1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mindestpegel für analog TV

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Hadde, 7. Juli 2007.

  1. Hadde

    Hadde Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich weiß, dass diese Frage nicht hier her gehört.

    Kennt jemand den mindestpegel, den Kabel-Deutschland am Gebäudeübergabepunkt für das analoge TV bereitstellen muss??


    Herzlichen Dank im Voraus.
     
  2. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: Mindestpegel für analog TV

    Was heißt Pegel?

    Es genügt doch, wenn du ein gutes Bild bekommst.
     
  3. Martin G

    Martin G Platin Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    2.092
    Ort:
    Dachau
    AW: Mindestpegel für analog TV


    70-75 dB
     
  4. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Mindestpegel für analog TV

    Hallo,

    der Mindestpegel für analoges TV liegt nach Norm bei 57 dB.

    mfg hcwuschel
     
  5. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Ort:
    44628 Herne
    AW: Mindestpegel für analog TV

    Die Signalmindeststärke liegt bei 60 db, die Signalmaximalstärke bei 80 db.
    Alles was unter der Signalmindeststärke liegt, kann zu vereinzelnen Störungen bei den Kanälen führen.

    Hat meine eine schlechte Signalstärke, kann eventuell ein Verstärker abhilfe verschaffen. Sollte dies auch kein Erfolg bringen, dann mit dem Kabelanbieter sprechen.
     
  6. Hadde

    Hadde Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    18
    AW: Mindestpegel für analog TV

    @ hcwuschel:

    Nach meinen Informationen liegt er bei 56 dB.

    Der mindestpegel muss ja irgendwo vertraglich festgelegt seien. Hat jemand eine Ahnung, wo man diesen nachlesen kann?

    Ich komme aus Rheinland-Pfalz.

    Mittlerweile bekommen wir den mindestpegel von ARD, ZDF und DSF nur am Übergabepunkt. In wie weit ist da KD verpflichtet den Pegel an der Dose zu gewährleisten, wenn Sie die Dose selbst angeschlossen haben (an vorhandenes Koax)??
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2007
  7. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Ort:
    44628 Herne
    AW: Mindestpegel für analog TV

    Ein Signalmindeststärke ist vertraglich nicht geregelt.
    Solange du einen störungsfreien und ordnungsgemässen analogen Kabelanschluss hast (nur das zählt), dann erfüllt dein Kabelanbieter seinen Vertrag.
     
  8. Hadde

    Hadde Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    18
    AW: Mindestpegel für analog TV

    Hallo Odious,

    ich habe Störungen auf ARD, ZDF und DSF.

    Den Jalousieeffekt sowie einzelne Balken. Vorallem auf DSF noch weitaus mehr "Schnee".

    mein betreiber meinte hierzu, dass der mindestpegel am GÜP eingehalten wird und ihn der rest nicht interessiert. Die Dose hat der Betreiber selbst an das vorhandene Koaxkabel angeschlossen und eingemessen. Die Störung ist erst seit kurzem. Sprich der Eingangspegel von KD ist gesunken. Dass KD bei uns mit den Sendern ARD und ZDF Probleme hat ist schon länger bekannt. Aber auf DSF ist die Störung schon nicht zumutbar.

    KD hat bei uns auch schon den verstärker gewechselt. Dies war aber vor dem auftreten des oben genannten Problems.
     
  9. Odious

    Odious Silber Member

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    618
    Ort:
    44628 Herne
    AW: Mindestpegel für analog TV

    KD muss die Störung bis zum ÜP (meistens im Keller) beseitigen, wenn sie von daher kommen.

    Alles was dahinter liegt, geht KD nichts an, da hat er recht.

    Erstmal alle Kabel vom ÜP bis zum Fernseher auf Schäden oder Beeinträchtigungen untersuchen. Anschlussdose in der Wohnung auf Schäden oder defekt untersuchen. Sollte alles okay sein, dann eine Störung bei KD melden und einen Servicetechniker kommen lassen.

    Eins ist zu beachten, stellt der Servicetechniker einen Fehler in der Hausverkabelung fest und nicht am ÜP, muss man diesen Einsatz des Servicetechnikers bezahlen.
     
  10. Hadde

    Hadde Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    18
    AW: Mindestpegel für analog TV

    Ja, das ist mir schon klar. Es war damals auch schon jemand bei uns und der hat uns den Verdacht ja bestätigt, dass der Einganspegel das Problem ist. Es ist an der vorhandenen Installation nichts verändert worden. Wenn es an der Installation liegen würde, wären nicht nur auf den drei Sendern Störungen.

    Der Techniker hat sogar die Verteiler in der Straße ausgewechselt.
     

Diese Seite empfehlen