1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Metz bringt neue Ultra-HD-TV-Reihe in den Handel

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Dezember 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Kurz vor Jahresende veröffentlicht Fernsehhersteller Metz eine neue Fernseh-Reihe. Mit dem Planea erweitert sich die Produktfamilie um einen UHD-Fernseher in drei verschiedenen Größen inklusive 3D-Technologie und integriertem Multituner.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.754
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2015
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    So "deutsch" sind die aber nicht mehr ....
    Nach dem letzten Beitrag hier im DF => Nach Insolvenz: TV-Hersteller Metz sucht Investoren kamen da noch ein paar Sachen dazu die hier leider nie zu finden waren, z.B. Nach der Insolvenz: Chinesen kaufen Metz-Fernsehsparte - channelpartner.de

    Darin steht zwar etwas von:
    Was werden die aber mit ihren paar jetzt noch übrigen Mitarbeitern (152 von 219 ? sind das 100 Mitarbeiter dann die ihren Job verloren haben ??) entwicklen, bauen, verwalten, versenden etc. ? Das wird doch ein "Made in Germany" sein wie man es kennt..... 3 Teile aus Fernost die hier zusammengechraubt werden, fertig ist dieser Slogan (wobei hier ja nur von "Produktion" und "Entwicklung" gesprochen wird im Beitrag).
    "Entwickelt" wird sich das so haben wie immer ... das KnowHow ging nach China und dort wird jetzt produziert was hier dann zusammengeschraubt ("produziert" ??) nur noch wird.

    Aber Oma Ema glaubt ja auch noch an ihren alten Grundig-TV und wird dann immer weiter kaufen, niemand sagt ihr ja das Grundig jetzt aus der Türkei kommt.

    P.S. an Metz: wann zahlen die Chinesen eure offenen Rechnungen ? Oder wurde dieser Teil auch aus dem Kauf ausgeschlossen ?
     
  4. Hansbrel

    Hansbrel Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    13

    Da muss man sich dran gewöhnen. Bei TVs ist das heute logischerweise eh nie mehr deutsch. Da die Panels eh nur noch von ner Hand voll Firmen kommen. Dass wird sich eh nicht mehr ändern. Der Zug ist weg. Und ich denke auch nicht, dass wir in Deutschland solche Granden wie Samsung und Lg in denkbarer Zeit erleben werden. Dafür sind die Vorraussetzungen in diesem Land nicht mehr da. Somit bleibt es eh nur bei Namen, Design, Software?- auch da wird evtl auf Google gesetzt....

    Das ist dir sicherlich klar- ich wollte es nur anheften. Aber man sieht halt, dass es auch gar nicht mehr Möglichkeiten wäre ein gescheites Gerät richtig in Deutschland zu produzieren. Und bei den Preisen und dem Preisverfall?? Da kann man erstmal glücklich sein, dass es überhaupt noch Geräte mit ein bisschen Heimatgefühl gibt. Auf Dauer ist das ne frage. Daher bin ich da gar nicht so traurig drüber. Toll dass es Löwe und Co noch gibt. Wenn die oled verbauen würden und ich das Geld hätte würde ich sicher drüber nachdenken und nicht lg und Co von Grund auf bevorzugen.

    Der Markt ist einfach zu übel. Jedes Jahr neue set top, TVs, Phones....wegwerf geselschaft. Und da muss man entweder Geräte erstellen, die per Software o.ä aktuell gehalten werden oder eben auch billig Geräte für ne Laufzeit von 1-2 Jahren bauen. Nicht weil sie dann kaputt sind sondern weil sie dann gegen das neue Modell getauscht werden.


    Daher bin ich trotz mogelpackung eher froh über sowas
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.352
    Zustimmungen:
    1.525
    Punkte für Erfolge:
    163
    UHD bei einem 43"-Panel... Wenn man die Beine ausstreckt, wirft man den Fernseher um, denn so dicht muß man fast davor sitzen, um die Auflösung überhaupt erkennen zu können.
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    DVB-T2 lässt sich bei den Twin Tuner Geräten nachrüsten. DVB-T2 Tuner werden in den Geräten für den ausländischen Markt meines wissens auch schon verbaut.
    Nachrüstung DVB-T2 Metz

    Was Metz erst Anfang nächsten Jahres raus bringt sind Geräte mit h.265/HEVC. Also für die zukünftige deutsche Version von DVB-T2.


    Eine gute Dokumentation zum Thema:


    Ja ja, das übliche Vorurteil... Bitte erst lästern wenn du es auch belegen kannst.

    Was in Zukunft kommt weiß man natürlich noch nicht so recht, die aktuelle Linie ist aber eine absolute Weiterentwicklung der bisherigen Metz Elektronik. Einen Einfluss von Skyworth ist da (noch) nicht zu erkennen. Nur die Kunststoff Gehäuseteile kommen wohl seit einiger Zeit nicht mehr von Metz selber.
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    Schon zu Röhren Zeiten kamen sehr viele Röhren aus dem Ausland. Der Anteil an Bauteilen aus dem Ausland hat sich also nicht gravierend geändert, würde ich sagen.

    Wenn es darum geht Firmen wie Samsung im Preis zu schlagen sicherlich nicht. Denn selbst die verdienen kaum was an den Geräten. Sieht man ja auch daran wie andere Firmen (Sony, Panasonic, Sharp, Toshiba, Philips) im TV Bereich den Bach runter gegangen sind.

    Klar ist das technisch möglich. Sieht man doch an Metz, Loewe, Technisat. Der Kunde ist aber natürlich Dumping Preise gewöhnt. Und DAS geht halt nicht. Wie bereits geschrieben habe viele andere große TV Marken das preislich auch nicht ausgehalten.
     
  8. heianmo

    heianmo Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    38
    Immerhin komt die Grundsubstanz für die Hintergrundbeleuchtung aus Deutschland Ich kann die Fa. nicht "auf die Schnelle" recherchieren, erinnere mich aber an einen Fernsehbericht, in dem gesagt wurde, dass die nahmnaften Displayhersteller Kunden sind.
    Es ist ähnlich dem Autobau -selbst wenn die Marke nicht mehr deutsch ist, steckt so Einiges aus unserem Lande drin...

    Dennoch wäre es gut, Marken samt zentralem Know-How auch bei uns blieben.
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    Im Bereich LEDs wird das wohl Osram sein. Für die LCD Bildschirme wie auch für OLED kommen Substanzen für das Display zum großen Teil auch aus Deutschland (Merck ist nach eigenen Angaben Marktführer).
     
  10. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    153
    Punkte für Erfolge:
    73

    Und genau weil da kein H265/HEVC drin ist, kann der weder deutsches DVB-T2 noch hat der ein UHD Satempfangsteil.
    Taugt also nur zur UHD Darstellung über HDMI eingespeistes Material.
     

Diese Seite empfehlen