1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MPEG-Dateien komprimieren

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Mardani, 13. Februar 2009.

  1. Mardani

    Mardani Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich erzeuge mit meinem S2 (ohne HD) mit Mediaport MPEG-Dateien. Die sind aber so groß (> 4 GB), dass meine externe Festplatte bei 100 Filmen auseinanderplatzen würde. Gibt es ein einfaches Tool, mit dem man MPEGs komprimieren kann, z.B. auf 700 MB, damit sie auf eine CD passen - oder kann das auch Nero?
    Danke für eure Hilfe
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    MPEG ist ja bereits komprimiert! Entweder wählst du dann im Voraus eine stärkere Komprimierung oder du transcodierst die MPEG-Aufzeichnung mit einem andern Tool in eine stärker komprimierte MPEG-Datei oder ein anderes Format. Das zieht aber eine starke Qualitätsminderung nach sich!
     
  3. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    Klar kannst Du das. Nimm den DivX Converter !
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    Die Frage ist auf welchem Gerät du das Format wiedergeben möchtest! Fürs PC stellt kein Format ein Problem dar. Viele alte DVD-Player können aber beispielsweise kein DivX. Für Neuere ist das kein Problem!
     
  5. smn

    smn Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    Sind 30 Euro für einen neuen DVD Player ein Problem ?
    Eine neue externe HD ist teurer (1TB)
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    In der heutigen Wegwerfgesellschaft für Manche sicher nicht mehr. Wer aber auf Qualität setzt bekommt, für 30 EUR keinen hochwertigen Markenplayer mit beispielsweise HDMI. Aber nun gut, das ist auch nicht die Klientel, die auf hochwertige Wiedergabe Wert legt.

    Warum extern? Der S2 hat doch eine int. Festplatte. Die wäre sicher auch austauschbar!
     
  7. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    Sicher, wenn man unbedingt auf die Garantie verzichten will!

    Ich hab ne HD S2 mit 160GB Platte und werde mich hüten ne größere Platte einzubauen bis die Garantie rum ist!

    Denn selbst wenn es nur um den Lüfter geht, lehnt Technisat jede Garantie ab, wenn vorher die Platte gewechselt wurde.

    Wobei man beim Wechseln der Platte natürlich auch keine Experimente machen sollte, sondern eine wählen sollte, die nachweislich läuft und zwar ohne Einschränkung.

    Ich speicher z.B. meine Aufnahmen auf nem ext.Laufwerk mit 2 Platten á500GB drin.
    Aber selbst nach Sortieren und Löschen unbenötigter Aufnahmen sind diese 2x500GB auch bald voll.
    So werde ich wohl gezwungen sein ein paar Hundert GB auf meinen NAS mit 2x1TB abzulegen um wieder Platz zu schaffen.

    Wobei ich die Aufnahmen selten in MPG umwandle, sondern sie als TS-File mit nem Player direkt auf dem PC ansehe.
    Aber es gibt auch dir kostenlose Möglichkeit MPG2 in MPG1 oder AVI mit niedrigeren Auflösungen zu wandeln.
    Dass läst sich auf dem PC auch noch halbwegs anschauen.
    Oder man wandelt es in DivX, etliche DVD-Player können dass sogar wiedergeben.
    Habs zwar noch nie probiert, aber meiner soll dass auch können.
     
  8. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    wer DivX schaut braucht auch keinen teuren player mit HDMI !
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.960
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    Eben, wichtiger wäre dann der USB Port am DVD Player damit man die externe Platte vom PC direkt an den Player stöpseln kann.

    Gruß
    emtewe
     
  10. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.379
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: MPEG-Dateien komprimieren

    Was soll an HDMI teuer sein??
    Dass ist nix weiters wie ne direkte Digitale Ton und Bildübertragung zum entsprechenden Gerät, mit der entsprechenden Rechteverwaltung eben.

    Wenn diverse DVD's rauskommen oder Sendungen und du nicht die entsprechenden Rechte besitzt um dies zu sehen, dann bist mit HDMI ganz nett angeschmiert!

    Denn außer ner Meldung "Sie besitzen nicht die benötigten Rechte" wirst nichts auf deinem Bildschirm sehen!

    Noch ist es noch nicht so weit, aber dass wird kommen!
     

Diese Seite empfehlen