1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mindestlohn und Praktika

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von selassie, 31. Mai 2014.

  1. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mindestlohn : Arbeitgeber fürchten Wegfall von Praktikumsplätzen - Nachrichten - DIE WELT

    Die meinen das tatsächlich ernst. Das ist wirklich Realsatire vom feinsten. Praktikumsplätze, die ein Praktikum von mehr als sechs Wochen dauern müssen bezahlt werden... gut so! Unglaublich, sich deswegen zu beschweren. Da sieht man mal, wie weit Teile der Wirtschaft von jeglicher Lebenswirklichkeit entfernt sind.

    Die schlimmste Ausnutzung von Arbeitskräften fällt weg und die beschweren sich. Fassungslos...
     
  2. Muhhase

    Muhhase Senior Member

    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Mindestlohn und Praktika

    Die drohen doch echt damit die Praktika dann nicht mehr anbieten zu wollen. Quasi drohen sie also damit statt der Praktika nun endlich wieder richtige Stellen zu schaffen^^ Vielleicht nicht für jede aber schon eine neue Vollzeitstelle ist ja mehr Wert als alle Praktikastellen des ganzen Landes zusammen.
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.743
    Zustimmungen:
    2.548
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Mindestlohn und Praktika

    Sehe ich auch als wichtig und richtig an, das der Mindestlohn hier greift. Denn das betrifft ja nur "Pseudopraktika" wo angehende Akademiker zum Hungerlohn auf reguläre Stellen von z.B. Bürokaufleuten, Fachinformatiker, Chemielaboranten, ... gesetzt wurden.

    Echte Praktika sind ja garnicht betroffen weil:

    - Orientierungspraktika nur zwischen 1 Woche und 4 Wochen dauern

    - Oberstufenpraktika oder Praxissemester Bestandteil des Studiengangs und damit nicht freiwillig sind.
     
  4. Car

    Car Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3.260
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Mindestlohn und Praktika

    Falsch, im Studium ist es vollkommen normal, Praktika zu machen, obwohl die nicht Bestandteil des Studienganges sind.
    Für 8,50€/h wird es noch schwieriger, gerade ohne vorherige Praktika, überhaupt eins zu bekommen und der Berufseinstieg wird so noch schwieriger. Wenn eine Firma Praktikanten nicht nur als Billigarbeitskräfte sieht, bedeutet ein Praktikant auch viel Arbeit, da man entsprechend Zeit für ihn aufwenden muss.
     
  5. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.257
    Zustimmungen:
    1.823
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Mindestlohn und Praktika

    So kannst du aber nicht denken, denn dann könnten wir die Probezeit komplett für lau festschreiben, damit potenzielle Arbeitsplätze entstünden. :rolleyes:


    Was Praktika an sich angeht, gibt es in meinen Augen 2 Arten von Praktika:

    1) Kaffee kochen, kopieren, faxen usw. -sinnlose Tätigkeiten also, die viele in der Firma gerne an kostenlose Mitarbeiter abgeben.
    2) Sinnvolle Tätigkeiten, die von rotierenden Praktikanten für lau erledigt werden.

    Ein Mindeslohn von 8,50€ würde genau die goldene Mitte von beiden Fällen treffen.
     
  6. Rownosci

    Rownosci Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Mindestlohn und Praktika

    Schade daß in dem verlinkten Artikel nur der Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer genannt wird.
    Ich wüßte gerne genauer, welche Firmen das sind, die sich über dann zu teure Praktika beklagen.
     
  7. Car

    Car Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3.260
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Mindestlohn und Praktika

    Probezeit ist nicht Praktikum. Jemand in der Probezeit ist "fertig" und damit ein vollwertiger Arbeitnehmer, ein Praktikant ist das nicht. Beim Praktikum geht es darum, Erfahrung zu sammeln, diese hat jemand in der Probezeit aber schon.

    2) ist nicht unbedingt für lau, viele werden bezahlt. Das ist auch richtig so, allerdings halte ich da 8,50€ für zu hoch, gerade für die, die sowieso schon Probleme haben.
     
  8. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Mindestlohn und Praktika

    Fakt ist aber, dass es ausgenutzt wird. Sicher gibt es einverständliche Vereinbarungen und auch Praktika, in denen eine vollständige Bezahlung nicht gerechtfertigt wäre. Von allen Praktika sind diese Fälle aber die absolute Ausnahme. Wer denn so argumentiert könnte auch Tempo 80 in Innenstädten verteidigen weil meistens nichts passiert.
     
  9. br403

    br403 Gold Member

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Mindestlohn und Praktika

    Bei uns machen die Praktikanten eigene Projekte oder helfen aus. Die bekommen aber auch deutlich mehr als 8,50:)
     
  10. OLAOLA

    OLAOLA Silber Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Alles ILLEGALE
    AW: Mindestlohn und Praktika

    8,50 € ist ein MINDESTLOHN,
    wie die Bezeichnung "MINDEST" aussagt:

    also, ohne Nachdenken die primitivsten "Arbeiten" erledigen.

    ( Kaffee kochen, Papier vom Schulhof aufheben, Parkplatz Schrankenwärter,
    Geschirr Einsammler, Geschirr Wäscher, Rasenmäher - Oh nee, geht nicht.
    Wenn ein Junge oder Mädchen bei uns im Dorf einen Rasen mäht, der oder
    die bekommt 15,- € die Stunde. )

    8,50 € ist kein Stundenlohn, das ist einfach nur SCHEISSENDRECK. !!!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen