1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Millionenlücke im MDR-Etat

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Mai 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.236
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Dem Mitteldeutschen Rundfunk MDR stehen harte Einsparungen bevor. Bis zum Jahr 2016 fehlen dem Sender voraussichtlich rund 115 Millionen Euro. Einen Kahlschlag, wie beim RBB angedacht, soll es aber nicht geben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    Das ist schon irgendwie "fazinierend" bei 8 Millarden + 1 Millarde an Werbung pro Jahr.

    Was ist los? Funktioniert der Finanzausgleich innerhalb der ARD nicht und einige ARD Anstalten machen dicke Überschüsse oder hat man zuviel an der Börse verspekuliert oder steigen die Pensionen so dramatisch an?

    Die Programminhalte ansich können wohl kaum knapp 9 Millarden pro Jahr verschlingen?
     
  3. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    Was denn, nur 115 Millionen Unterdeckung?

    Angesichts der inflationären Beträge, die man in letzter Zeit liest, ist man fast geneigt froh zu sein, dass es hier tatsächlich nur um "Millionen" geht.
     
  4. Pannenpaule

    Pannenpaule Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    Ich weiß was das Minus verursacht. Der Drei Stufen Test, der bald umgangssprachlich 30 Stufentest heißen wird, weil der Rundfunkrat und die VPRT Lobby nix anderes und bessseres zu tun haben. Der schwarze Peter liegt aus deren arroganter Sicht nicht bei Ihnen selbst, sondern nein, man klagt immer über Existenzängste, weil die allmächtigen Öffentlich-Rechtlichen alles wegnehmen. Die privaten sollten endlich anfangen, das eigene Produkt zu verbessern. Dann braucht man auch keine Angst vor der ARD zu haben und gut. Und man verdient endlich Geld... Wenn Nachrichten von RTL einfach nur nerven, weil sie alle Moderatorinnen im Sprachtraining zu Katja Burkhard erzogen haben, anstatt anständige Inhalte zu transportieren, kann das nix werden. Nochmal, der MDR ist ein kleiner handzahmer unkritischer Haufen. Vor dem müsst ihr keine Angst haben. NRJ und Top40 sollten in Thüringen und Sachsen entweder bessere Wortinhalte transportieren oder im ersten Falle auch musikalisch komplett überarbeitet werden. In Thüringen und Sachsen ist die Nische des inhaltlich anspruchsvollen Jugendradios noch zu besetzen. Und Hitradio RTL sollte sich solche Aktionen sparen, wie in jedem Jingle und in jeder Moderation dem Hörer einzuhämmern, man wieder hole keinen Song im Tagesprogramm, sollten sie doch einen Song doppelt hören, rufen sie uns an und gewinnen sie mit etwas Glück... Toller Effekt wieder verpufft. Denn damit hat man das durchwachsene Hörerlebnis RTL in Sachsen noch weiter verkrüppelt und macht es eigentlich immer noch. Ich denke, dass die auch weitere Etappen 3 oder dann vielleicht 30 Stufen-Test eingerechnet haben, weil die vom VPRT sich niemals ändern werden. Das haben sie in den letzten 20 Jahren nicht getan und werden es auch noch in 10 jahren nicht tun, sollte man denen nicht einen Riegel vorschieben oder sie mal wachrütteln, dass sie sämtliche Entwicklungen verschlafen haben und deshalb erstmal vor der eigenen Türe kehren sollten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2010
  5. arenamusik

    arenamusik Gold Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    Ja,traurig aber wahr!

    Wo sind wir bloss hingekommen!? Das Wort Sparkurs scheint ein Fremdwort zu sein!
    Immer den dicken Max machen.:(
     
  6. deventer

    deventer Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    1.200
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    Also beim MDR wird wie beim WDR mit riesen Gehältern nur so umsich geworfen. Dort vorallendingen dort, muß massiv gespart werden!!.
     
  7. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.496
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    vielleicht will man uns mit diesen meldungen nur auf eine erhöhung der rundfunkgebühren (die mmn kommt) vorbereiten?
    dann müssen diese ganzen defizitären anstalten eben anfangen zu sparen. programme einstellen, leute rausschmeißen, wie in der freien wirtschaft eben. ist doch ganz einfach...
     
  8. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    Ein starker öffentlich-rechtlicher Rundfunk muß sein, aber: wenn der mdr eine Millionenlücke im Etat hat, dann muß er halt Einsparungen vornehmen.
    Die Einstellung der analogen Abstrahlung des mdr-fernsehens dürfte ein reisiges EInsparpotential beinhalten.
    Wer mit der Kohle nicht auskommt, der sollte auch im Hörfunk die angebotene ARD-Nachtversorgung übernehmen, also auf mdr 1 den ARD-Nachtexpreß ausstrahlen, auf mdr Jump und mdr sputnik die ARD-Popnacht und mdr info könnte das Nachtprogramm vom DLF übernehmen.
    Ein eigenes Nachtprogramm können sich halt nur die ARD-Stationen "leisten", die mit ihrer Kohle hinkommen (Beispiel NDR oder SWR).
     
  9. scuzz

    scuzz Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    "Also beim MDR wird wie beim WDR mit riesen Gehältern nur so umsich geworfen. Dort vorallendingen dort, muß massiv gespart werden!!"

    so so. und du kannst deine behauptung auch beweisen. oder ist das nur eck-kneipen gelaber?
     
  10. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.496
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Millionenlücke im MDR-Etat

    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2010

Diese Seite empfehlen