1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Miserabler Empfang auf vertikaler Polarisation

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von batsi, 22. Juni 2003.

  1. batsi

    batsi Neuling

    Registriert seit:
    22. Juni 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    München
    Anzeige
    Hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen!!?! Ich habe in unserem Haus an eine vorhandene Sat-Schüssel einen analogen Multischalter angeschlossen. An der Schüssel sitzt ein Twin-LNB, von dem vorher nur ein Ausgang benutzt wurde. An dem Multischalter jetzt logischerweise beide.

    Nun habe ich festgestellt, daß alle Programme mit vertikaler Polarisation ein extrem schlechtes Bild und Ton haben. Und das auf allen angeschlossenen Receivern. Horizontal ist Bild und Ton prächtig.

    Habe schon versucht, an den Multischalter ein Netzteil anzuschließen, da die längste Kabelstrecke Multischalter-Receiver an die 25m lang ist. Das hat aber nur ganz wenig gebracht.

    Ist das nun eigentlich so, daß wenn ich am Multischalter ein Netzteil habe, daß ich im Receiver die Spannungsversorgung für das LNB abschalten kann, und das Bild trotzdem ok sein sollte? Ich habs auf einem horizontalen Programm ausprobiert, und da wird das Bild auch extrem schlecht, wo es ohne Netzteil allerdings komplett weg war.

    Ist der Mutlischalter kaputt?

    Habe sogar schon versucht, die Eingänge am Multischalter vom LNB zu vertauschen, ob dann die vertikalen besser sind, und die horizontalen schlechter, aber es war wie vorher.

    Gibt es noch irgenwas, was ich vergessen habe?

    Kennt jemand dieses Phänomen?

    Bin schon halb verzweifelt.
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.798
    Ort:
    Mechiko
    Frage 1:

    wir reden doch von analog Empfang ?

    Frage 2:

    was passiert, wenn du den Receiver der am weitesten entfernt ist, direkt am LNB anstöpselst ?

    Also ohne Mulit, ist dann auch das Signal so schlecht.

    Danach kann man mehr sagen läc
     
  3. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Versuch mal wenn möglich direkt an beiden LNB Anschlüßen den Rec anzuschließen und vergleiche mal den Empfang, wenns bei einem funzt und beim anderen nicht dürfte der Fall klar sein, dan hat wohl der LNB ne Macke.

    <small>[ 22. Juni 2003, 20:19: Beitrag editiert von: Silly ]</small>
     
  4. batsi

    batsi Neuling

    Registriert seit:
    22. Juni 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    München
    Ja, wir reden von analogem Empfang.
    Ich hab jetzt probiert, einen Receiver direkt an den LNB anzuschließen, und der Empfang ist genauso schlecht.
    Auch habe ich nach Absprache des vorherigen Nutzers dieser Anlage herausgefunden, daß einige Kanäle immer schlecht reinkamen. Er weiß allerdings nicht mehr welche, aber ich vermute mal, daß das Phänomen das gleiche war.

    Nun wundere ich mich, da entweder beide Einheiten des Twin-LNBs hinüber sind, oder die Sat-Schüssel ist nicht sauber ausgerichtet.

    Damit komme ich auch schon zu meinen nächsten Fragen:

    1) Kann es sein, daß beide Teile des LNBs gleich kaputt sind (sind erst seit 99 auf dem Dach)?

    2) wie funktioniert das eigentlich genau mit der Umschaltung? Sind irgendwie einmal 14 und einmal 18 Volt, aber gibt es so was wie ne Grundstellung? Und ist 14V eigentlich hor. oder vert.?

    3) ist es möglich, daß durch ungenaue Ausrichtung der Schüssel nur die horizontal polarisierten Kanäle sauber reinkommen?

    Ich hab durch leichtes Verbiegen der Schüssel zwar eine leichte Verbesserung auf den vertikalen Programmen festgestellt, aber noch nicht wirklich prächtig. Die Gradskala für die Einstellung zur horizontalen zeigt 33° an, das dürfte doch in etwa stimmen, oder?
    Ich muß das alles morgen noch mal ausprobieren.

    Zuerst dachte ich ja, es läge an meinen Umbauarbeiten, daß das nicht geht. Bin ja schon stolz auf mich, daß ich festgestellt habe, daß nur die vertikal polarisierten nicht ordentlich reingehen. Ist das erste Mal, daß ich an einer Sat-Anlage was mache.

    Bin übrigens positiv beeindruckt, wie schnell man in diesem Forum antworten bekommt. Meine Hochachtung an Mitglieder und Betreiber.
     
  5. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Diese Gradskala ist die Einstellung der Elevation, für München Beträgt die 34,2° stimmt so wie es jetzt eingestellt ist nicht so ganz. Stell das mal korrekt ein und die Ost-West-Ausrichtung (Azimut) scheint auch nicht so richtig zu stimmen. Also erstmal die Höhe so einstellem bis das Bild am besten ist und dann Ost-West-Richtung. Suchst Dir am besten den Sender wo das Bild jetzt am schlechtesten ist.
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    1-2 Blatt leicht angefeuchtetes Klopapier auf den LNB (keinen nassen Waschlappen, da kommt garantiert nix mehr durch, auch wenn es "offiziell" "Waschlappentrick" heißt)

    Und dann NICHT auf die Gradskalen gucken, sondern auf das TV-Bild und die Schüssel rauf/runter und rechts/link bewegen.

    Wenn Du Dir einen Digitalreceiver ausleihen kannst, dann nimm den zum Ausrichten und gucke da auf die Signalstärkeanzeige (geht besser als die Fischen-Intensität abzuschätzen)
     
  7. batsi

    batsi Neuling

    Registriert seit:
    22. Juni 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    München
    Ist leider sogar nur ein Analog-LNB.
    Aber ich muß dann erst mal nen Fernseher und Receiver aufs Dach schleppen (Gott sei Dank ist es ein Flachdach).
    Vielleicht bekomm ich ja auch nen Helfer, der bei "Wird das Bild besser?" nicht antwortet: "Ich weiß nicht, willst Du's nicht einfach so lassen? Das bißchen Schnee stört doch gar nicht."
    Aber vielen Dank für die Tips. Muß ich am Wochenende mal ausprobieren, wenn ich Zeit und Tageslicht habe.

    Ach ja, stimmt es eigentlich, daß man den LNB in seiner Halterung ein paar Grad nach links drehen soll, um einen noch besseren Empfang zu bekommen?
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Unter dieser Adresse findest du eine gute Anleitung und eine Tabelle für die Ausrichtung deines Spiegels. Die hier angegebenen Werte sind zwar korrekt, aber alle Hilfsmittel, wie Kompass oder Gradskala, sind immer nur Hilfsmittel zur Orientierung.

    <small>[ 26. Juni 2003, 07:18: Beitrag editiert von: hans2 ]</small>
     
  9. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    Hallo,

    auf dem Dach muss sich ein mit 14/18V schaltbares LNB befinden. Da du einen Multischalter in der Anlage hast, könnte es sein, dass es sich um ein LNB ohne Switsch handelt. D.h. Ein Ausgang ist horizontal, der andere vertikal. Dann wäre es auch gut möglich, dass der eine Ausgang defekt ist. Üblicherweise erkennt man die Variante an der Beschriftung.

    MfG
    Andreas
     
  10. batsi

    batsi Neuling

    Registriert seit:
    22. Juni 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    München
    Hab mich am Wochenende noch mal ausgiebig mit unserer Sat-Anlage befasst. Über eine Stunde rumprobiert, Antenne rumjusiert usw. Aber keine Besserung auf den vertikalen.

    Habe aber eine etwas unorthodoxe Abhilfe gefunden, und bin ich so frei gewesen, und habe den horizontalen Anschluß auf das LNB der Schüssel des Nachbarn gehängt, und seinen Receiver-Anschluß eben auf den Multischalter. Der Nachbar hat zwar auch nur einen Analog-Receiver, aber ein Universal-LNB. Sollte sich jetzt halt keinen digitalen Receiver zulegen.

    Ich glaub inzwischen wirklich, daß unser Twin-LNB kaputt ist. Anschlüsse wechseln, Ausrichtungsversuche, alles nix gebracht. Wie kann sowas sein, daß nur die horizontal Polarisierten Programme ordentlich durchkommen?

    Egal, für den Moment ist das Problem gelöst. Und wenn sich der Nachbar unbedingt digitalisieren will, müssen wir halt unsere Anlage auch updaten, am besten auch digital.

    Dabei fällt mir ein, ich habe gehört, die analoge Übertragung auf Astra soll in naher Zukunft eingestellt werden. Weiß jemand, wann das in etwa geschehen soll?

    Danke jedenfalls nochmal für die vielen Tips.
     

Diese Seite empfehlen