1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Monsieur Claude und seine Töchter

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 3. Dezember 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.208
    Zustimmungen:
    969
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Inhalt: Claude und Marie Verneuil (Christian Clavier, Chantal Lauby) sind ein wohlhabendes, leicht konservatives katholisches Ehepaar in der französischen Provinz. Sie haben vier attraktive Töchter. Für die jungen Frauen können sich die Verneuils nichts Schöneres vorstellen, als dass diese von Männern mit den Attributen "attraktiv, französisch, männlich" geehelicht werden. Doch Tochter Ségolène (Emilie Caen) heiratet den Chinesen Chao (Frédéric Chau), Isabelle (Frédérique Bel) den Muslim Rachid (Medi Sadoun) und Odile (Julia Piaton) den Juden David (Ary Abittan). Da hängt der familiäre Haussegen der Verneuils gewaltig schief. Wenigstens ihre jüngste Tochter Laure (Elodie Fontan) ist mit einem französischen Katholiken zusammen. Doch als dieser zum ersten Abendessen vorbei kommt, reißt den besorgten Eltern der Geduldsfaden: Charles (Noom Diawara) ist schwarz. Claude und Marie geben ihre Töchter aber nicht so einfach auf. Sie nutzen die Hochzeitsvorbereitungen, um die unerwünschten Beziehungen zu sabotieren…


    Meine Kritik: Nach den großen Erfolgen von '' Willkommen bei den Schtis '' oder '' Ziemlich beste Freunde '' und den vielen kleinen Perlen wie '' Der Vorname '', '' Kleine wahre Lügen '' und '' Nur für Personal '' wurde es etwas ruhig rund um den französischen Film. Natürlich gab es weiterhin französisches Kino, aber irgendwie wurde eher mehr schlecht als recht versucht, die angesprochenen Filme von der Qualität zu wiederholen. Monsieur Claude und seine Töchter war wieder ein Erfolg in Frankreich und auch bei uns und auch ich habe mich zuweilen köstlich amüsiert über diesen Kampf der Kulturen. Zuweilen aber ermüdet der Brachialhumor ein wenig. Die Besetzung ist recht gut gewählt, der Rassismus wird aufs Korn genommen und die eine oder andere Zote von der Leine gelassen, den Charme der oben genannten Filme erreicht der Film meiner Meinung aber nicht. Daher schwanke ich so zwischen 6 und 7 und treffe mich in der Mitte bei 6,5/10!


    [​IMG]

     

Diese Seite empfehlen