1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Merkel gegen Schadstoffverminderung

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von snoopy65, 31. Januar 2007.

  1. snoopy65

    snoopy65 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    Anzeige
    Jetzt hat die Autoindustrie auch unsere aller Kanzlerin vereinnahmt.

    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/24/0,3672,4341560,00.html

    Wieso bilden wir nicht eine neue Regierung aus den führenden Köpfen der Industrie, dann wären wir wenigstens die Marionetten von Politikern los.

    Gruß

    Snoopy65 :winken:
     
  2. DerBandit

    DerBandit Silber Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    804
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    War doch immer so. Es werden Maßnahmen angekündigt, sofort droht die Industrie mit Arbeitsplatzabbau und Standortverlagerung und schon kriegen die Politiker das große Fracksausen.
    Inzwischen kann die Industrie doch alles blockieren, sie müssen nur das Zauberwort nennen.
     
  3. snoopy65

    snoopy65 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    Jetzt kann man nur hoffen, dass sich der Papiertiger von EU endlich mal durchsetzt
     
  4. doku

    doku Guest

    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    Wieso? Ist doch schon so, oder haben unsere Elite-Politiker nicht jetzt schon "Beraterverträge" und sitzen teilweise in den Aufsichtsräten? :winken:

    Edit: Das System nennt sich plutokratische Oligarchie... ;)
     
  5. snoopy65

    snoopy65 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    Schon, aber wir würden uns viel Geld sparen, wenn die Manager direkt in der Regierung sitzen würden. (ohne zusätzlich Bezüge)
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    wozu die umwelt schützen ? die bekommen das eh nicht mehr mit, denen ist das egal ! drecksäcke !
     
  7. Agent75

    Agent75 Gold Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    1.946
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    Das Auto immer als den Luftverschmutzer Nr. 1 hinzustellen ist aber auch nicht richtig. Kohlekraftwerke sind da beispielsweise um einiges schlimmer. Damit möchte ich nicht vom Thema ablenken, aber Klimaschutz betrifft viele Sparten.

    Es ist nur wesentlich einfacher dem Bürger zu verklickern das das Auto so böse ist.

    Auf der anderen Seite könnten wir auch die Autofirmen zu sparsameren Autos zwingen indem die dicken Schlitten nicht gekauft werden. Komischerweise rollen die aber überall rum.

    Vergessen werden auch immer die Lärmemissionen bei den Autos und LKWs. Die könnten von mir aus auch mal abgesenkt werden.
     
  8. snoopy65

    snoopy65 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    175
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    Das ist richtig, aber es wäre doch schon einmal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, wenn die Schadstoffemissionen der KFZ veringert werden.
     
  9. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    Schon seit EU2 steht eine weitere Senkung der Abgase in keinem vernünftigen Verhältnis mehr zum Entwicklungsaufwand. Der Aufwand
    kostet Milliarden in der Entwicklung, bringt minimale Verbesserungen,
    nicht nennenswerte Spriteinsparungen und interessiert den Käufer
    absolut nicht.
    Wir müssen andere Antriebe weiterentwickeln. Die Verbrennungsmotoren
    sind mit den aktuellen Treibstoffen nicht mehr zu verbessern.
     
  10. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: Merkel gegen Schadstoffverminderung

    Die "kleinen Schlitten" sind aber bei den Abgaswerten deutlich schlechter,
    weniger sicher, natürlich weniger komfortabel und im Vergleich auch
    höher im Spritverbrauch.
     

Diese Seite empfehlen