1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

moderne und legale Produktpiraterie?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von GoaSkin, 15. April 2009.

  1. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Was soll man davon halten? Plötzlich stehen Geräte von Marken von seit vielen Jahren insolventer Firmen wie Nordmende und SchaubLorenz in den Ladenregalen herum. Dabei handelt es sich aber um keine Wiederbelebung dieser Markenfirmen sondern um Billigproduktionen aus Asien - von absoluten Noname-Firmen, die sich gedacht haben, sie könnten mal die Rechte an ein paar Labels erwerben, um so manchen Kunden per Augenwischerei für dumm zu verkaufen.
    Darauf reinfallen werden wohl in erster Linie alte Leute, die diese Marken noch aus ihrer Erinnerung kennen und sich nicht so ganz erklären können, warum diese plötzlich wieder auftauchen - und genauso wenig werden sie sich darum einen Kopf machen, daß die Qualität dahinter eine ganz andere ist.
     
  2. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.822
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    Das hat aber mit Produktpiraterie nichts zu tun. Die Firmen erwerben halt ganz normal die Rechte an den alten Markennamen. Entweder waren die vorher schon da und haben die dt. Standorte mit abgewickelt oder man kauft die Rechte später ein. Wenn mich nicht alles täuscht, bleiben die Markennamen ja auch nach der Abwicklung einer Firma noch eine Weile bestehen.

    Natürlich ist das nicht schön, wenn hinter Marken wie Grundig z.B. BEKO aus der TÜrkei steht. Piraterie ist das aber nicht. Wie das perfekt funktioniert, machen z.B. die Chinesen vor. Die schaffen es mit ihren "imitierten" Produkten sogar auf große Messen.
     
  3. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    Vielleicht ist es im juristischen Sinne keine Produktpiraterie, aber im moralischen Sinne kaum besser. Natürlich spricht auch im moralischen Sinne weniger dagegen, wenn ein Firmenname nach der Insolvenz einer Firma zeitnah von einer anderen Firma übernommen wird und eine Weiterführung bestimmter Produktlinien beabsichtigt. Hier tauchen aber Marken auf, die seit 10-20 Jahren nicht mehr verwendet wurden.

    Grundig ist übrigens ein harmloses Beispiel, da BEKO nicht nur die Marke Grundig erworben hat, um sich dann selbst in Grundig umzubenennen sondern auch Teile der ehemaligen Firma. Wenn ich es richtig verstanden habe, werden die Grundig-Geräte weiterhin am Standort Nürnberg von ehemaligen Mitarbeitern entwickelt, aber dann in der Türkei produziert. BEKO stellte vorher nur Haushaltsgeräte her.
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    Korrekt. Allerdings kann GRUNDIG auch von jedermann lizensiert werden, was die China-"GRUNDIG"-Milchaufschäumer, MP3-Player etc. erklärt :)

    Die Marken Nordmende, Telefunken und SABA gehören zB seit einiger Zeit dem THOMSON Konzern, der sie selber benutzt, aber ebenfalls auch unterlizensiert (siehe "Nordmende" Billigst-LCDs in den Discountern).
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    Nicht mehr, nein.
    Grundig wird immer türkischer - Unternehmen - Industrie - Handelsblatt.com

    Am schlimmsten hat es wohl AEG getroffen. Die Unterhaltungselektronik mit diesem Namen ist echt unterste Kanone.
     
  6. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.799
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    Ich habe mich über diese Art von "Neuaufsetzung" altgedienter Markennamen schon häufig hier im Forum ausgelassen. Ich würde solche Geräte NIE kaufen.
     
  7. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.328
    Zustimmungen:
    4.019
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    Auch das stimmt nicht. Beko war auch vorher schon der führende Hersteller im TV-Bereich von "Vorderasien/Türkei"
     
  8. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    War AEG im Bereich Unterhaltungselektronik jemals stark?
     
  9. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?


    Also so alt fühle ich mich noch garnicht und trotzdem habe ich mir nen SchaubLorenz gekauft. Ich habe zwar etwas gebraucht um die besten Einstellungen zu finden aber SchaubLorenz muss sich hinter anderen Marken wie Samsung nicht verstecken und ich habe vor 1 Jahr für den Fernseher nur 350 € bezahlt was damals ein unschlagbarer Preis war und die geben sogar 3 Jahre Garantie anstatt der gesetzlichen 2. :love: Desweiteren werden die SchaubLorenz LCDs nicht von irgendwelchen Türken oder Chinesen zusammengekloppt sondern von Italienern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2009
  10. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: moderne und legale Produktpiraterie?

    Also wenn es so wie von Teucom beschrieben ist, daß die Marken Thomson und ein paar anderen Konzernen gehören, die sie an andere Firmen weiter lizensieren, dann ist noch nicht einmal Verlass darauf, daß bei den Geräten wo SchaubLorenz oder Nordmende draufsteht auch immer was vom gleichen Hersteller drin ist. Dann kommt ein Fernseher aus China, der nächste aus der Türkei und der dritte aus Mexiko - hergestellt von unterschiedlichen Firmen, die garnichts miteinander zu tun haben, sich aber mal vorübergehend beim gleichen Inhaber die Markenrechte "geliehen" haben.
     

Diese Seite empfehlen