1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Monitor für WQHD oder doch UHD ?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Schnirps, 21. Januar 2019.

  1. Schnirps

    Schnirps Talk-König

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    6.783
    Zustimmungen:
    4.879
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Servus zusammen,

    ich habe derzeit noch einen alten Monitor (etwa 2009 bzw 2010) in 1920*1200p Auflösung mit 60Hz.
    Soweit spiele ich online schnelle Shooter bin aber mit diesem Monitor komplett gut und zufrieden.
    Ganz aktuelle Hardware seit kurzem ist auch in meinem PC verbaut (Stichwort RTX2080).

    Einzig der besagte Monitor ist doch schon in die Jahre gekommen. ;)
    Daher die Frage als Empfehlung:

    WQHD oder UHD. Ich mag es wenn die Spiele gut aussehen besonders bei potenter Hardware und würde eigentlich gern in die Zukunft investieren. Monitore wie jeder weiß tauscht man ja nicht wie die GPU gefühlt alle 2 Jahre aus.
    Daher wäre selbst für Spiele wie COD ein UHD Bildschirm mit 60Hz doch gut oder nicht?
    Oder dann doch lieber WQHD ?

    Wie gesagt für meine Verhältnisse läuft es derzeit mit 1200p 60Hz bei COD etc. hervorragend. Aber man will ja mit der Zeit gehen und da stelle ich mir eben die Frage, wenn ein neuer Monitor dann UHD mit 60Hz oder WQHD?
    Man kann doch wenn nen UHD Monitor auch in WQHD betreiben oder nicht? (Falls nötig)

    Ganz nüchtern und keine Progame-Absichten. Wenn ihr versteht. Danke euch vielmals für Preistips und Empfehlungen. :)

    Viele Grüße
    Schnirps
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.876
    Zustimmungen:
    6.498
    Punkte für Erfolge:
    273
    Da nicht alle Programme mit DPI Scaling gut aussehen, würde ich es von der Größe abhängig machen:

    bis 22" FullHD
    22-28" WQHD
    ab 32" UHD
     
    Schnirps gefällt das.
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.132
    Zustimmungen:
    1.198
    Punkte für Erfolge:
    163
    Computer-Monitore für Computer-Spiele können gar nicht groß genug sein und da man dicht vor dem Monitor sitzt, kann dann dessen Auflösung auch nicht groß genug sein.

    Das ist der Unterschied zu TVs, wo der Sitzabstand größer ist und man die oben genannten „Regeln“ vielleicht gelten lassen kann.
     
    Schnirps gefällt das.
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.876
    Zustimmungen:
    6.498
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ja, aber du machst aus deiner Grafikkarte sehr schnell einen Föhn, wenn die Spiele etwas aufwändiger sind. Leistung und Preis der Grafikkarte wachsen da irgendwann exponentiell. Wenn du keine 800 Euro oder mehr für deine Grafikkarte ausgeben möchtest, kann der WQHD Monitor gegenüber dem UHD richtig Geld sparen. nicht wegen des Monitorpreises, sondern wegen der nötigen Hardware um ihn vernünftig zu betreiben.
     
    Schnirps gefällt das.
  5. Schnirps

    Schnirps Talk-König

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    6.783
    Zustimmungen:
    4.879
    Punkte für Erfolge:
    213
    Also aktueller CPU und GPU ist ja vorhanden samt allen anderen außer dem Monitor.
    Hatte mir Anfang des Jahres einen kompletten Neubau zusammengebastelt :)

    Also größer als 24-28" würde nicht gut dahin passen, wo er hin soll.
    Aufgrund dessen WQHD oder UHD bei der Größe?
    Und wenn UHD in 27" kann man doch auf 1440p daddeln. Aber sieht dann nciht so gut aus wie ich das sehe oder?
    Wobei COD als Beispiel in UHD trotzdem um die 70-80 fps mit der RTX2080 liefert.

    ?
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.876
    Zustimmungen:
    6.498
    Punkte für Erfolge:
    273
    Zuhause habe ich UHD in 28", und auf der Arbeit UHD in 32". Ganz ehrlich, zuhause lohnt sich das nur bei Bildbearbeitung, Spiele lasse ich geringerer Auflösung laufen, das gibt meine Grafikkarte nicht her.
     
    Schnirps gefällt das.
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.132
    Zustimmungen:
    1.198
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nimm den LG 27UD58-B für knapp 300€, ist ein UHD und sehr empfehlenswert bei den 27“ Monitoren in dem Preisbereich.
     
    Schnirps gefällt das.
  8. Schnirps

    Schnirps Talk-König

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    6.783
    Zustimmungen:
    4.879
    Punkte für Erfolge:
    213
    Na dann schau ich mal. Danke euch :)
     
  9. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.059
    Zustimmungen:
    5.475
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    WQHD macht bis 32 Zoll Sinn. (bei 32 Zoll entspricht die Pixeldichte dem eines 24Zoll Full-HD Monitors)
    32 Zoll WQHD (180-230€) ist die Größe die noch sinnvoll ist, gewöhnt man sich schnell dran, und will sie dann nicht mehr missen.
     
    Schnirps und emtewe gefällt das.

Diese Seite empfehlen