1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. November 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.091
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Da habe ich doch schon wieder ein Déjà-vu. Passiert mir irgendwie häufig wenn ich hier im Forum bin.

    cu
    usul
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.291
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Momentan ist es nicht möglich so dünne Geräte zu bauen. Spätestens beim unterbringen der Leistungselektronik ist das momentan noch nicht drinn. (Elektrolytkondensatoren für 400V in so dünnen abmassen lassen sich noch nicht herstellen.

    Gruß Gorcon
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Naja, es reicht ja das das Disply so dünn ist um cool zu sein. Der Rest des TVs kann dann ja in Form einer Set-Top-Box wieder da rumstehen ;-)

    cu
    usul
     
  5. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?


    Als wenn es nicht reicht das das Fernsehprogramm manchmal dünn ist.. oder der Fernseher passend zum Programmangebot :winken: .... klein und gemein hihi.
     
  6. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Also ich bin zufrieden damit, daß meine gerade mal 10cm tief sind. Mehr bzw. weniger brauche ich nicht.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.291
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Das Disply ist jetzt ja schon recht dünn, wäre also nichts neues.
    Zum Fernsehgerät gehört aber der Rest auch.
     
  8. madmaxx2

    madmaxx2 Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    Homecast S 8000 CIPVR / Sanyo PLV-Z4000 / Yamaha RX-V565 / ORF digital
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Dass es in den nächsten Jahren rollbare, 2 Meter breite Folien gibt (von mir aus 5 mm dick), die auf OLED-Basis funktionieren, halte ich gar nicht so sehr für Science Fiction. Vorteil wäre auch der einfache Transport, auch könnte man sowas einfach einmal im Garten oder sonst wo aufbauen und würde sich einen Projektor ersparen.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.291
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Ob Du nun den Projektor sparst oder die Geräte in den Garten schlepst (denn bei der OLED Leinwand bleibt es ja nicht.
    Ich finde es nicht alzusinnvoll wenn man den Bildschirm einrollt. Denn eine gewisse Stabilität braucht man auch da es sonst zu verzerrungen des Bildes kommt.
    Ausserdem muss die Ansteuerelektronik, sowie Empfänger auch an der "Leinwand" angeschlossen werden. Das lässt sich nicht so einfach händeln wie eine Projektor Leinwand.
    Für Einen Garten sollte ein kleiner TV auch reichen. Schließlich will man da ja sich entspannen und nicht nur TV schauen.

    Gruß Gorcon
     
  10. madmaxx2

    madmaxx2 Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    Homecast S 8000 CIPVR / Sanyo PLV-Z4000 / Yamaha RX-V565 / ORF digital
    AW: Millimeterdicke Fernsehgeräte - unmöglich oder Zukunft?

    Sogar wenn man sowas fest installiert, wäre so eine "selbst leuchtende Leinwand" ein großer Fortschritt gegenüber jetzigen Systemen. Eine ausreichende mechanische Stabilität für ein paar Rollvorgänge innerhalb von einigen Jahren und ein Spannsystem wird man ja vielleicht hinbekommen. Sogar wenn es 2 Meter breite Bildschirme zu Preise um die 1000 Euro gäbe - wie transportiert man sowas so einfach?
     

Diese Seite empfehlen