1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von Frank_Drebin, 8. Mai 2006.

  1. Frank_Drebin

    Frank_Drebin Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Dekumatland
    Anzeige
    [​IMG] drucken
    Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    (07. Mai 2006) Weil Arena nicht mit dem Verband der mittelständischen Kabelnetzbetreiber über die Einspeisung seines Bundesliga-Angebots verhandeln will, drohen diese nun, stattdessen auf T-Online setzen zu wollen

    [​IMG]Rund 12 Millionen Kabelhaushalte werden in Deutschland nicht von den drei großen Netzbetreibern Unity Media, Kabel BW oder Kabel Deutschland versorgt, sondern von unabhängigen mittelständischen Kabelnetzbetreibern. Da Arena, das Ende vergangenen Jahres die Pay-TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga erworben hat, jedoch nicht mit deren Verband FRK über die Einspeisung verhandeln will, droht dieser jetzt mit einem Abwandern zu T-Online.
    Heinz-Peter Labonte, Vorstandssprecher des Fachverbands Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen (FRK), der die mittelständischen Kabelnetzbetreiber vertritt, sagte, Arena sperre damit immerhin rund ein Drittel der deutschen Kabelhaushalte aus. Die ablehnende Haltung von Arena resultiere aus durch "Unkenntnis der Marktstrukturen und sprachlich bedingte Kundenferne verursachte Fehler". Damit trete Arena 12 Millionen Kabelhaushalten "gegen das Schienbein". Mit der Entscheidung, die mittelständischen Kabelnetzbetreiber zu ignorieren, werde Arena die selbst gesetzten Reichweitenziele in absehbarer Zeit nicht erfüllen können, ist Labonte überzeugt.
    Eine Ausweichmöglichkeit hat der FRK allerdings auch schon im Auge. So strebe man nun Gespräche mit der Deutschen Telekom über eine Weiterverbreitung der Bundesliga-Übertragungen an, da viele der im FRK zusammengeschlossenen Firmen ohnehin schon Internetdienste anbiete. T-Online hat ab der kommenden Saison die Internetübertragungsrechte für die Bundesliga erworben.
    Die Drohung des FRK ist nicht das einzige Problem, vor dem Arena wenige Monate vor dem Start der neuen Saison steht. So gibt es nach wie vor auch keine Einigung mit dem größten Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland. Auch mit Kabel BW wurde noch kein Vertrag abgeschlossen. Und bei Premiere versucht man ebenfalls noch über das Hintertürchen IPTV an Bundesliga-Livebilder zu kommen.



    Verantwortlicher Redakteur: Uwe Mantel
    Datum: 07.05.2006 - 10:12
    URL zum Artikel: http://www.dwdl.de/article/news_6767,00.html


    Dies wäre der Todesstoß für meinen Bundesligaempfang, Sat Empfang funktioniert bei mir nicht und mein Kabelnetzbetreiber wird von Arena ignoriert.

    Mist, ich sehe gerade das Thema gibt es schon mehrfach, bitte wieder schliessen!
     
  2. HaiScore

    HaiScore Guest

    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    Mein Vorschlag bevor der Thread geschlossen wird:
    Schick doch mal arena und der DFL ein Dankesschreiben.
    Das bringt zwar nicht wirklich etwas, da es sofort in der Ablage P landen wird, allerdings verschaffst Du Dir mal kurz Luft.
    Und das tut gut. :)
     
  3. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.985
    Ort:
    Telekom City
    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    ... ich sage dazu nur "Klappern gehört zum Handwerk". Solche Äußerungen kommen oft, wenn es darum geht, die eigene Verhandlungsposition zu verbessern. Der FRK ist ein Verband und leistet logischerweise Lobbyarbeit ...
    ... und dann noch zu T-Online abwandern ? Dann können die im FRK organisierten Kabelnetzbetreiber doch gleich Dicht machen. Wer braucht schon diese Kabelnetzbetreiber, wenn's das auch über den Telefonanschluss geht ? ...
     
  4. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.865
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
  5. Frank_Drebin

    Frank_Drebin Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Dekumatland
    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    Führe dich hier nicht auf wie ein Blockwart, ich habe die anderen Artikel inzwischen auch gefunden, wobei der Verweis auf "Smalltalk über Arena" eine Frechheit ist, theoretisch könntest du alles in "Smalltalk" parken.

    Gruss
    Frank Drebin

    P.S. Wenigstens bist du Borusse! ;)
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    tja, wäre die DFL mal bei PREMIERE geblieben.
     
  7. Sat Frank

    Sat Frank Silber Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    552
    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    Warum? Das ist doch alles nur Panikmache. Leider funktioniert das selbst bei den Boardteilnehmern hier, die es doch eigentlich besser wissen sollten. Gerade noch vor Kurzem gab es eine Pressemitteilung von arena, dass sie gerade mit den mittelständigen Kabelnetzbetreibern direkt verhandeln wollen, wenn KDG und BW nicht bald an Bord kommen. Ja, was stimmt denn nun? Nichts von beiden, wenn ihr mich fragt. Die verhandeln alle miteinander, jeder will das Beste für sich rausholen und fährt dabei sämtliche Geschütze auf, inklusive Pressemitteilungen mit zweifelhaftem Wahrheitsgehalt. Und letztlich wird arena am 11.8. in jedem Kabelnetz zu sehen sein, denn keiner kann auf die Einnahmen aus der Bundesliga verzichten. Und wenn die Einigung erst am 10.8. kommt, dann wird man mal sehen, wie schnell die einzelnen Betreiber neue Signale durchschalten können, wenn sie nur wollen :) Aber die Einigung wird kommen.
     
  8. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.865
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    ist nur blöd, wenn man alles in 3 verschiedenen Thread liest:eek: ... von daher meine Anmerkung/Verweis ;) (Der Threadtitel ist nicht von mir, wurde aber so gewählt, da der andere Thread zu diesem thema geschlossen wurden .. hieß glaube ich "Wird es Arena schaffen")
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2006
  9. samier09

    samier09 Silber Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    534
    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    Warum bist Du Dir sooo sicher,daß die Buli ab 11.8 in jedem Kabelnetz über Arena zu empfangen sein werde??
    Ich z.B. wohne in Hagen (NRW) und wer hier,so wie ich, in einer Wohnung einer Wohngenossenschaft wohnt,wird von EWT versorgt..Alles andere von ISH..Das einzig Gute daran ist,daß das geamte EWT Netz hier auf 850Mhz augbaut worden ist..Nur die dig. Programmauswahl ist viel schlechter,als im unausgebauten ISH Gebiet...okay..dafür sind Internet und telefonieren über Kabel möglich..Digital wird werden hier aber,außer Premiere..ARD-digital..ZDF-Vision..nur dieses Kabelkiosk Paket,Visavision (Int. TV) und das MTV Paket eingespeist..Es gibt hier keine Möglichkeit die meisten Kanäle von TIVIDI (NRW) zu empfangen..Da es sich hier ja um Kabelfernsehen über Sat Einspeisung handelt..Aber dann könte man doch das digital-Paket von Kabel-Deutschland einspeisen..die sind doch z.B. über Astra 23,5° zu empfangen.
    Wie kannst Du da so sicher sein,daß plötzlich Kanäle von Unity-Media eingespeist werden sollen,wo doch keiner der beiden mit dem anderen was zu tun haben möchte?? Die einzige Möglchkeit wäre,die Kanäle über Sat ins EWT Netz einzuspeisen..Von günstigen Angeboten wird der "reine" Buli Fan dann hier nur träumen können und über Sat wird ja auch noch in CW verschlüsselt übertragen..Und das,wo EWT hier Conax embedded Receiver vertreibt,um die zusätzlichen dig. Pay Kanäle (nicht Premiere) hier entschlüsseln zu können,die aber,weil ja direkt vom Sat,teilweise in verschiedenen Crypt Systemen hier im Kabel "ankommen"..Wie z.B. einige Polsat Kanäle,die u.a. auch in Nagra-2 hier ankommen.
    Zum Glück bin ich vor ca. 3 Monaten auf Sat Empfang umgestiegen..Hatte nix mit der Kabel-Grundgebühr zu tun,da die ja schon in der monatlichen Miete enthalten ist..Wollte einfach nicht mehr mitmachen,daß mir jemand vorschreibt,welche Kanäle ich empfangen kann ud das ich dann noch für Kanäle bezahlen soll,die über Sat FTA sind..Hatte mich auch darüber geärgert,daß NASN hier nicht eingespeist wird und mir jetzt zusätzlich zu meinen 2 LNB`s für Astra 19°/Hotbird 13° ,ein drittes für Astra-23,5° für die Kabel-Deutschland Kanäle,installiert :winken: Jetzt hab ich auch NASN..Über Kabel empfange ich gar nicht mehr...Kann zwar nur auf em Wintergarten hinter Fensterglas Sat empfangen,aber das funktioniert sehr gut..egal,welche Wetter.
    Ich habe auch Premiere Komplett für 20€,bin u.a. auch Fußballfan,aber Arena werde ich nicht abonnieren..Ich denke,daß Arena spätestens Anfang der nächsten Buli Saison realisiert,daß die realen Abo Zahlen weit von den erwarteten entfernt sind..Denn hier in Deutschland möchten zwar viele gerne die Buli live sehen,aber spätestens wenns um TV Programme geht,für die man extra bezahlen muß,tuen sich die meisten Deutschen schwer,weil es hier einfach sehr viele FTA Sender gibt...Ganz zu schweigen davon,daß die meisten immernoch im Analogzeitalter leben und sich dort auch wohlfülen.
    Wie heißt es doch so schön...Was der Bauer nicht kennt,dat ißt er nicht...auch wenn es vielleicht sehr gut duftet und auch schön aussieht..
    Die allgemeine Wirtschaftslage hier ist schlecht..Von den meisten,die vor Arena keine Pay-TV Kunden waren,wird sich der Großteil bestimmt nicht plötzlich Arena zulegen..In anderen Ländern mag das anders sein,aber hier in Deutschland bezweifle ich sehr stark,daß von jetzt auf gleich,viele ohne Pay-TV plötzlich ... "Jawolll,darauf habe ich gewartet" ... sagen und plötzlich ein Abo für Arena abschließen..und das auch,wenn Arena "nur" 5€ für Alle kosten würde..Solange man in der Sportschau eine zeitnahe Zusammenfassung der Samstagsspiele sehen kann,wird sich daran auch nichts ändern...Der Großteil der KabelTV Empfänger ist einfach gewohnt,nur ein Antennenkabel mit dem TV und der Anschlußdose zu verbinden und dann eine Pogrammauswahl von über 30analogen Pogrammen zu haben..Die Anzahl derer,die digitales Pay-TV nutzen im Vergelich zu der Anzahl aller deutschen TV Haushalten,ist doch immernoch gering..Und soooooo viele,die momentan noch Premiere Abonnenten sind,werden jetzt nicht nur kündigen,um zu Arena zu wechseln....Und sooo viele,die Premiere nur wegen der Buli abonniert haben,wird e sauch nicht geben..Oder ist hier jemand,der ausschließlich an Buli interessiert ist und seine Premiere receiver um Punkt 15.00Uhr anschaltet und um Punkt 18.00Uhr wieder ausschaltet ??? So getreu dem Motto.."Ich bin nur Buli Fan und alles andere auf Premiere,außer Deutsche-Fußball-Bundesliga,kommt bei mir nicht auf den Bildschirm" :D Dann sollte man vielleicht mal ein DFL-Glaubensbekenntnis entwerfen,auf das dann alle "nur" Arena Fans schwören können..Aber dann nicht vergessen..Bei den zweitklassigen Serie-A Spielen,die ja kommen sollen,muß ausgeschaltet werden :p

    Viele Grüße

    Samier
     
  10. lunta

    lunta Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Baden-Württemberg
    AW: Mittelständische Kabelnetzbetreiber drohen Arena

    Tja, Samier09, da kann ich dir nur zustimmen!
    ich habe Premiere Komplett für 22,90€ und schaue vorrangig auch 'nur' Bundesliga. Wenn ich Zeit habe noch F1, hin und wieder ChampionsLeague und eher selten einen Film auf Premiere 1-4.

    Prinzipiell habe ich nichts gegen ein arena-Abo, aber als Sat-Kunde sind mir 19,90€ einfach zu teuer. Dazu käme noch ein Receiver für 79,-€ (ich will aber keinen zweiten und umstöpseln) oder ein CAM-Modul für ca. 59,-€, wobei mir aber arena nicht garantiert, dass mit CAM das Bild reibungslos läuft.
    Das wären also ca. 310€ pro Jahr oder ca. 9€ pro Spiel (wenn ich die 2.Liga jetzt ausklammern darf, da ich daran kein Interesse habe!).
    Für den Preis könnte ich auch ins Stadion gehen...:winken:

    ... jetzt kommen dann wieder die Einwände, dass Premiere genauso teuer sei, bla, bla... Aber dafür bieten die mir auch mehr Programm als nur BuLi.


    Ich stimme Dir aber völlig überein, dass arena 'nur' die Kunden gewinnen kann, die bisher auch schon Kunde des digitalen Fernsehens waren - und das sind (von ein paar Ausnahmen abgesehen) überwiegend Premiere-Kunden.
    So, nun hat Premiere ca. 2Mio "Sport-Kunden". Ich halte es für nahezu ausgeschlossen, dass mehr als 25% dieser Kunden zu arena wechseln. Dann hätte arena ca. 500.000 Kunden oder ca. 90Mio Euro Einnahmen (anscheinend rechnen die auch nicht anders, da sie 500T Receiver geordert haben).
    Warum die Citibank denen ein Bankbürgschaft über 240Mio für die DFL gibt, ist mir ein absolutes Rätsel. Daneben hat arena noch Kosten für Plazamedia, Personal, Digitalreceiver, Werbung, etc. (Ausserdem glaube ich nicht, dass diese 500T je erreicht werden, aber das ist meine persönliche Meinung!) :rolleyes:

    Fazit: Meiner Meinung nach völlig unmöglich, dass arena (auch in 3 Jahren nicht) schwarze Zahlen schreiben kann. Die Manager der Citibank können ruhig schon mal anfangen, den Verlust abzuschreiben... :D

    Kein einziger Fußball-Fan hat nur darauf gewartet, dass arena nun die BuLi zeigen darf! Und wenn arena BuLi für 5€/Monat zeigen würde, dann hätten sie sicherlich ALLE bisherigen Premiere-Sport Kunden und noch ein paar mehr, aber viele Deutschen würden trotz alledem bei Ihrer bisherigen Sportschau bleiben.
    So gesehen vielleicht richtig von Herrn Kofler, dass so viel Kohle nur dann an die DFL geht, wenn die Sportschau gestrichen wird.

    Eine Entscheidung für den Fan hieß nämlich nicht, dass man nun froh ist dass statt Premiere arena die Rechte bekam, sondern dass man weiterhin am frühen Samstag Abend die Sportschau retten konnte. Denn dass hätte bei der DFL richtig Ärger gegeben - die B...-Zeitung hat ja kurz vor der Rechte-Vergabe schon mächtig auf die Protest-Welle gedrückt...:winken:

    Seitens der DFL doch eine richtige Entscheidung: viel Kohle von arena bekommen -> die Vereine sind zufrieden. Sportschau erhalten -> der Fan (und die B...-Zeitung) sind zufrieden. Was juckt es die, ob arena im zweiten Jahr noch senden kann. Dann werden die Rechte eben neu vergeben - allen Freundschaftsparolen pro arena zum Trotz! :D

    Meine Meinung: für arena wird das eine finanzielle Katastrophe - für Premiere auch - die DFL darf nächstes Jahr wieder verhandeln und wird weniger von Premiere bekommen - der Fußball-Fan kann dieses Jahr noch Sportschau sehen, immerhin. :winken:


    Gruß lunta
     

Diese Seite empfehlen