1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mit DVB-T Fime aufnehmen

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Gayson, 24. September 2004.

  1. Gayson

    Gayson Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Hallo!

    Ich überlege mir, für meinen PC eine DVB-T-PCI-Karte anzuschaffen.
    Hauptsächlich will ich damit Filme aufnehmen, da ich bestimmte Serien habe, die ich gern schaue, und ich zu diesen Zeiten meist nicht da bin.

    Ein Freund hat das mit einer TV-Karte und dem Programm PowerVCR gelöst, ich habe jedoch kein Kabelfernsehen.

    Hier meine Fragen:
    1. Geht die Aufnahme über DVB-T genauso proglemlos wie über Kabel?
    2. Brauche ich da spezielle "DVB-T-Software", oder kann ich da z.B. auch PowerVCR nehmen?
    3. Ich werde mir dann einige Filme auf CD brennen, es wäre also toll, wenn ein Mpeg2-Decoder auf der PCI-Karte wäre, gibt es überhaupt so was?
    4. Ich habe einen 800er Pentium mit 512 Mb (WinXP), reicht der für Aufnahmen locker aus, kann ich also z.B. daneben noch Textbearbeitung machen?

    Vielen Dank!
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    zu 1) Ja, mit der richtigen Software

    zu 3) Wozu? :eek: Software-Decoder reicht doch.

    zu 4) Ich würde nie während der Aufnahme was anderes am PC machen. Nicht mal auf 'nem Athlon-64 3500+ :cool: Wichtiger bei DVB-Karten ist der Chipsatz des Mainboards. Die CPU hat beim Streamen (ohne Playback) am wenigsten zu tun. Die ganzen Daten werden nur mehrmals über den PCI-Bus geschickt. Deshalb bei Aufnahmen den PC in Ruhe lassen.



    BTW: Kenn Experten, die haben tatsächlich mal während der Aufnahme ihre Festplatte defragmentiert. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2004
  3. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    zu 4. das dürfte eng werden oder gar nicht funktionieren...
    zu 3. keine Ahnung
    zu 2. siehe 3.
    zu 1. Ja
     
  4. Gayson

    Gayson Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    30
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    "zu 1) Ja, mit der richtigen Software"
    Kannst du mir ne Software nennen? Damit sollte auf jeden Fall Zeitgesteuertes Aufnehmen möglich sein...

    "zu 3) Wozu? Software-Decoder reicht doch."
    Gibt es denn eine Software, die gleichzeitig aufnehmen und in Echtzeit in MPeg2 umwandeln kann? Oder müsste ich nach der Aufnahme die Datei noch umwandeln (was ja bei einem 800-er ewig dauert)
     
  5. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    wenn du nen Mac hättest...http://www.elgato.com

    mit der EyeTV kannst du ohne Probleme Zeitgesteuert Aufnehmen..
    und die Aufnahme ohne Nachbearbeitung ( Ausnahme Werbung schneiden)auf DVD brennen...
    Beim Brennen und Aufnehmen kannst du ohne Probleme am Mac weiterarbeiten
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    Kommt auf die Karte an... Technisat AirStar 2 TV PCI mit DVBViewer ist z.B. genial. Bin aber angeKabelt und kann nur vom Kumpelbesuch in Berlin was sagen. Der hat diese.

    DVB = MPEG2... Wozu encoden/umwandeln? Aber DVBViewer speichert als MPEG2-PS Stream (stupidly named PVA) ab. Wenn du das meinst. In Echtzeit. Das würde aber auch auf 'nem PII-266 noch problemlos gehen.
     
  7. Gayson

    Gayson Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    30
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    "MPEG2-PS Stream (stupidly named PVA)"
    Wie bring ich das dann auf eine SVCD? Ist das eine "echte" MPEG2-Datei? Weißt du, ob Nero die Arbteit erliedigen kann (PVA->SVCD, hab ich bestimmt falsch verstanden)
     
  8. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    Zeitgesteuerte Aufnahmen gehen eigentlich mit jeder zur Karte beigelegten Software und auch mit alternativer Software. Die Aufnahme ist eigentlich sogar problemloser, als mit bei einer analogen Karte, da das Signal nicht erst codiert werden muss (in mpeg2 oder divx oder so). Das Signal kommt bei der Karte schon als mpeg2 codiert an (relativ problemlos auch als svcd oder dvd brennbar, da schon das richtige Format). Wenn überhaupt ist ein Hardware mpeg2 decoder auf der Karte sinnvoll, um die Prozessorlast zu senken. Schon bei einer halbwegs neuen Grafikkarte nimmt diese dem Prozessor aber einige Last beim dekodieren ab.
    Die Leistung deines Rechners könnte knapp werden, aber grundsätzlich sollte sie ausreichen. Eine Textverarbeitung nebenher laufen lassen dürfte nicht das große Problem sein, solange du sie nicht bei der Aufnahme startest oder sehr aufwendige Prozeduren durchführst (Bilder einfügen, drehen, verändern als Beispiel).
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    Ja, sind korrekte MPEG2-PS Dateien. Die kann Nero problemlos verarbeiten. Die Konvertierung in SVCD dauert aber wirklich einige Zeit.

    Ich würde entweder gleich das ganze als DVD brennen oder aber als Mini-DVD (CD als DVD) brennen. Dann braucht man's nicht neu komprimieren.

    Jetzt weiß ich auch, was du mit dem encoden meintest :) Ich kenn aber keine DVB-Karte, die einen MPEG-2 Encoder hat. Selbst wenn, würde der dir nicht helfen.
     
  10. Gayson

    Gayson Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    30
    AW: mit DVB-T Fime aufnehmen

    Danke soweit!

    Jetzt frag ich mir nur noch: Welche Karte und welche Antenne?
     

Diese Seite empfehlen