1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Merkwürdiges bei "Der Tod steht ihr gut"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bilidix, 3. August 2001.

  1. Bilidix

    Bilidix Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    26
    Anzeige
    Der Film lief letzten Sonntag im 3. Programm (glaube BR). Als ich jedenfalls bei dem Film blieb, bemerkte ich, das da ein Sprecher die ganze Zeit über den Film erklärte, also eine Bildbeschreibung für Sehbehinderte machte. Find ich ja ne feine Sache, doch ich konnte mir den Film nicht ohne diese Beschreibung ansehen. Normalerweise kann man doch sonst immer auf ne andere Tonspur umschalten (Hab die Technisat Cam 1 Box). Nur diesmal wurde keine zusätzliche Tonspurwahl angezeigt, um den Film ohne diese Beschreibungen zu sehen. Hab dann mal mit dem analogen Receiver geschaut, da konnte man wahlweise den Ton umschalten. Vielleicht hat ja einer von euch den Film ganz zufällig am Sonntag Abend gesehen und kann mir sagen, ob das so seine Richtigkeit hatte, ob da ein Fehler vorlag oder ich einfach an meiner Cam 1 was umstellen hätte müssen. Danke.

    Bilidix
     
  2. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    Habe dieses Phänomen auch gesehen. Ich dachteaber, die fehlende Auswahl der Tonspuren liegt an meiner d-Box. Analog wurde einfach links (7.02) Filmton und rechts (7.20) Beschreibung gesendet. Genauso kam es digital bei mir an. Vieleicht sillte jemand beim BR mal nachfragen, ob digital nur die Auswahloption vergessen wurde oder ob es irgenein Test war.
     
  3. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    Sorry für die ganzen Schreibfehler. Musste erst mal die Tastatur wegs....
     
  4. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Bei der ARD werden oefter fuer Blinde sog. Hoerfilme im Zweikanalton gesendet. Allerdings scheint die ARD nicht zu wissen, das es Zweikanalton bei DIGITAL so nicht gibt. Dafuer kann mann div. Audiospuren senden wobei jede Spur Stereo sein koennte.

    Kurz: ARD/BR setzt gedankenlos den analogen Zweikanalton auf Digital um !!!

    -zanni
     
  5. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Wenn man ein TV-Gerät mit Stereotonausstattung verwendet, läßt sich per Fernbedienung (Bedienungsanleitung lesen) die Tonkanalauswahl treffen.
    Es stehen in der Regel STEREO MONO Kanal A und Kanal B zur Auswahl.
    In diesem Fall wählt man A oder B

    GRUNDIG-Geräte bieten diese Einstellmöglichkeit:
    Zuerst Taste AUX danach Taste 2 sooft betätigen, bis gewünschte Funktion erreicht ist.
     
  6. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Ich habe mal eine Mail adn ARD-Digital gesendet:

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>
    Hallo ARD-Digital,

    neulich ist mir aufgefallen, das zumindest auf BR Hoerfilme verkehrt gesendet werden. Der analoge Zweikanalton wird einfach Digital umegsetzt, ohne eine Trennung der Ton-Kanaele vorzunehmen. Bitte beachten Sie, das es nach der DVB-Norm moeglich ist verschiedene "Audiotracks" zu senden. Der Zuschauer kann dann z.b. bei der D-BOX ueber die Optionen den gewuenschten Audiotrack auswaehlen. D.h. also: Normaler Stereoton auf Track 1, "Hoerton fuer Blinde" auf Track 2.

    16:9 Ausstrahlung:

    Ich bitte Sie schnellstmoeglich alle Sendungen, die analog im PAL-Plus-Verfahren gesendet werden, digital im 16:9-Format und anamorph zu senden. Im ZDF-Paket und beim ARD-Sender BR wird dies ja schon so gemacht.
    Einen Nachteil durch eine 16:9-Ausstrahlung haben nur Zuschauer, die eine D-BOX 1 und keinen 4:3 Fernseher mit 16:9 Umschaltung besitzen. Dann muss in der D-BOX 1 die Letterbox-Umrechnung aktiviert werden, wodurch sich das Bild stark verschlechtert (die D-BOX 1 laesst einfach jede 5. Bildzeile weg und fuegt schwaerze Balken hinzu). Ich denke mal, dass diese Kombination nicht mehr so haeufig ist. Bei 16:9-Fernsehern und 4:3 Fernsehern mit 16:9-Umschaltung tritt dieses Problem nicht auf. Ausserdem laesst sich die D-BOX 1 fuer Mietkunden bei Premiere World ohne Probleme in eine D-BOX 2 tauschen oder der Zuschauer kauft sich fuer ca. 500,- ein All-in-one Paket und kuendigt nach 6 Monaten das Abo. Die Box kann er dann behalten.

    Also liebe ARD: Ich und viele andere Digital-TV-Nutzer moechten 16:9 auch im Digital-Paket der ARD.

    Nur zur Info: Ich empfange zur Zeit ARD-Digital ueber das Mediavision-Kabelnetz und benutze eine D-BOX1 Kabel mit DVB2000.

    [/quote]

    Falls ich von denen was hoere, erfahrt Ihr es..

    -zahni
     
  7. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    @P800,

    selbst wenn ein Fernseher solche Umschaltung besitzt, funktioniert es oft nur bei analogen Zweikanalton-Sendungen.

    -zahni
     
  8. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Wie gesagt bei mir kann ich diese Auswahl-Funktion auch ausführen, wenn das Signal über die SCART-Buchse einspeise, bei einer Einspielung per Modulator (Kanal 36 oder so) ist es nicht möglich.
     
  9. Shodan

    Shodan Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    103
    Mit der Micronik kann ich den Ton Links/Rechts oder Beides (Stereo) wählen.

    Am TV ginge das natürlich auch.

    Trotzdem wäre eine eigene Tonkanal dafür besser.

    Gruß

    Shodan
     
  10. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    Hallo,

    es wäre gut, wenn alle, die das auch ärgert, sich an den BR, der dies schon seit einiger Zeit praktiziert, wenden würden.

    Ich schicke sofort eine Mail an den BR, wenn mal wieder beide Tonkanäle untrennbar gesendet werden. Ich habe auch keine Lust, meine Stereoanlage jedesmal auseinander zu nehmen.

    Es ist bei der ARD schon seit Analogzeiten beschlossen gewesen, keinen 2-Kanal-Ton über Satellit auszustrahlen, angeblich aus rechtlichen Gründen wurde dies bei Spielfilmen eingestellt. Dabei muss, ich vermute manuell, der Tonkanal mit dem Originalton abgeschaltet werden.

    Die Filme für Hörblinde müssen ja auch im 2-Kanal-Verfahren übertragen werden. Premiere und das ZDF praktizieren dies schon sehr lange. Leider ist die ARD bis heute nicht fähig oder willens, wenigstens solche Sendungen, wo es keine rechtlichen Hindernisse gibt,im 2-Kanal-Mono- bzw. 2-Kanal-Stereo-Ton zu auzustrahlen.

    Der BR wird in Frankfurt erst analog über ASTRA empfangen, und so vermute ich, dass da noch analog beide Kanäle vorhanden sind und Frankfurt sie auch nicht trennt. Da ich keinen Analog-Receiver mehr angeschlossen habe, können vielleicht einige Analogseher mal testen, ob auch hier über Satellit beide Tonkanäle ausgestrahlt werden.

    Übrigens, seit der Sender Phoenix im ARD-Paket ist, gibt es dort auch keinen 2-Kanal-Ton mehr. Auch hier sind jetzt bei Original und Übersetzung beide Tonkanäle zu hören. Früher beim ZDF wars kein Problem Übersetzung oder Originalton zu hören. (mit der CAM 1 z.B.)

    Es gibt allerdings einige Boxen, die haben keine Einstellung für 2-Kanal-Mono. Soviel ich weiß, gehört da die d-Box1 und auch die Galaxis IQG1 und die Matrix dazu. Hier hört man auch bei echtem 2-Kanal-Mono-Ton beide Kanäle.

    Entschuldigung, dass dieses Posting etwas länger geworden ist, aber es lässt sich leider nicht in einem Satz abhandeln.

    Beschwert euch bei der ARD (hier der ORB in Potsdam) oder beim Haupverursacher dem BR direkt.

    Viele Grüsse
    Rainer
     

Diese Seite empfehlen