1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MKV für LG BD370

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Smolle, 8. Mai 2012.

  1. Smolle

    Smolle Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Moin
    Ich mache mir aus alte DVD's oder TS mit Hilfe von X-Mediarecode MKV's.
    Und brennen sie mir auf BD.
    Leider kann ich nicht nachvollziehen warum der BD 370 mal die MKV Dateien abspielt und mal nicht.
    Die Einstellungen sind immer gleich,WDTV-BOX/MKV, Bitrate 6000, Audio AC3/5.1, Movie 1280x720.
    Kann es an der MKV Wahl liegen oder ist es einfach eine Macke vom BD370 ?
    Neuste Update habe ich schon drauf.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.820
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MKV für LG BD370

    Warum machst Du Dir überhaupt die arbeit mit dem reencodieren? wandel die Filme einfach in mpeg2 um (ohne zu reencodieren) und brenne sie dann. ;)
     
  3. Smolle

    Smolle Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: MKV für LG BD370

    Eigentlich ist das keine Arbeit. Ich versuche noch die Filme von der Qualli zu verbessern, mehr Schärfe und Kontrast usw. Und dann jukelt der X-Media das in 1,5 - 2 Std. runter.
    Ich werde das mal mit mpeg2 Probieren und sehen was da für Einstellungen möglich sind, danke für den Tipp.
     
  4. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: MKV für LG BD370

    Von MPEG-2 ist generell abzuraten das es erstens nicht zur Qualitätssteigerung beiträgt und zweitens die resultierenden Dateien aufgrund des "schwächeren" encoding Verfahrens in viel größeren Dateien endet. Das gilt erst mal auch für SD Aufnahmen. Obwohl hier Gorcon natürlich recht hat: Wenn's nicht auf den Platz oder "Sonderklamotten" ankommt bringt jede neukodierung natürlich erst mal Qualitätsverluste. Da ist es besser das Ganze im Original zu belassen.

    Da du aber nun mal dran "rumbastelst" spricht erst mal nichts gegen das neukodieren. Noch dazu habe ich noch keinen SAP gesehen der HD in MPEG-2 abspielt.

    Erst mal X-Media Converter ist nicht gerade der Hammer, aber für den Anfang nicht schlecht. Auch wenn er nicht gerade üppig mit Konfigurations Optionen bestückt ist ...

    Wie auch immer: Warum das fertige Video manchmal läuft und manchmal nicht kann ich nur vermuten. Es gibt tatsächlich verschiedene Versionen des Matroska Containers. Und die sind nicht immer ganz so abwärtskompatibel. Aber da du vermutlich immer die selbe Version von X-Media verwendest, schließe ich das als Quelle erst mal aus.

    Ich denke es liegt eher an der Kombination X-Media <-> BR Player. Das der überhaupt .mkv annimmt ist schon ein Gewinn ;-)
    Aber der Innhalt macht's halt. D.h. Dein Player kann zwar .mkv öffnen, demuxt dann Video und Audio und leitet dann die beiden Streams an seine Decoder weiter. Jetzt komm's drauf ann wie gut/stabil diese geschrieben wurden und wieviel die abkönnen bevor sie aufgeben. Sei es durch Bitfehler oder abweichungen von der MPEG Norm.
    Das ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.
    Das gleiche gilt natürlich auch für'S Audio.

    Ich muß leider zugeben das ich X-Media vor Urzeiten das letzte mal benutzt habe. Die aktuelle Version ist mir fremd. Daher kann ich dir jetzt nicht sagen in wie weit die Konfigurationsmöglichkeiten überhaupt sind.

    Ich vermute mal:
    "Normalerweise" - denn .mkv ist ein offener Standart und kann fast alles beherrbergen ;-) - möchte mann in .mkv AVC Video + AC3 Audio haben. Und ich denke mal das möchte dein SAP auch.
    Beim Audio sollte es zu keinen größeren Problemen kommen. Die Bitrate sollte zwischen 160 und 320 kbps liegen. Das ist ziemlich "save" ;-)
    Beim Video wir's schon kniffliger. BR-Player können "normalerweise" bis Profil 4.2. Aber da würde ich mich nicht drauf verlassen (die PS3 kann's).
    4.1 ist aber absolut ausreichend. Für 720p allemal !
    Hier am besten 3-B Frames und max 5 Refrenzen verwenden. So bleibt Alles innerhalb der Norm. CRF auf 20 und bei HD auf 18 setzen. Was dir als Deinterlacer angeboten wird weiß ich nicht. Leider sind hier die Qualitätsunterschiede auch sehr hoch ...

    Als erstes würde ich aber mal einen Clip mit Mediainfo vergleichen der läuft mit einem der nicht läuft. Dreh die Details hoch und gehe auf "Erweiterten Modus". Das sollte einiges an Informationenn liefern.
     
  5. Smolle

    Smolle Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: MKV für LG BD370

    Moin
    Mit den mpeg2 Ergebnis bin ich auch nicht zufrieden.
    Leider bin ich nicht auf dem Laufenden. Was für Programme werden denn Heuzutage genutzt (Die man auch versteht).
    Xmedia ist einfach und das war bei mir auch immer das Wichtigste.
    Ich muß zugeben das ich Xmedia auch erst wieder nehme nach dem ich beschlossen habe alte KaufDVD's, die schon merkwürdige Flecken haben, zu retten. Ich kann aber mit bestimmtheit sagen das ca. vor ein Jahr die Xmedia MKV's auf dem LG liefen. Seidem sind aber viele LG Updates und Xmedia Versionen aufgetaucht.
    Irgendwie muß es doch wieder so einfach gehen, also ruhig mir einen Software Tip geben.Danke
     
  6. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: MKV für LG BD370

    Nun, das mit dem "Die man auch versteht" ist so 'ne Sache. LOL
    Das kommt darauf an wieviel "Wissen über die Materie" du schon besitzt bzw. bereit bist dich damit zu beschäftigen.
    In jedem Fall sei dir mal Selur's Hybrid an's Herz gelegt.

    Ich benutze eine "Sammlung von Tools" um Videos zu konvertieren/schneiden.
    Avisynth ist hier an erster Stelle zu nennen. Der ist aber nicht einfach zu bedienen (am Anfang) und hat so seine Limitationen wenn's um HD Material geht + Filterung + Deinterlacing ... usw. Das kommt daher das es auf 32-Bit Basis entwickelt wurde und da ist die maximale adressierbare Speichergröße nun mal 2GB (2048 MB)
    Zum Video Konvertieren gibt's nichts besseres als x264 (AVC Encoder) und für Audio benutze ich Nero's AAC "Volksencoder" ;-)
    Alles zusammengesetzt wird entweder mit Yamb (= Frotend für mp4box) oder MKVMerge.

    Wie du siehtst sind die meisten Sachen Befehlszeilenorientiert (cli). D.h. es gibt kein GUI und alles wird über Scripte gemacht. Großer Vorteil wenn man mehrere Sachen nacheinander umwandelt.

    Solltest du dich für diesen Weg entscheiden brauchst du einiges an Basiswissen. Das gibt's hier -> Encodingwissen - Brother Johns Encodingwissen

    Du könntest aber für den Anfang erst mal was anderes versuchen und zwar den .mkv File neu zu muxen. Vielleicht hilft es was. Hol dir mal MKVMerge und muxe das alte in ein neues Video - danach versuch es abzuspielen.

    Wenn das nicht klappt, intalliere dir mal Mediainfo und lass eine funktionierendes Video und ein nicht funktionierendes analysieren.
     
  7. Smolle

    Smolle Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: MKV für LG BD370

    Entschuldige aber nicht noch mehr. Ich dachte es ist jetzt lamgsam an der Zeit das die Programme so optimiert sind das jeder damit umgehen kann.
    Ich würde damit zwar arbeiten können aber die Zeit ist mir zu schade, die ich auch nicht habe.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.820
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MKV für LG BD370

    Die Qualität wird dabei aber niemals besser sondern schlechter!
    Wenn man Schärfe und Kontrast ändert wird das Bild noch schlechter da diese schon optimal eingestellt sind.
     
  9. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: MKV für LG BD370

    @Gorcon: Sorry, aber da muß ich ein "wenig" wiedersprechen. Oftmals wird - gerade bei Blu Rays - direkt vom Celluloid gescannt, was dann jede Menge Rauschen fabriziert. Ein "schönes Beispiel" ist z.B. Black Swan. Der kriselt, das ist nicht mehr feierlich !
    Was auch sehr häufig vorkommt ist wenn unter schlechten Lichtbedingungen gefilt wurde. Wenn der Chip zu wenig Licht abbekommt gibt's ebenfalls Rauschen und Schnee. Kommt des öfteren mal bei Dokus vor wo mit kleinen hand-held cams Abends oder gar Nachts gefilmt wird.
    Also vom "Optimum" sind wir da noch etwas entfernt ;-)
    HD wird sowieso interlaced gesendet (ich habe zumindest noch keinen Kanal gesehen der 1080p sendet ...) und somit kann man mit Q/TGMC (auch bei progressivwem Material) noch einiges rausholen. Diese Erfahrung habe ich schon oft gemacht.
    Natürlich NICHT innerhalb 1,5 Stunden. FullHD zu deinterlacen/filtern auf Stufe "Slower" dauert bis zu 72 Stunden auf meinem QuadCore.
    Bleibt halt die Frage wieviel du auf Qualität wert legst, bzw. wie wichtig dir die Aufnahme zu archivieren ist.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.820
    Zustimmungen:
    3.467
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MKV für LG BD370

    richtig.
    Das ist so gewollt!
     

Diese Seite empfehlen