1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Meine Schwestern

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 18. Juli 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.898
    Zustimmungen:
    567
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Linda (Jördis Triebel) ist von Geburt an schwer krank und will vor einer komplizierten Herz-Operation noch einmal ein paar schöne Tage mit ihren Schwestern verbringen. Während Linda durch ihre Krankheit zu einer starken, in sich ruhenden Frau geworden ist, verdrängt die jüngere Schwester Clara (Lisa Hagmeister) ihre Ängste und die älteste, Katharina (Nina Kunzendorf), versucht ihr Leben und ihre Gefühle mit aller Macht unter Kontrolle zu halten. Gemeinsam treten die drei so unterschiedlichen Schwestern von Hamburg aus eine kleine Reise an. Zunächst führt sie der Weg an den kleinen Ort an der Nordsee, wo die Familie früher viel gemeinsame Zeit verbrachte, und schließlich fahren sie weiter nach Paris. Der Wochenendtrip wird für die drei Frauen zu einer melancholischen Reise in die Vergangenheit voller Vertrautheit und Nähe, aber auch mit Konflikten und Streit.

    Linda hat einen Herzfehler und lebt statt 3 Jahre schon 30 damit, aber nun kann sie nur noch eine Operation retten. Sie unternimmt mit Ihren beiden Schwestern eine Reise in die Vergangenheit. Dieser Film ist Leben pur und gerade die unterschiedlichen Schwestern und Ihre verschiedenen Sichtweisen zum Leben werden toll rüber gebracht. Vor allem Jördis Triebel lebt Ihre Rolle hautnah. Ein melancholischer, realitätsbetonter Film über den Tod, über Familie aber in erster Linie ein Film über das Leben! 7/10


    [​IMG]

     
  2. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.414
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Meine Schwestern

    Habe den im Kino gesehen und schließe mich der Bewertung Hoffis an: gute 7/10 Punkte.

    Ich fand es sehr angenehm, dass hier nicht das Leiden an einer Krankheit im Vordergrund steht, sondern die positiven Seiten des Lebens gezeigt werden, auch wenn dieses sehr fragil ist. Jördis Triebel spielt diese Gratwanderung zwischen Lebenslust und Todeswissen mehr als überzeugend, während ihre Schwestern die ängstlichen Seiten verkörpern, mit denen sich der Zuschauer vermutlich erst einmal identifiziert.

    Die Konflikte zwischen 3 Geschwistern werden mit einer Mischung von Schärfe, Leichtigkeit und Humor gezeichnet und bilden ein angenehmes Gegengewicht zum Hauptthema.

    Dieser wunderschöne Film macht Lust aufs Leben.
     

Diese Seite empfehlen