1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mit Verspätung: Netflix wird im Herbst Disneys Pay-TV-Partner

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Mai 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.245
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Gut vier Jahre, nachdem die Vereinbarung getroffen wurde, wird Netflix tatsächlich als exklusiver Partner von Disney im Pay-TV-Segment reüssieren. Ab September sind alle aktuellen Blockbuster des Mickey-Mouse-Konzerns beim VoD-Anbieter zu sehen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. HD2008

    HD2008 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das hört sich gut an.Und Deutschland bleibt wieder außen vor. Schade.
     
  3. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.306
    Zustimmungen:
    1.317
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nicht nur Deutschland
     
  4. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.866
    Zustimmungen:
    1.986
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    Ist zwar für den deutschen Markt uninteressant, aber es zeigt, dass NETFLIX generell sehr wohl an "Output" Verträgen mit große Studios interessiert ise wie sie hier fast alle bei Sky liegen und somit kann man davon ausgehen, dass neben der Buli Sparte auch im Bereich Film die Kosten für Sky steigen werden, denn neben Amazon dürfte eben auch Netflix bei zukünftigen Bieterrunden mit am Tisch sitzen.
     
    samlux gefällt das.
  5. Grauhaar

    Grauhaar Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    53
    Sind wir froh, dass es in Deutschland nicht so weit ist. Das könnte sich kaum einer leisten.

    Weis jemand, was ein Pay Abo in den USA mit allen bekannten Sendern kostet?
     
  6. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    3.286
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
  7. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    3.286
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Doppelpost: Mal wieder Serverfehler. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2016
  8. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.070
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    wenn du wirklich alles am Markt haben willst so zirka 110 Euro.
     
  9. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Dass die Kosten sehr stark steigen, ist damit nicht zwingend gesagt. Auch Netflix muss, wenn es Premiumfilme zeigen will auch Premiumpreise zahlen. Topfilme werden, je nach Kinoerfolg oft mit Cents per Subscriber berechnet, d.h. allein für einen Film muss dann der Anbieter einen bestimmten Mindestpreis (mal angenommen 0,50 Euro) für einen einzigen Film pro Nutzer zahlen. Oder es wird eine hohe Garantiezahlung verlangt. Dass kann man nur mit Premiumpreisen bei den Nutzern erwirtschaften, nicht aber mit einem Abopreis von 6,89 € (SD) bis 8,61 € (HD). Da Netflix weniger Abonnenten hat als Sky und pro Abonnent weniger Geld erwirtschaftet, ist das mit den exobitant steigenden Preisen so eine Sache. Da sich das Wachstum außerhalb der USA wohl halbieren wird (nach 4 Millionen nur noch 2 Millionen neue Abonnenten über alle Länder), muss jetzt auch Netflix mehr aufs Geld schauen.
     

Diese Seite empfehlen