis unschlagbar ;-)

    Aber AFAIK ist das Schneiden (vorallem mit Übergangseffekten) dann einwenig umständlicher. Aber es mag sein das ich da einfach noch nicht die richtigen Tricks gefunden hatte (ich hatte mich da erstmal vorrangig damit beschäftigt ob das Ergebnis I.O. ist (syncron) und nicht welche erweiterten Möglichkeiten das Programm bietet).

    cu
    usul
     
  7. Omata

    Omata Junior Member

    Registriert seit:
    13. August 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    Was fehlt ist ein Programm das so Super zu bedienen ist wie Womble aber direkt in DviX/XviD/MP4 aufnehmen,schneiden und bearbeiten kann,doch dafür fehlt zur Zeit bestimmt noch die Power.

    Ich finde es schrecklich das man z.b. um aus einem Beitrag die Werbung und den Anfang und das Ende zu beschneiden in der Regel dann 2-3 andere Programme einsetzen muss um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

    Könnten die Experten hier mir mal bitte erklären warum es dieses Programm noch nicht gibt woran liegt´s???




    Gruss omata:)
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    Wohl eher der Wille. Technisch sollte es auch nicht schwieriger sein DivX/MPEG4 genauso zu schneiden wie MPEG2.

    Bloß wer braucht das? Man bekommt einen Film ja nie als MPEG4 sondern immer nur in MPEG2 (DVB, DVD) und will ihn erst nach dem bearbeiten nach DivX bringen.

    Wenn HDTV so richtig in gange ist (Streamen von MPEG4, Auslesen der HDTV DVDs) dann wird es wohl auch Programme dafür geben.

    Eigentlich braucht man nur ein Programm wenn man schneiden will.

    Das man den TS erstmal durch ProjektX jagen muß hat ja was damit zu tun das er erstmal fehlerkorregiert werden muß. Das zähle ich nicht zur Bearbeitung sondern zum Punkt "Wie bekomme ich das MPEG überhaupt".
    Und das MPEG später zur DVD Authoren hat ja auch nicht direkt was damit zu tun.


    Also Film auf HDD Speichern und ProjektX drüberlaufen lassen. Dann hat man die Video/Audio Dateien.

    Dann nimmt man seine Lieblingssoftware und schneidet.

    Dann macht man mit dem geschnittenen was man will. Z.B. nach divX konvertieren oder eine DVD draus machen oder...


    Ich finde nicht das das sonderlich viele Programme sind.
    Natürlich gibts auch Programme die versuchen Schnittprogramm, authoringsoftware und Konverter zu sein. Was dabei rauskommt kannst du dir ja anschauen (Nero kann das z.B. alles. Aber funktioniert hat das bei mir nie).

    cu
    usul
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MPEG schneiden und wandeln

    Jedenfalls keine mit den ProjectX etwas anfangen könnte, da wird nichts mehr syncronisiert. (habe ich schon mehrfach getestet)
    Das Programm kostet doch gerade mal 30€, ich finde das ist noch im Bereich des ertragbaren. ;)
    Mit Cuttermaran hatte ich letztens auch wieder experimentiert, ist mir aber viel zu umständlich
    Nein, das hat damit ja nichts zu tun.
    Ich schneide sogar zwei getrennte Tonspuren mit dem Programm und speicher sie einzen dann ab (ohne zu muxen).
    Einziger Nachteil des Programms ist das man keine einblend und Ausblendeffekte bei AC-3 machen kann. (geht zwar, aber der Stream wird dann leider in Mpa reencodiert).

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen