1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Motorsport (außer Formel 1) im TV 2017

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von MotorsportFan13, 8. Januar 2017.

  1. MotorsportFan13

    MotorsportFan13 Gold Member

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Auch das Jahr 2017 verspricht in vielen Serien viel Spannung, Dramatik und Action! Die berüchtigte Rallye Dakar ist bereits unterwegs und hat schon für wahnsinnige Bilder gesorgt.

    Mit einem kleine Rechteüberblick und ein paar Worten zu ausgewählten Serien möchte ich den diesjährigen Thread eröffnen und hoffe auch zahlreiche und faire Diskussionen rund um unser Lieblingsport.

    ADAC Masters Weekend
    Der Rennkalender der ADAC GT Masters besteht erneut aus 7 Terminen und beinhaltet die selben Austragsorte wie 2016. Da der GT3 Sport weiter boomt, wird das Startfeld aus mehr als 30 Fahrzeugen bestehen und eine atemberaubende Markenvielfalt darstellen. Das größte Event wird dabei auf dem Lausitzring stattfinden, welcher wieder im Rahmen der DTM stattfinden wird.
    Alle Rennen werden von Sport1 wieder im FreeTV live übertragen.

    Bei den meisten Rennen ist auch die im letzten Jahr neu geschaffene ADAC TCR Germany am Start. Während das Fahrerfeld vergangenes Jahr noch mit teilweise 15 Piloten sehr übersichtlich war, meldeten die Organisatorn bereits Ende Dezember 32 eingeschriebene Fahrzeuge. Mit dem Opel Astra und dem Audi R3 gesellen sich zwei weitere Automarken der wachsenenden TCR Branche hinzu. Auch hier überträgt Sport1 alle Rennen live oder zeitversetzt auf Sport1 oder Sport1+.

    Abgerundet wird das ADAC Masters Weekend mit der ADAC Formel 4, die in den letzten beiden Jahren vor allem mit Mick Schumacher große Beachtung gefunden hat. Die große Beliebtheit der Nachwuchsserie reißt trotz des Weggangs des Shootingstars nicht ab und so dürfen sich die Fans zu Hause und an den Rennstrecken wieder auf ein volles und starkes Grid freuen. Das Teilnehmerfeld wurde für 2017 auf 35 Fahrzeuge begrenzt, somit entfällt das Qualifikationsrennen. Die positive Folge: Alle Fahrer werden auch in den Meisterschaftsrennen antreten können und müssen nicht früher abreisen. Sport1 wird wie zuletzt auch hier alle Rennen live auf Sport1 oder Sport1+ zeigen.

    DTM
    Für die DTM wird es kein einfaches Jahr. Die Kritik von Fans und von Fahrern wird immer größer, die Zuschauerwerte sinken am TV und an der Strecke. Um weitere Kosten einzusparen, wird das Teilnehmerfeld auf 18 Fahrzeugen reduziert. Im Audi Kader gibt es mit Rene Rast und Loic Duval zwei prominente Neuzugänge, die sich gegen die etablierten Fahrer wie Ekström (Audi) oder Marco Wittmann (BMW) messen müssen. Beim Rennkalender setzt man auf eine ähnliche Version wie 2016 und macht um Oschersleben und Sachsenring einen weiten Bogen.
    Die ARD ist weiterhin Medienpartner der Serie.

    Formel E
    Die FIA Formel E Meisterschaft wird unter Motorsportfans immer noch heiß diskutiert. Für die einen ist die erste reinelektronische Rennserie nichts, für die anderen bietet sie hochspannende Unterhaltung und eine neue großartige Ergänzung zu den herkömmlichen Serien. Die aktuelle Serien hat mit den Rennen in Hong Kong und Marrakesch bereits zwei Veranstaltungen hinter sich. Durch den jeweiligen Sieg von Sebastian Buemi führt der Schweizer bereits mit 22 Punkten Vorsprung die Tabellenwertung an. Für die deutschen Fans gibt es mit Daniel Abt, Nick Heidfeld und Maro Engel erstmals auch drei Fahrer ihres Heimatlandes zu sehen. Am 10. Juni wird erneut der ePrix in Berlin ausgetragen, das Saisonfinale findet Ende Juli in Montreal statt.
    Eurosport bestitzt hier für die diesjährige und kommende Saison die exklusiven Übertragungsrechte in Deutschland.

    Formel 3 EM
    Die FIA European Formula 3 Championship wird durch den Zugang von Mick Schumacher eine starke Medienpräzens erhalten. Dabei muss der Prema-Pilot mit einem starken Fahrerfeld rechnen, denn Lando Norris (Carlin) und Jake Hughes (Hitech) haben sich ebenfalls bereits zur Formel 3 EM bekannt. Schumacher wird u.a. mit Ralf Aron und David Beckmann auch einige frühere Piloten aus der Formel 4 im Fahrerlager wiedertreffen.
    Die jungen Nachwuchssportler treffen auf einen großartigen Rennkalender, der u.a. aus Silverstone, Monza, Pau, Spa, Zandvoort und dem Norisring besteht.
    Die Formel 3 wird in diesem Jahr wohl auch wieder von n-tv ausgetrahlt.

    GP2 / GP3 Serie
    Im Rahmenprogramm der Formel 1 wird auch in den nächsten Monaten wieder die GP2 und die GP3 am Start sein. Die GP2 muss dabei mit Carlin einen enormen Teamverlust hinnehmen, während zumindest Hilmer Motorsport wieder nach einem Jahr Pause in die Serie einsteigen möchte. Eine Fahrer wurden bereits bekanntgegeben, achten muss man hierbei vor allem auf das Team von Prema Racing. Dort starten mit Charles Leclerc sowie Antonio Fuocco die beiden Nachwuchspiloten von Ferrari, welche 2016 noch in der GP3 am Start waren. Sky wird wieder alle Rennen der GP2 live ausstrahlen
    Etwas offener ist die Fahrerfrage dagegen noch in der GP3 Serie, wo bisher nur Alesi bestätigt wurde. Im vergangenen Jahr musste die Serie zudem ohne Coverage in Deutschland auskommen. Ob sich dies 2017 ändert?

    IndyCar
    Eines der besten Fahrerfelder hat wie immer die IndyCar zu bieten, auch wenn Juan Pablo Montoy die Serie den Rücken kehrt. Zumindest fast - der Penske Pilot wird nämlich beim Indy500 antreten. Dies ist auch das Highlights des 17 Rennen umfassenden Rennkalenders, welche mit der Rückkehr nach Gateway ein neues Ovalrennen aufnimmt. Mit dem Team Penske, Chip Ganassi und Andretti gibt es hoffentlich wieder drei siegfährige Teams und spannende Rennen, welche auf Sport1 US live übertragen werden.

    NASCAR
    Die dominierende Motorsportserie in Amerik ist jedoch weiterhin die NASCAR. Die Fans müssen sich doch nach dem Abschied des Hauptsponsors "Sprint" an einen neuen Namen gewöhnen, heißt die Serie nun schließlich "Monster Energy NASCAR Cup Series" (Gesundheit). Fehlen wird zudem Tony Stewart, der Ende der vergangenen Saison seinen Helm an den Nagel gehangen hat und damit ein weiter langjähriger Publikumsliebling die Serie verlässt. Dafür darf Clint Bowyer wieder in einem Topteam fahren und nimmt den Platz bei Stewart Haas Racing ein. Hohe Aufmerksamkeit wird darüber hinaus auch Dale Earnhardt Jr. erhalten, der die vergangenen Saison gesundheitsbedingt vorzeitig beenden musste.
    MotorvisionTV überträgt alle Rennen in voller Länge live.

    WEC
    Es wird ein interessantes Jahr für die WEC werden. Nach dem plötzlichen Ausstieg von Audi aus der LMP1 Klasse kämpfen Toyota und Porsche nun alleine um den Gesamtsieg. Dies kann auch eine Chance sein und hochklassiges Racing liefern, zumindest wenn beide Teams auf gleichem Niveau sind. Dennoch muss sich der ACO und die FIA die Frage stellen, wie man die LMP1 mittelfristig sichern kann. Die Entwicklung ist ennorm teuer, neue Hersteller sind daher nicht in Sicht. Keine Probleme gibt es jedoch in der LMP2- und den GT-Klassen, die sich bei Teams und Sponsoren weiterhin in hoher Beliebtheit zeigen. Mit einem Gesamtstarterfeld von rund 30 Fahrzeugen sollte daher auf der Strecke und für alle Besucher genug Action geboten werden.
    Eurosport hat den zuletzt auslaufenden Vertrag verlängert, im TV werden - mit Ausnahme der 24h von Le Mans - wohl nur einzelne Segmente der Rennen live ausgestrahlt.

    WRX
    Es ist ganz klar eine aufstrebende Serie die allen viel Freude bereitet. Die FIA World Rallyecross Weltmeisterschaft ist in Kernländern wie Großbritannien und im skandinavischen Bereich schon lange ein Publikumsmagnet, erfreut sich jedoch auch unter vielen Motorsportfans anderer Ländern großer Beliebtheit. Auch in Deutschland erhält man durch das Gastspiel am Hockenheimring große Aufmerksamkeit, zudem gibt es ein Event in am Estering. Wilde Drift, harte Manöver und enge Entscheidungen stehen fast jedem Heat bevor.
    ProSieben FUN wird 2017 auch wieder jedes Event der Serie live zeigen.

    WTCC
    Die nächste Serie die kurz vor dem Abgrund steht: Die WTCC. Für 2017 muss die Tourenwagenserie gleich zwei Markenverluste hinnehmen. Zum einen verlässt Citroen als Werksmannschaft das Team, zum anderen hat auch Lada keine Lust mehr. Daher treten als werksunterstützte Mannschaften lediglich die Teams von Honda und Volvo an. Um das Teilnehmerfeld nicht zu sehr schrumpfen zu lassen, hat die WTCC eine zweite Klasse eingeführt und erlaubt den Start unter TCR Reglements. In der TCN2 Wertung erhalten die Teams und Fahrer eine seperate Meisterschaft.
    Der Kalender hat sich zudem ein wenig geändert: Die Rennen in Le Castellet, Moskau und in der Slovakai sind nicht mehr dabei, während Monza und Macau wieder einen Platz im Rennkalender gefunden haben.
    Eurosport überträgt als Ausrichter der Serie wieder alle Rennen.

    Sonst so
    Sicherlich habt ihr gemerkt, dass dies nur ein kleine Auswahl an Serien war. Gerne dürft ihr in den Kommentaren noch ein paar Worte zu euren Klassen verlieren, schließlich gibt es auch hier und da Fans der V8 Supercars, WRC oder der USSC.

    Den Motorradbereich habe ich zudem komplett außen vor gelassen, da ich die Aufteilung zwischen Vier- und Zweirradsport im vergangenen Jahr ziemlich sinnvoll und praktisch empfunden habe.

    MEDIEN
    Für uns Motorsportfans ist auch immer wichtig, welche Serie wo und wann zu sehen ist. Hinter den Kulissen verändert sich gerade viel, was auch an uns Motorsportfans nicht vorbei geht.
    Eurosport investiert zuletzt vermehrt in "Leuchtturmrechte", wie der Motorrad-WM. Den Speedwaysport hat man dafür komplett aus dem Programm geworfen. Auch die GP3 vermisste man 2016. Wird man - um das deutsche Publikum weiter an sich zu siehen - vielleicht auch weitere nationale Serien ins Programm holen? Womöglich die DTM? Wie weit wird man manche Serien nur im Eurosport Player zeigen, wie es zuletzt mit der FIM CEV oder dem Asia Talent Cup gemacht wurde?
    Sport1 hat in den vergangenen Jahren den Motorsportbereich für sich wieder entdeckt, dass mus man auch loben. Die Übertragungen der GT Masters samt Rahmenprogramm ist klasse und vielfältig, zudem zeigt man Zusammenfassung der DTM und die Rahmenrennen (Audi TT Cup, Porsche Cup) erhalten auch ihre berichtigte Medienpräzens. Auf Sport1+ hat man sich vergangenes Jahr sogar der Formula V8 3.5 Series gewidmet. Darüberhinaus strahlte man Zusammenfassungen der WRC, der Truck EM und der TCR Int. Series aus. Durch den Verlust der Fußball Bundesliga, HBL und der ATP World Tour hat mit dem Motorsport den letzten verbliebenden permanenten Baustein im Programm. Ob es hier zu einem weiteren Ausbau kommt?
    Sky wird sich um die Übertragungsrechte der Formel1 bemühen müssen, Platz für weiteren Motorsport ist dort nicht. Zudem kennen wir die sky'sche Sportpolitik. Es wäre zumindest schön, wenn man auch die GP3 neben der GP2 und dem PSC zeigen würde..
    MotorvisionTV hat den Vertrag mit den NASCAR Cup bis einschließlich 2019 verlängert. Ärgerlich jedoch: Im Herbst 2016 verlor man über die Kabelnetzte die Verbreitung via Sky, die Alternative war ein kostenpflichtiger Livestream. Es darf zu hoffen sein, dass MotorvisionTV sich mit den jeweiligen Kabelanbieter noch einigt und eine permanente TV-Austrahlung zustande kommt. Immerhin wird man auch 2017 das ausführliche Motorsportprogramm beibehalten und neben der Live-Übertrgung der NASCAR auch die Highlights der USCC, V8 Supercars und der Truck Series im Programm haben
    MotorsTV ist eine kleine Unbekannte und in der Sport-Medienbranche für die kommenden Monate einen Blick wert. Schließlich hat Motorsport Network den Sender aufgekauft und möchte neben der regulieren TV-Austrahlung auch eine große OTT-Plattform an den Start bringen. Inwiefern sich das auf das Programm von MotorsTV kurz- und mittelfristig auswirkt, bleibt bisher unbeantwortet, dürfte dennoch spannend zu verfolgen sein. Schließlich hat sich Motorsport Network Chef Zak Brawn zuletzt Anteile an der FIA Formel E gesichert. Man plant ein komplettes Paket aus Broadcasting, Videoübertragungen und digitale Medien für Elektromobilität an den Start zu bringen.
    DAZN ist ebenfalls zu erwähnen, auch wenn durch die sehr kundenunorientierte Art und Weise nicht ersichtlich ist, ob und welche Rechte DAZN im Motorsportbereich besitzt. Letztes Jahr stieg man nach nur wenigen Events aus der Übertragung der GT Masters und Rallyecross WM aus, obwohl die Saison nicht zu Ende wa. Lediglich die IndyCar zeigte man nach dem Start der Plattform noch komplett live. Welches Programm 2017 zu erwarten ist, bleibt daher wohl noch ein Geheimnis.

    Damit wünsche ich allen Lesern und Fans ein munteres Motorsportjahr 2017!
     
    Dirk1970, F1 2013, alru1994 und 6 anderen gefällt das.
  2. kawadriver

    kawadriver Senior Member

    Registriert seit:
    19. März 2013
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    Passend zum neuen Rennjahr hat auch DIE Rennsportzeitung MSA ihr Gesicht verändert. Ich finde sieht jetzt edler aus.
     
  3. Paytv h3

    Paytv h3 Talk-König

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    5.847
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    HUMAX iPDR-9800C Receiver für Sky,
    Unitymedia HD Recorder,
    Panasonic HDD und DVD Receiver,
    Metz Fernseher.
    @motorsportfan13:Gibt es dieses Jahr nicht den alljährlichen Terminkalender hier im Thread?:(:eek:
     
    MuddyWaters gefällt das.
  4. MSC Racer

    MSC Racer Talk-König

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    5.692
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich hab einen ählichen Kalender gemacht, wie der, der hier schon mehrere Jahre gepostet wurde. Ich warte allerdings noch auf die Termine von GP2, GP3 und Porsche Supercup.

    So wie es aussieht gibts beim RoC kein Team Deutschland? Nur Vettel ist gemeldet. Letztes mal fuhr er zusammen mit Hülkenberg.
     
  5. Slayer20

    Slayer20 Talk-König

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    5.190
    Zustimmungen:
    479
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080
    Sport1+ hat jetzt alle 3 Live Stages von der WRC Monte Carlo im Programm. Eine tägliche Zusammenfassung findet man aber weiterhin nicht. Zum Glück zeigt diese Motors TV.
     
  6. sportmann 4433

    sportmann 4433 Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2012
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wer überträgt die Formel 3 in diesem Jahr ?
     
  7. MSC Racer

    MSC Racer Talk-König

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    5.692
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    93
    Vermutlich ntv mit Laufband :mad:
     
  8. MotorsportFan13

    MotorsportFan13 Gold Member

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Leider habe ich es in diesem Jahr aus Zeitgründen nicht geschaft eine solche Übersicht zu erstellen. Aber vielleicht kann @MSC Racer, sobald seine Liste vollständig ist, diese hier posten. :)
     
  9. MSC Racer

    MSC Racer Talk-König

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    5.692
    Zustimmungen:
    281
    Punkte für Erfolge:
    93
    Klar. Ich warte nur noch auf die F1 Rahmenrennen.
     
    MotorsportFan13 gefällt das.
  10. sportmann 4433

    sportmann 4433 Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2012
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    73
    Bitte nicht. Hoffentlich schlägt Sport 1 +, Eurosport oder Sky noch bei den Rechten zu!
     

Diese Seite empfehlen