1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von skykunde, 30. April 2011.

  1. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.935
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ich wäre dafür. Ab Mai kommen die Osteuropäer und bieten sich an. Bei mir hat es schon jetzt angefangen. Man hat mich nun gekündigt und bietet mir nun nur noch 50% weniger Gehalt an. Und ja, mein neuer osteuropäischer Kollege arbeitet bereits für nen 20er pro Tag! und ist glücklich damit. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich euch, liebe Forenteilnehmer, auf der Tasche liege.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2011
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Dein Kollege ist zufrieden damit, weil sein Anspruchsdenken und seine Lebensstil angepasster ist -- es sollte also auch für dich reichen.

    Jemand, der von Gesichertem Einkommen für Lau faselt, egal ob er arbeitet oder nicht, und der schon von vorne herein fest überzeugt ist sein Arbeitspensum nicht erfüllen zu wollen/können, den würde ich auch schnell abservieren und gegen jemand fleissigeren und vor allem engagierteren austauschen - zum Wohl für die Firma.

    Ich nehme an, eigene Massnahmen um deine Situation zu verbessern und dir einen Vorteil vor den "Billigarbeitern" zu verschaffen, zB Fortbildung, ist dir auch zu lästig. Vermutlich ist alleine die Frage danach für dich schon Provokation?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2011
  3. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.935
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Kommst du mit 20€ am Tag aus? Andere verdienen das und mehr in einer Stunde. 8 Stunden arbeiten und dann so wenig bekommen. Das kann nur ein Scherz von dir sein. Fortbildung ist eine sehr gute Idee. Das würde ich machen, sobald ich arbeitslos bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2011
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Naja, aber die Aussicht auf trübe 20-Euro-Jobs kommt ja nicht von heute auf morgen, oder du hast es nicht wahrhaben wollen. Mit Fortbildung und Steigerung seines Arbeitswertes und der eigenen Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt fängt man doch nicht erst an wenns schon brennt oder wenn man Arbeitslos wird. Auch jetzt solltest du nicht warten bis du endgültig arbeitslos wirst sondern im Vorfeld die Möglichkeiten ausloten. Ich weiss nicht was du arbeitest noch ob du Familie hast, aber gehen tut eigentlich immer was wenn man es schafft sich aufzurappeln, und man nicht an seinem Wohnort klebt.

    Auch wenn mein erster Post Provokant war, das ist nunmal die Sichtweise aus Firmenperspektive. Die kann man selten ändern, aber sich selbst. Also nur Mut und nicht darauf warten dass dir irgendjemand etwas anbietet.

    Ich war 15 Jahre im technischen Dienst (Aussen) in der Kommunikation tätig, und hatte einen für mich perfekten Job, musste wegen einer Fussverletzung die Notbremse ziehen und stand vor beruflicher Perspektivlosigkeit. Mit etwas Geduld und Recherche habe ich die RV dazu gebracht, mir eine Reha und neue zweijährige Ausbildung zu finanzieren -- wollte auch kein Frührentner werden und den ganzen Tag RTL gucken :). Die zwei Jahre waren echt knackig und Zahnfleisch, aber seit dem verdien ich in der Entwicklung sogar erheblich mehr. Es geht immer was.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2011
  5. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Von 8,50 EUR kann auch niemand leben. Das sind 1.470,50 EUR brutto im Monat und so ungefähr 1.050,00 EUR netto. Da ist das Geld für Miete, Nebenkosten und Lebenshaltung schon verbraucht. Für sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen halte ich 10 EUR für angemessen. Betriebe, die sich ihre Beschäftigten nicht leisten können gehören vom Markt. Die machen besseren Betrieben, die ihre Beschäftigten vernünftig entlohnen unnötige Konkurrenz und sorgen dafür, dass dann auch diese Betriebe Beschäftigung abbauen und das Lohnniveau senken.
     
  6. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Die Crux ist ja, dass es hier um Konkurrenz von ausserhalb des lokalen Marktes geht - der angesprochene osteuropäische Betrieb kann sich seine Beschäftigten ja "leisten" da die Lohnnebenkosten geringer sind und im Nachbarland wegen geringerer Lebenshaltungskosten ja durchaus angemessen sein können. Nur kollidiert das dann mit "unserem" notwendigen Lohniveau. Eine wirkliche Lösung gibts dafür noch nicht.
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Leg noch nen Fuffi drauf und Du hast den Bedarfssatz incl. Miete für 2 Erwachsene in Berlin lebend.
    Wenn bei ihm dann noch eine erwerbstätige Frau vorhanden ist, empfinde ich das Einkommen nicht mehr als so schlecht.

    Irgendwie scheinen, leider auch hier im Osten neuerdings, alle nur noch der Kohle hinterher zu hecheln, heufeln, auf Teufel komm heraus. Für die Rente, was weiß ich noch alles.
     
  8. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Mein Beileid. Was machst Du denn beruflich?
     
  9. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.508
    Zustimmungen:
    987
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Was ist denn das für eine Kündigung? Betriebs- oder Personen-, Verhaltensbedingt? Was sagt euer Betriebs/Personalrat zu dieser Kündigung? Und was sagt das Arbeitsamt zu Kündigungen mit wieder Einstellungen zu einem geringeren Verdienst?

    Wenn der Mindestlohn ab 1.Mai tatsächlich 8,50€ beträgt, dann sind 20€ pro Tag, wie du sagst, darunter und somit gesetzeswidrig.Schon Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingereicht?
     
  10. starhunter71

    starhunter71 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Kathrein UFS923/Philips 42PFL7008K/Philips BDP7500 Blu-ray/AC Ryan PlayOn HD/Sky komplett + HD+ mit CI+ Modul+ SkyGo bis 31.07.2017
    AW: Mindestlohn 8,50€ für Jeden auf Alles

    Ach ja? ... komisch, ich lebe noch .... viel mehr habe ich nämlich auch nicht .... brutto, versteht sich.
     

Diese Seite empfehlen