1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mord an Studentin in Freiburg

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Fakeaccount, 4. Dezember 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fakeaccount

    Fakeaccount Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    3.853
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXX789 und TX47-ASM655, Sky+Pro Receiver
    Anzeige
    Ich beziehe mich dabei auf diesen Artikel Mord an Studentin in Freiburg: Risse im Idyll - SPIEGEL ONLINE den ich für SPON-Verhältnisse erstaunlich differenziert finde und ihm im Großen und Ganzen auch zustimme.

    Imho bemerkenswerte Auszüge:
    Letztlich sehe ich hier eine Kompromiss-Formel, die beide Seite vielleicht wieder einander näher bringen könnte. Wenn man sich nämlich darauf einigen könnte, dass notorische Integrationsverweigerer und kriminelle Arschlöcher gnadenlos abgeschoben würden, dann gäbe es wohl innerhalb der Bevölkerung eine viel größere Akzeptanz für Flüchtlinge im Allgemeinen. Auch ich hätte dann mit Aussagen wie "Refugees Welcome" im Prinzip kein Problem mehr, solange eben auch gilt: Assholes not!
     
    +los gefällt das.
  2. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Oha, endlich mal wieder ein "Flüchtlingsthread".
    Neuer Aufhänger, aber dein altbekanntes Lieblingsthema.
    Naja, ohne offiziellen Moderator kannst du dir das hier ja jetzt erlauben. :whistle:
     
    kingbecher gefällt das.
  3. Fakeaccount

    Fakeaccount Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    3.853
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXX789 und TX47-ASM655, Sky+Pro Receiver
    Bist Du jetzt mein neuer Stalker oder ist das nur das übliche Provokations-Posting?
    Beteilige dich sachlich oder zieh' Leine!
     
    kinski2 und +los gefällt das.
  4. Fakeaccount

    Fakeaccount Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    3.853
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXX789 und TX47-ASM655, Sky+Pro Receiver
  5. Valdoran

    Valdoran Wasserfall

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    2.814
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich stelle mal folgende Vermutung auf:
    Wäre der Täter ein “Biodeutscher“ gewesen, hätte man sicher darüber berichtet.
    Es ging hier um einen brutalen Mord, welcher Bundesweit für Aufsehen sorgte.
    So etwas muss von den ÖRR aufgegriffen werden.
    Die Ausrede mit der regionalen Begrenzung ist in diesem Fall schlicht peinlich.
     
    Fakeaccount gefällt das.
  6. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    ...

    :winken:
     
  7. modus333

    modus333 Guest

    Vielleicht solltest du erstmal lesen, und deinen Beißreflex unter Kontrolle bringen. Aber das dürfte bei dir schon
    zuviel verlangt sein, da du eher auf Krawall gebürstet bist.
     
    Fakeaccount und +los gefällt das.
  8. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Aus den geposteten Auszügen:

    "würde Deutschland noch weit mehr Flüchtlinge aufnehmen"
    "Das sieht auch die ehrenamtliche Flüchtlingshelferin so"
    "Gut ein Drittel der Geflüchteten"
    "Refugees welcome, assholes not, so hieß im Januar"
    "dass er keine Flüchtlinge ohne Ausweis mehr hineinlassen werde"
    "Flüchtlinge sind weiter willkommen"

    Geht es noch eindeutiger?

    Und ich bin mitnichten auf Krawall gebürstet.
    Ich bringe nur auf ironische Art und Weise in Erinnerung, dass neue Flüchtlingsthreads vom ehemaligen Moderator nicht erwünscht waren, dies aber jetzt, wo er abgedankt hat, vom Threadersteller geflissentlich ignoriert wurde.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen