1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Kurzfristig2004, 10. August 2004.

  1. Kurzfristig2004

    Kurzfristig2004 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    12
    Ort:
    München
    Anzeige
    Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

    "REGIERUNGonline" - Wissen aus erster Hand

    Pressemitteilung
    Hartz IV - Fakt ist ...
    Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen
    Veröffentlicht am: 10.08.2004
    Kein Bezieher von Arbeitslosengeld II muss Angst haben, seine Miete nicht mehr zahlen zu können. Diese Sorge ist vollkommen unberechtigt. Im Rahmen der gestrigen Demonstration in Senftenberg hatte eine Rednerin unter großem Beifall gesagt, sie wisse nicht, wie sie im nächsten Jahr ihre Miete zahlen solle.



    Fakt ist:

    Empfänger von Arbeitslosengeld II erhalten zusätzlich zu der Regelleistung von 345 Euro in den alten und 331 Euro in den neuen Bundesländern die Kosten für Miete und Heizung, soweit sie angemessen sind, in der Höhe der tatsächlichen Aufwendungen.

    Ob die Kosten der Unterkunft angemessen sind, hängt ab von den individuellen Verhältnissen des Einzelfalles (Zahl der Familienangehörigen, Alter) sowie von der Zahl der Zimmer, dem örtlichen Mietniveau und den Möglichkeiten des örtlichen Wohnungsmarkts. Der Begriff der Angemessenheit ist an die bisherige Praxis bei der Sozialhilfe angelehnt. Die Wohngeldstatistik zeigt, dass die ganz überwiegende Mehrzahl der künftigen Bezieher von Arbeitslosengeld II bereits heute in Wohnungen lebt, die als angemessen gelten.

    Im Durchschnitt können die folgenden qm-Zahlen einer Wohnung als angemessen angesehen werden:

    1 Person circa 45 - 50 qm

    2 Personen circa 60 qm
    2 Wohnräume

    3 Personen circa 75 qm
    3 Wohnräume

    4 Personen circa 85 - 90 qm
    4 Wohnräume

    sowie für jedes weitere Familienmitglied circa 10 qm oder 1 Wohnraum mehr.

    Selbstgenutztes Wohneigentum ist besonders geschützt. Bewohnt jemand ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung, gehören zu den Kosten der Unterkunft auch die damit verbundenen Belastungen (zum Beispiel Schuldzinsen für Hypotheken, Grundsteuer, Wohngebäudeversicherung, Erbbauzins, Nebenkosten wie bei Mietwohnungen), jedoch nicht die Tilgungsraten.

    Mietschulden können als Darlehen übernommen werden, wenn sonst Wohnungslosigkeit droht und hierdurch die Aufnahme einer konkret in Aussicht stehenden Beschäftigung verhindert würde. Mietschulden in anderen Fällen können bei entsprechenden Voraussetzungen als Darlehen oder Beihilfe vom Sozialamt übernommen werden.
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Das ist nichts neues! Im Osten sind die qm-Bemessungszahlen wahrscheinlich aber geringer. So sollen einem Alleinstehenden max. 45qm zustehen und der qm darb nicht mehr wie 4.50 kosten. Die Frage ist doch wie man mit 331€ leben soll.
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Ja, das frage ich mich auch. Vor allem bekommst du diesen
    Betrag ja nur als "Alleinstehender". Bei zwei "Zusammenlebenden"
    wird er noch mal um 10% gekürzt.

    Zwei Personen erhalten also etwas weniger als 600 Euro
    plus Miete und Heizkosten.

    Was ist eigentlich mit Betriebskosten, Wasser, Strom, GEZ, Kabel, Hausrat/HaftPFLICHTversicherung usw.?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2004
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Das ist Deine Hochzeit... Musste eben ne Kerze anzünden...
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Die gibts umsonst, oder was?:eek:
     
  6. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Wenn das ähnlich einer Sozialhilfe ist, bekommt man dann auch Bekleidungsgeld, Waschmaschine und andere Dinge nicht auch gestellt?
    Sorry, aber ich bekomme gerade schon wieder einen Hals.
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Hallo?
    Wir hier haben im Moment ALhilfe und das heißt etwas über 1000€ im Monat.
    Halt!!!
    Wir bekommen,also sie,39€ Wohngeld-somit zahlen wir die 410€ Miete allein.
    Dazu kommen Strom-Telefon-GEZ,und einbisserl Essen und reinigen.
    Ich hoffe ja,das wir ab nächstes Jahr keine GEZ mehr bezahlen dürfen.
    (Sie bekommt 230€ Arbeitslosenhilfe,die ich ihr noch nicht einmal wegnehmen
    dürfte laut Gesetz,denn laut Gesetz steht ihr Taschengeld zu,das sie dann
    gegen mich per Gericht einklagen kann.)
    ....
    Es gibt auch 3 Zimmer Wohnungen in der Größe,siehe unsere Wohnung.
    Kaltmiete von 270€ wird angenommen als angemessen für 2 Personen.


    @foo
    Es steht Dir zu einen Hals zu bekommen wie Du willst.
    Nächstes Jahr kommen wir dann in etwa 500.000 Berliner nach Bayern,
    wo ein Herr K. ja nicht mehr weilen wird :D und werden in der Bajowarischen
    Metropole alle viel zu arbeiten bekommen.
    Die aus Brandenburg schicken wir nach BW.
    Wo sollen Deiner Meinung nach die aus McPomm hin?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2004
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Also ihr dürft mich nicht für einen Groß**** halten, ich habe damals in meiner Studentenzeit auch mit 320 Euro (damals 640 DM) auskommen müssen - das war mein Verdienst und ich hatte ein Auto. Damals war ich noch Raucher und ich hatte oft kein Geld mehr um mir neue Kippen zu leisten (Monatsende). Ich habe im Aschenbecher oft nach ein paar Zügen verwertbaren Material gesucht. Ich konnte mir praktisch gar nichts leisten.
    Sozialhilfeempfänger bekommen Bekleidungspauschalen, Waschmaschinen, Möbel und sonstigen Schnick-Schnack. Ich habe damals rein gar nichts bekommen. In den Semesterferien musste ich full-time arbeiten um meinen Dispo auszugleichen. Meine Bank hat mir schließlich den Dispo gekürzt und wollte innerhalb einer Woche 1000 DM sehen. Mir war damals zum heulen zumute, aber ich bin nicht verhungert.
    Kino, essen gehen oder gar Urlaub waren damals für mich Fremdwörter.
    Mein Auto brauchte ich damals um meine 320 Mücken zu verdienen, Miete hätte ich eh keine zahlen können, hab bei meiner Freundin gewohnt.
    Klar kann man keine großen Sprünge machen, aber jeder Sozialhilfeempfänger steht heute besser da, als ich damals über 4 Jahre auskommen musste.
    Also hört auf zu heulen.
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    So dann wollen wir mal nichts verwechseln.
    Arbeitslosenhilfeempfänger sind keine Sozialhilfeempfänger und bekommen solch eine
    Pauschale nicht.
    Sozialhilfeempfänger haben kein Anrecht auf ein Auto.

    War bei Dir abzusehen,das das Leben so enden wird,wie Du es bei Deiner Freundin geführt hast?
    Zum Thema Fulltiime und heulen.
    Madam hat sich im Handel,indem sie gelernt hatte,beworben:
    Antwort,nicht über 35-keine Chance.
    Fragen?
    Och Dein Dispo wurde eingefordert? echt traurig das
    Wußtest Du,das Versandhäuser an Rentner,besser,an Leute über 60 keine Teilzahlungen mehr zuläßt?
    Weißt Du,kannst Du Dir entfernt vorstellen was das heißt?
    Renten werden zum Konsum nicht reichen.
    Vorsrogungen der Bürger werden aufgegessen werden.
    Das schließt eine Kaufversagung automatisch ein-was zur Folge hat,
    das die Produktion wieder ins leere läuft.
    arbeitslose?
    arbeitslosengeld II bezieher?
    armut und konsumverweigerer in großem Stil?

    jetzt Du wenn Du das was Du jetzt eben im denken durchmachst wieder
    dahin gestellt hast wo es hingehört-in die Ecke
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Miet- und Heizkosten von Beziehern von Arbeitslosengeld II werden übernommen

    Ja, es ist hart - verdammt hart. Da brauchen wir gar nichts beschönigen. Aber es geht - es muss gehen.
    Ich zahle jedes Monat von meinem Lohn etwa 1000 Euro Lohnsteuer + Soli und anderen Schrott. Soll ich jetzt 1500 Euro zahlen, damit auch jeder der nicht arbeitet, in den Urlaub fahren kann und wieder Ratenzahlungen tätigen kann?
     

Diese Seite empfehlen