1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD, OLED & Projektor" wurde erstellt von sorportium, 16. Oktober 2010.

  1. sorportium

    sorportium Neuling

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin ganz neu in Sachen LCD und Fachbildfernseher und
    und blicks noch net ganz durch so.

    Hab schon einen im Auge:

    Samsung Le-37c579

    Mir ist sehr wichtig MKV Dateien auf dem Fernseher abspielen zu können.
    Der obengenannte Fernseher soll ds ja unterstützen.

    1. ) Wenn ich eine externe Festplatte über USB an den Fernseher anschliesse und dann eine MKV Datei mit Auflösung 1080 BlueRay
    abspiele ist das dann von der Quali her so wie als ob
    ich eine BlueRay anschaue? Schafft die USB-Schnittstelle überhaupt soviel Daten zu schaufeln ?

    2.) Es gibt bei dem Fernseher die Möglichkeit Daten vom PC
    über WLAN auf den Fernseher zu streamen. Packt es WLAN von der Datenmenge überhaupt einen BlueRay Film zu streamen? Oder gibts Ruckeln? Wir gehen natürlich davon aus, dass die WLAN Verbindung sehr gut ist. Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?

    Mfg

    sorportium
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.959
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

    kommt auf die mkv an. meist sind die jedoch extrem stark komprimiert oder haben eine nidrigere Auflösung.
    Ja.
    Nein.
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

    HD Rips von Leuten mit Ahnung sind weder in der Auflösung beschnitten, noch wirkt sich die Komprimierung aufs Bild aus. Allenfalls ab 2m Bilddiagonale werden erste leichte Unterschiede zur unkomprimierten Blu-Ray sichtbar. Üblich ist im illegalen Sektor für Leute mit dünner DSL Leitung auch eine 720p Version, da ist natürlich runtergerechnet. Alle anderen bekommen eine 1080p Version.

    USB 2.0 überträgt bis zu 480MBit/s, Blu-Ray bieten auf höchster Stufe um die 40MBit/s Datenstrom, mkv 5-20MBit im Durchschnitt. Also Engpässe sind auf dem Weg bei weitem nicht zu erwarten.
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.374
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.959
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

    Die Komprimierung wirkt sich immer (sichtbar) auf die Bildqualität aus, wenn das nicht so wäre bräuchte man ja keine BD50.
    Ja, aber e´ben nicht wenn sie die originale Datenrate hat. Ich habe hier ein 300MBit/s WLAN Netz aber damit gibts massive Ruckler bei BDs. Nur mkvs mit ca. 12Gbyte größe laufen gerade noch ausreichend stabiel. Nur per 100Mbit Netzwerk laufen auch die Original BDs problemlos.
     
  6. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

    Das ist doch dasselbe Problem wie bei USB.

    480 MBit/s = 60 MB/s.

    Dann frage ich mich, wieso ich beim Kopieren einer HD-Aufnahme (.vdr-Format) (maximale Größe einer Datei exakt 2 GB) ein Durchschnitt von maximal 7 MB/s erreicht wird?

    An LAN/WLAN kann es ja nicht liegen?

    habe 300 MBit/s WLAN und wie gesagt USB. Dann müßte doch die volle Breite von 37,5 MB/s durchpassen und trotzdem nur 7?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.959
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

    Nein, USB reicht dicke aus. Aber 60MB/s ereicht man normal nie.
    Weil mehr meist nicht von dem USB Kontoller ereicht wird.
    Logisch denn WLAN ist ja deutlich langsamer wegen der Fehlerkorrektur. Da ereichst Du nichtmal 100MBits.
    Wobei es einen rießen großen Unterschied macht ob Du nur kopierst oder den Film streamst. Bei Streamen dürfen keine Pakete verlohren gehen, diese müssten dann zeitnah nachgefordert werden weil es sonst zu Bildausfällen kommt. Beim kopieren spielt der Zeitpunkt der wiederholung keine Rolle.
     
  8. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?



    Da MKV ein reines Container Format ist, halt ich diese Aussage mal für extrem gewagt. In einem Container kann man sehr viele verschiedene Codierungen packen und diese müssten ja dann alle von dem Gerät unterstützt werden.

    Die praktische Erfahrung zeigt, dass die kommerziellen TV Gertäte und Blu-ray Player mit solchen Streaming/Netz Funktionen meist sehr sehr schlecht abschneiden.

    I.a.R. ist man mit einem externen Gerät (Media Client) viel besser aufgestellt, zudem lassen sich viele dieser Geräte auch in ein LAN/WLAN Netz einbinden, sodass man die Daten zentral (z.B. auf einem NAS) halten kann.

    Ich würde von WLAN in Verbindung mit Blu-ray abraten, da kann selbst SD Auflösung schon zuviel sein. Es geht eben nichts über ein ordentliches Kabel.
     
  9. smokey55

    smokey55 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: LG
    AVR: Denon
    Boxen: Canton, Mivoc (600W-Sub)
    BlueRay: LG
    DVD-Rec: Pioneer
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

    Moin,
    Ihr schreibt hier immer nur von WLAN. Es gibt aber zwei Geschwindigkeitsklassen. Man sollte das also nicht so einfach pauschalisieren.
    Ich hab' mich da zwar noch nicht drum gekümmert, aber es würde mich nicht wundern, wenn die Hersteller zwar mit WLAN groß Werbung machen, aber nur die langsame Stufe integriert haben.

    Da meine "Vernetzung" auch immer komplizierter wird, habe ich mal wegen meiner Fritz!box geschaut. Eigentlich nicht schlecht. Allerdings ist da nur eine USB1.1 Schnittstelle dran. Noch so ein Flaschenhals an dem ich nicht vorbei komme. Da hilft auch nur der Umstieg auf eine neue Kiste mit USB2 zum streamen.

    mfg
    Smokey
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.959
    Zustimmungen:
    3.907
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: MKV-Dateien über USB/WLAN = BlueRay Qualität?

    Haben sie ja auch nicht. Nur kann man nun mal nicht die Geschwindigkeit nutzen die dort beworben wird.
    Schließlich kann man ja auch nicht mit einem 543MBit/s WLAN SD Inhalte fehlerfrei streamen obwohl das ja locker gehen müsste. ;)

    Ich hbe das ja hier ausprobiert. Per 300MBit/s WLAN lassen sich mkvs noch übertragen die ca. 12GByte für 90min Film haben. Aber original Kopien von Blu rays als BD50 (zB. Avatar) lässt sich damit überhaupt nicht übertragen. Da hat man nur ein gestotter im Ton und Bild. per 100MBit/s Netzwerk gehts dagegen fehlerfrei von der selben Quelle.

    Über eine Fritzbox NFS Server mit USB2.0 geht das allerdings auch nicht mehr (per UPNP schon garnicht).
    Dafür ist die zu langsam.
     

Diese Seite empfehlen