1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Michael Moore: TV- und Filmstars sollen für Demokraten kandidieren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. November 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.309
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die demokratische Partei um US-Präsident Barack Obama hat derzeit mit massiven Stimmenverlusten zu kämpfen. Der politisch engagierte Filmemacher Michael Moore fordert deshalb: Hollywood-Stars sollten als Kandidaten für die Demokraten ins Rennen gehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Michael Moore: TV- und Filmstars sollen für Demokraten kandidieren

    Na dann mach mal den Anfang Michael. ;)
     
  3. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Michael Moore: TV- und Filmstars sollen für Demokraten kandidieren

    Er wird ja schon seit fast 20 Jahren drauf angesprochen - und lehnt immer wieder ab.

    Als Senator Evan Bayh (D-IN) Anfang des Jahres überraschend ankündigte, jetzt nicht mehr zu kandidieren, gab es eine Online-Kampagne Draft John Mellencamp. Da habe ich auch gern unterschrieben. Mit Farm Aid hat er mehr getan als viele Politiker....

    Fran Drescher hatte ja Interesse an Hillary's Senatssitz....
     
  4. Goldzahn

    Goldzahn Junior Member

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Schaumschläger und Blender

    Wenn man mit Taten und Fakten Probleme hat, hilft also nur noch der Showeffekt? Wie arm ist das denn?
     
  5. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Michael Moore: TV- und Filmstars sollen für Demokraten kandidieren

    Es ist eine legitime Variante um gegen die Anti-Amtsinhaber-Stimmung anzugehen. Wobei das mit den Promis als Kandidaten eigentlich eher eine Spezialität der Repubs ist...
     
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    3.166
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Michael Moore: TV- und Filmstars sollen für Demokraten kandidieren

    Es ist schade das Obama so eine Wahlschlappe hinnehmen mußte.
    War ja bei Clinton damals auch so und dieser hat sich dann vom quasi
    "Linken" zum Mitte Rechten gewandelt-ein quasi Schosshündchen der US Republikaner.

    Gezeichnet war der Wahlkampf in den USA von der Teaparty Bewegung sponserd by fox tv
    die entsprechend hinterstehende finanzielle Macht Obama den Gar ausgemacht hat.

    Bezeichnend an dieser Teaparty Bewegung ist das diese einerseits den fast völligen Rückzug des
    Staates forcieren,besonders auch im noch vorhanden Sozialbereich u.a. der Bürger soll komplett frei
    sein von der Gängelung des Staates,dafür steht auch der Begriff libertär,quasi die verschärfte Version von neoliberal.

    Andererseits gilt diese Freiheit nicht für Homesexuellen Ehen,Drogenbesitz und Freizügigkeit sexueller Art,da verstehen die Tea Hohlbirnen keinen Spaß.
    Doppelmoral ist das nicht unbekannte Stichwort.

    Und wirklich Lichter waren das auch nicht wie diese D*u*m*p*f*b*a*c*k*e die nicht wußte das in der Verfassung Kirche und Staat getrennt sind.

    Nicht zuletzt die Gesundheitsreform,in deren die TP eine Art Kommunistischer Diktatur sieht hat zum Erstarken dieser Bewegung beigetragen.
    Außerdem wurde Obama der Niedergang und die Bankenhilfen angelastet,obwohl dieses im Verantwortungsbereich von Bush.jr. lag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2010
  7. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Michael Moore: TV- und Filmstars sollen für Demokraten kandidieren

    Al Franken hat es ja vorgemacht...
     
  8. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: Michael Moore: TV- und Filmstars sollen für Demokraten kandidieren

    Al Franken ist aber nicht als TV-Star (SNL) in den Wahlkampf gezogen. Er hat auch nicht wie Hillary Clinton als Zugezogener für den Senat kandidiert, sondern ging "back to the roots" nach Minnesota zurück.

    Er hat ja zuvor einige politische Bücher geschrieben und moderierte eine 3h Talk Show bei Air America. Dort witzelte er aber nicht nur, sondern er wußte immer wovon er sprach. Egal welches Thema. Ich habe seine Sendung (18:00 MEZ) oft und gern gehört. Z.B. am Wahlabend 2006, als die Demokraten beide Häuser zurückgewannen.
     

Diese Seite empfehlen