1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Motorsteuerung

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von frosch1, 31. Oktober 2005.

  1. frosch1

    frosch1 Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    kann mir jemand sagen, ob bei Motorsteuerung alle 'Justage' auf dem Dach entfällt oder sie wesentlich einfacher wird?

    Grüsse
     
  2. DJSteve

    DJSteve Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Ostwestfalen
    AW: Motorsteuerung

    Nein die Montage bleibt wie gehabt. Man kann nur die Schüssel mit dem Motor auf verschiedene Sats ausrichten.
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Motorsteuerung

    Verglichen mit einer festen Anlage auf z.B. Astra ist der Installationsaufwand eher höher, da man den Motor sehr genau justieren muss, damit die Satantenne am Ende auch genau den Clarkbelt (Kreisbahn auf der sich die Satelliten befinden) abfährt.
    Wenn man hierbei pfuscht, kann man nur sehr wenige Positionen östlich und westlich der Referenzposition empfangen.
    Grundsätzlich ist der Aufbau einer Drehanalge aber nicht viel schwerer zu installieren, nur etwas aufwendiger.
    Wenn man weiß, wie es geht, kann man eine Motodrehanalge in 5-10 Minuten soweit ausrichten, daß man zumindestens ein zu 95% optimales Ergebnis hat, was für die meisten Fälle vollkommen ausreichend ist.
    Motor un Receiver sollten hierbei allerdings USALS oder Goto X können.

    Eine umfangreiche Multifeedanlage, mit vielen LNBs dürfte hingegen um einiges schwieriger/aufwändiger zu installieren sein, wenn man alle gewünschten Satelliten perfekt empfangen will.

    Gruß Indymal
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Motorsteuerung

    Das zeig mir mal ...
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Motorsteuerung

    Also bei meinem Stab HH120 habe ich das ganz einfach gemacht

    1. Motorelevation genau eingestellt
    2. Motor auf 0 Grad Stellung gefahren
    3. Spiegelhalterung per Augenmaß winklig auf dem Motorzapfen montiert. Anhand der Markierung am Motozapfen nocheinmal überprüft.
    4. Motor am Mast montiert und Spiegel angebracht.
    5. Motor per Goto X auf Astra positioniert
    6. Durch drehen des Motors am Mast + Ändern der Elevation der Antenne Astra optimal eingestellt
    7. Danach alle Positionen von 68,5 Ost bis 22,0 West problemlos empfangbar.

    Dazu sei gesagt, daß es sich dabei um meine erste Antennenmontage überhaupt gehandelt hat und ich weiter östlich die Motorgrenze hatte und weiter westlich Bäume im Weg sind.
    Ergo bestand keinerlei Optimierungsbedarf mehr.
    Abzüglich der Zeit für das Kabelverlegen und Wandhalter anschrauben, sowie die nötigen Inforrmationen zu sammeln, hat es bei mir wirklich nur 10 Minuten gedauert.
    Zum Ausrichten habe ich einen Digitalreceiver mit Piepton verwendet.

    Daß die Anlage den Clarkbelt richtig abfährt, hat sich auch daran gezeigt, weil ich bei Nilesat auf Anhieb alle Vertikalen Transponder mit der 90cm Antenne empfangen habe.

    Gruß Indymal
     
  6. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: Motorsteuerung

    ich denke der Frager meinte ob es eine Motorsteuerung gibt die eine Ausrichtung auf dem Dach erübrigt, also eine quasi manuelle Selbstausrichtung der Antenne über Elevation und Azimuth.
    (stimmt das jetzt?:rolleyes: )

    so was habe ich auch mal gesucht, aber es geht halt nur wenn der Breitengrad an der Montierung eingestellt wird..
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Motorsteuerung

    Das geht schon. Man kann dazu zum Beispiel den Jaeger SMR-1224-EL verwenden. Der hat eine zusätzliche Schubstange zur Verstellung der Elevation.
    Dazu könnte man dann zwei baugleiche Steuergeräte mit Fernbedienung kaufen.
    Am einen Steuergerät speichert man die Elevation von z.B. Astra auf Position 1 ab, am anderen Steuergerät den Azimutwinkel (Ost/West-Richtung) ebenfalls auf Position 1.
    Wenn man dann auf der Fernbedienung auf 1 tippt, dürften beide Steuergeräte ihren Teil dazu betragen, daß der Sat optimal angefahren wird.
    Das müsste man entsprechend einmalig bei allen Satpositionen machen.

    In diesem Fall würde eine ganz grobe Ausrichtung der Anlage ausreichen. Den Rest korrigiert man einfach.

    Die professionelle Möglichkeit ist auch noch der Egis Rotor, der sich aber meines Wissens in Preisbereichen bewegt, die Otto Normal Nutzer nicht einmal für die größte Luxussatanlage ausgibt.


    Gruß Indymal
     
  8. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Motorsteuerung

    Nein Indymal. Ich hab den besagten Jaeger mit Schubstange. Auch den muss man ausrichten, denn selbst wenn man mit der Schubstange nachjustiert, stimmt sonst die Kreuzpolarisation nicht.
     
  9. Snooze

    Snooze Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Herne
    AW: Motorsteuerung

    oder das hier, aber ~5000 CHF ist auch zuviel Geld..
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Motorsteuerung

    Schon klar.... Ich mein ja auch nicht, daß man den Motor nach gut Glück irgendwie +/- 30 Grad Richtung Süden montieren soll.
    Aber wenn die Südausrichtung des Motors halbwegs (+/- 1 Grad) stimmt, dürfte es doch eigentlich keine größeren Empfangsprobleme damit geben.
    Also zum Beispiel bei Korrektur einer nicht ganz optimalen Motorelevation.
    Oder sehe ich da irgendwie was falsch?

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen