1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Millionenklage von Premiere gegen Kathrein - Gericht skeptisch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.693
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Das Münchner Landgericht muss sich seit Donnerstag mit einem millionenschweren Rechtsstreit zwischen dem Fernsehsender Premiere und den Kathrein-Werken beschäftigten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Van Helsing

    Van Helsing Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Millionenklage von Premiere gegen Kathrein - Gericht skeptisch

    Es kann ja wohl nicht sein ,dass eine Firma nicht weiss welche Software in ihren Geräten eingebaut ist.:mad::wüt:
     
  3. olvenstedter

    olvenstedter Platin Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    Sat+Kabel+Antenne digital Empfang
    AW: Millionenklage von Premiere gegen Kathrein - Gericht skeptisch

    lächerliche klagen, die zeigen wie peinlich die typen von premiere sind!

    das gericht müsste die klagen abweisen und premiere sämtliche verfahrenskosten zahlen lassen, weil sich garantiert nachweisen lässt, dass premiere nicht erst ende 2008 davon wusste, dass das verwendete verschlüsselungssystem offen wie ein scheunentor war!
    ein hausbesitzer bekommt von der versicherung auch keinen pfennig beim einbruch bezahlt, wenn der seine haustür sperrangelweit offen stehen hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2009
  4. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Millionenklage von Premiere gegen Kathrein - Gericht skeptisch

    Aber natürlich kann das sein, wenn extern produziert wird. Da merkt man gleich, wenn jemand keine Ahnung von der Führung eines Unternehmens mit einer derartigen Komplexität hat, wie sie bei einem Technologieunternehmen vorhanden ist, das weltweit fertigen lässt und auch Drittanbieter vertreibt.

    Kathrein vertreibt ja auch für kleinere Hersteller und bestimmt auch für Startups, die nun mal nicht unbedingt sich einen eigenen Vertrieb leisten können.
     
  5. brechstange

    brechstange Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    ICH HABE PREMIERE GEKÜNDIGT UND BIN STOLZ DARAUF!
    AW: Millionenklage von Premiere gegen Kathrein - Gericht skeptisch

    Ich wünschte, ich wäre Anwalt und für diesen Fall zuständig. Dann bräuchte man nie wieder arbeiten.
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Millionenklage von Premiere gegen Kathrein - Gericht skeptisch

    ach herrje..nu kommen doch nur 50.000 Euro statt 26 Millionen Euro rein. Da wird das mit der Bandbreitenerhöhung und neuem Transponder auf Kathrein-Kosten nun doch nix :winken:. Schade aber auch.

    Da die PREMIERE Juristen dann wieder Luft haben, könnte man sich ja langsam mit Bundesliga Streams bei Sopcast & Co beschäftigen und erstmal 40 Millionen Euro Schadenersatz ausloben. Vielleicht kommt da ein Millönchen bei rum.
     

Diese Seite empfehlen