1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mit DVBs-karte aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von REDDEVILandy, 23. Mai 2002.

  1. REDDEVILandy

    REDDEVILandy Junior Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2002
    Beiträge:
    40
    Ort:
    hier
    Anzeige
    wieviel speicherplatz benötige ich ca., um eine stunde programm auf der festplatte zu speichern?
     
  2. Gorgse

    Gorgse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Thüringen
    ca. 1 bis 1,5 GB. Das kommt auf die Übertragungsrate an.

    Gruß Gorgse
    winken
     
  3. Handtüch

    Handtüch Senior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2001
    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    320*240 mit ner Analogen im AVI sind 1GB. Die DVB-S nehmen doch gleich in MPEG auf?
     
  4. Fidel

    Fidel Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Deutschland
    @REDDEVILandy

    wieviel speicherplatz benötige ich ca., um eine stunde programm auf der festplatte zu speichern?

    Ich würde mal mit 1 GB pro halbe Stunde rechnen, also 2 GB pro Stunde. Aktuelles Beispiel heute Abend bei RTL, 38 Minuten -> 1,2 GB ergibt ca. 1,9GB/60min.

    @Gorgse

    ca. 1 bis 1,5 GB. Das kommt auf die Übertragungsrate an.

    Das ist aber dann eher Unterkante und ein Sender mit schlechter Qualität/niedriger Datenrate.
    Bei ÖR kann es locker auch mal mehr als 2 GB/Stunde sein.

    @Handtuech

    320*240 mit ner Analogen im AVI sind 1GB. Die DVB-S nehmen doch gleich in MPEG auf?

    Die nehmen genau das auf, was die Sender ausstrahlen. Und das ist MPEG2 in 480x576 bis 720x576, je nach Sender/Programm.

    Tschüß, Fidel
     
  5. axelniesen

    axelniesen Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bielefeld
    Als Tip gebe ich dir, nicht gleich in MPEG aufzunehemn. Lieber in PVA (vergleichbar mit MPEG2 auch einfach, ohne Qualitätsverlust umzuwandeln) da bei MPEG2 es schnelle zu Bildstörungen (kleine hacker im Bild) auch bei schnellen Prozessoren.
    Ich habe einen 500 Athlon mit 192 MB Spiecher + die Hauppauge DVB-s (mit integriertem MPEG Chip)
     

Diese Seite empfehlen