1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Oktober 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Dresden - Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich über die künftige Regelung der Online-Angebote von ARD und ZDF geeinigt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.087
    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Toll,
    damit wird die Enteignung der Gebührenzahler rechtskräftig.

    Was nutzt z.B. die ZDF Mediathek, wenn alle Sendungen nur 7 Tage zum Abruf bereitstehen? (Sportevents sogar nur 24h).

    Da ware die Verlage mit ihren Lobbyisten ja erfolgreich.
    Armes Deutschland !!
     
  3. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Gilt das eigentlich für alle?
    Oder nur mal wieder für die Mediatheken des ÖRR.

    Auch wenn es einige gibt die den Internetauftritt ansich nicht gut finden.
    Aber es gibt ihn und wenn man Mediatheken anbietet sollte man diese so anbieten können wie man sie will.
    7 Tage sind einfach nur eine lächerliche Kürzung ohne Sinn und Verstand.

    Vor allem wer wird dort geschwächt?
    Nur weil ich WISO mehr als 7 Tage gucke kann wird Planetopia sicherlich nicht weniger Zuschauer kriegen...

    Da gibt es anderes was man an den Internetauftritten abschaffen oder einschränken könnte.

    Naja ich hol mir schonmal das Popkorn.
     
  4. wrestlingpapst

    wrestlingpapst Board Ikone

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    3.094
    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Natürlich wird das nur für die ÖR gelten. Die Privaten Bezahlen es ja aus eigener Tasche und nicht aus Steuergeldern.
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Die Rundfunkgebühr ist keine Steuer.


    In meinen Augen hätte man die Kosten für die Internetangebote deckeln sollen.
    Das wäre sinnvoller gewesen als den Zuschauern die Mediatheken wegzunehmen.
     
  6. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Nix und die Sendungen sind dann weg im Archiv oder erwartet die Privatwirtschaft das sie den Sendungen dann vermarkten darf?

    Dafür gabs bestimmt ein paar Milliönchen und das Versprechen der Jubelberichterstattung. :wüt:
     
  7. Musikman

    Musikman Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Landsberg am Lech
    Technisches Equipment:
    Sat - Anlage Kathrein 75cm
    Panasonic TV UHD TX 65-CX804W
    Entertain Receiver MR303
    DENON AVR-X4100 Receiver
    DENON DBT-3313 Blu-Ray Player
    ATV3 / NAS Synology
    Yamaha RX A-710D
    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Seit wann bezahlen es die Privaten selbst. Ich bezahle es den ganzen Tag an den Kassen diverser Geschäfte. Lieber zahle ich aber GEZ für wesentlich besseres Program im TV und Internet
     
  8. Funkhaus

    Funkhaus Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    Humax PVR-C
    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Dass die Onlineangebote von ARD & ZDF so derart beschnitten werden sollen, ist echt eine Schlappe auch für die mediale Entfaltung beider Anstaltung. Dem Internet gehört ein hohes Zukunftspotential, dass auch die Möglichkeiten einer "breiten" Nachrichtenveröffentlichtungen von beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten im Internet miteinschließen sollte. Aber dieser Gesetzesentwurf ist eine regelrechte Kastration!
     
  9. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.444
    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Ich stimme im Wesentlichen den Postings hier zu und stelle wieder einmal frustriert fest, dass wir uns erneut gängeln lassen müssen, diesmal im Auftrag der EU. Wann geht der mündige Bürger eigentlich endlich mal gegen diesen Schwachsinn vor. Ich werde jedenfalls deswegen nicht die Internetauftritte von Pro7 oder RTL oder noch besser 9Live besuchen. Ich habe nur leider eine Informationsquelle verloren. Schade eigentlich. Eine Beschwerde an die Bundesregierung folgt, die letzte ist erst einen Monat her, da ging es um die ständigen unkontrollierten Gaspreiserhöhungen.
     
  10. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    17.933
    Ort:
    Reutlingen
    Technisches Equipment:
    Samsung UE40ES8090
    Samsung BD-E6300
    Sky+ Receiver
    S HD PVR 101 mit
    externer 2TB Festplatte
    Unitymedia 3play
    Samsung Galaxy S6 Edge
    Samsung Galaxy Note 10.1
    AW: Ministerpräsidenten einigen sich über Rundfunkstaatsvertrag

    Don Quichotte und der Kampf gegen die Windmühlen ......
     

Diese Seite empfehlen