1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mp3-DVD - Geht das?

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von josquin, 20. Januar 2005.

  1. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe einen alten DVD-Player von DayTek, und neulich eine mit mp3-Files bespielte Daten-DVD eingelegt. Die Ordnerstruktur wurde genauso wie bei einer mp3-CD angezeigt und abgespielt, das Ding spielt sogar per DVB-C aufgenommene mp2-Audio-Files (mpeg1 Layer2).
    Zu meinem Erstaunen zeigen 2 Billigplayer neuesten Datums beim Einlegen dieser DVD "not loadable Disc".

    Muß ich da irgendwas beachten, gibt es einen Trick (so wie man beispielsweise die Hälfte aller Player dazu bewegen kann, mp2-Audio auf CD abzuspielen, wenn man die Files einfach in mp3 umbenennt)?

    Oder ist das eine Macke der Billiggeräte, weil sie alle den gleichen Chip drin haben?

    Josquin
     
  2. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    Der eine Player kann's, der andere nicht. Meine zwei können's nicht (Tevion DVD-2001 und der neuste vom ALDI Süd). Lesen beiden nur MP3-CDs.
    Von einem Bekannten der kann's, weiß jetzt aber nicht, welcher Hersteller.
    Das ganze ist sicher nur eine Software-Frage, denn Video-DVDs sind auch nur Daten-DVDs mit den passenden Files & Verzeichnissen drauf.
     
  3. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    Es gibt die Möglichkeit, dass die Hardware so aufgebaut ist, dass Mp3-Daten vom CD-Lesekopf erwartet werden.
    Also der DVD-Lesekopf nicht mit den MP3-Komponenten verbunden ist.
    In diesem Fall wäre es kein Softwareproblem.
     
  4. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    theoretisch müsste jedes gerät, was mp3 kann auch mp2 können, da es verwand ist. allerdings nur normales mp2, kein musepak.
     
  5. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    Puuuuh, aus welchem Buch hast Du denn das ..? Ich glaube kaum, dass ein Hersteller den oder die Laser mit unterschiedlichen Komponenten verbindet, die dann nur die eine spezielle Funktionalität aufweisen.

    Das ist eine reine Frage der Software. Da ist im "DVD Zweig" eben keine Logic für MP3 Support vorgesehen, sondern nur die Logik zum Abspielen den Videos.

    MP2 (MPA - MPEG Audio) ist MPEG 1 Layer 2 und das muss jedes Gerät können, die Frage ist nur, in welcher Form die Daten vorliegen. Innerhalb eines VOB Streams ist es die DVD Funktionalität und das kann (muss) jeder Europa Player können. Wenn es in Form einer einzelnen Datei vorliegt, oder als MPG Stream (Video+Audio), dann hat das mit DVDs rein gar nichts mehr zu tun. Das ist dann eine Daten DVD-ROM und was der Player damit macht, das legt der Hersteller über sein Funktionskonzept fest. Er kann die abspielen, muss sie aber nicht abspielen. Gleiches gilt für MP3 (MPEG 1 Layer 3), hat auch rein gar nix mit den DVD Specs zu tun.
    Der Trend geht aber in die Richtung, dass die Hersteller immer mehr Funktionalität in diese Kisten packen, also möglichst jedes Format abspielen wollen, und sich dann schnell mal dabei verzetteln. Anscheinend zählt nur noch die Quantität, aber die Qualität bleib dabei auf der Strecke. Stichwort: Firmware Updates. So wird der Eindruck vermittelt, dass das alles Standards sind, was aber nicht der Fall ist. Ein DVD Player muss erstmal nur Video DVDs abspielen können, dann noch VCDs 1.0 und normale Audio CDs. Alles andere wie MP3, SVCD, DivX usw. sind kostenlose Beigaben der Hersteller um am Markt überhaupt noch etwas zu verkaufen.
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    Mein SEG-New Orleans-, spielt MP3-DVD.

    Ich brenne die MP3's mit CopytoDVD, als Daten DVD.
    Man kann die Files einzeln, oder in Unterordner sortiert, brennen.
    Sie werden auch im SAP File-Browser korrekt, mit ID3 Tag, angezeigt.
     
  7. zischer

    zischer Gold Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Schleswig
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    Was ist ein SAp-File-Browser?

    Sprichst Du noch vom SEG New Orleans? Den habe ich auch, aber mit ID3-Tag ist da nichts...
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.967
    Ort:
    Telekom City
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    @ Josquin

    Eine MP3-DVD ist eine DVD-ROM, die MP3-Dateien enthält. Gebrannt wird die MP3-DVD genau so wie eine MP3-CD.
    Damit die Dateien auf einem SA-Player wiedergegeben werden können, muß der Player das Format DVD-ROM unterstützen, was heute auch noch lange nicht jeder Player unterstützt (i.d.R. unterstützen eher billige Player die DVD-ROM, als ein teurer Markenplayer).
    Unterstützt der Player die DVD-ROM, kommt es noch auf die Software an, was von einer DVD-ROM wiedergegeben werden kann. I.d.R. sind das MP3, MP2 und JPEG, hin und wieder auch WMA oder auch AAC (quasi MP4).
    Aber selbst wenn die DVD-ROM unterstützt wird, heißt das noch nicht, das alles so wie am PC abgespielt werden kann. ID-Tags sind eher selten. Meist ist der Speicher im Player so knapp bemessen, das nur eine bestimmte Anzahl von Dateien pro Ordner erkannt werden und auch die Anzahl der Ordner ist meist begrenzt ist. Auch lange Dateinamen bereiten häufig Probleme.

    Jeder DVD-Player verhält sich (leider) anders bei MP3-DVD-ROMs und es ist nicht einfach, den richtigen Player zu finden.

    Ich persönlich benötige nicht unbedingt die ID-TAG-Anzeige, da meine MP3-DVD's eh meist im Hintergrund laufen. Mir ist aber die Möglichkeit der Zufallswiedergabe der gesamten DVD wichtig.
    Ich habe mir deshalb den Yamakawa 265 gekauft, der das erlaubt. Allerdings hat der so seine Probleme mit Dateinamen mit mehr als 40 Zeichen. Aus dem Grund brenne ich meine MP3-DVD's mit Nero in ISO 9660 Level 2, womit diese Schwäche von vorne herein eliminiert wird ...

    BTW: der Yamakawa 265 wird nicht mehr produziert. Das Nachfolgemodell Yamakawa 275 unterstützt zwar zusätzlich WMA, allerdings gibt's leider die Zufallswiedergabe nicht mehr ...
     
  9. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    O.K., unglücklich gewählte Beschreibung.
    PBC Anzeige auf dem TV.
    Besser ? ;)
     
  10. zischer

    zischer Gold Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2003
    Beiträge:
    1.367
    Ort:
    Schleswig
    AW: mp3-DVD - Geht das?

    Aber Du sprichst noch vom SEG New Orleans, oder?

    Bei mir werden nur die ersten 8 ode 10 (?) Stellen des Dateinamens eingeblendet...

    Gibts den New Orleans inzwischen mit neuen Features?
     

Diese Seite empfehlen