1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Meine neue Sat-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von coldi, 16. März 2012.

  1. coldi

    coldi Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Sers. wollte meine anlage mal hier vorstellen:
    Und zwar handelt es sich um eine Gibertini 100er mit 4 Inverto RED Classic Twin LNB...

    Ich empfange im Moment folgende Sat-Positionen:
    13.0 East
    19.2 East (FOCUS)
    23.5 East (Wird vermutlich demnächst auf 9.0E wandern)
    28.2 East

    über verbesserungsvorschläge bzw tips wär ich natürlich jederzeit dankbar

    Hier die Bilder dazu

    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3
    Bild 4
    Bild 5

    Habe folgende Hardware im betrieb:
    Antenne Gibertini OP 100 XP (13°E - 19,2°E - 23,5°E 28,2°E)
    LNB 4x Inverto RED Classic Twin 40mm
    DiSEqC 2x Axing SPU 41-02
    Receiver Kathrein UFS-912 (E2), Edision Argus Pingulux (E2), Opticum HDTS 9600, Nokia Dbox2 (N)
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.561
    Zustimmungen:
    4.104
    Punkte für Erfolge:
    213
  3. coldi

    coldi Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Meine neue Sat-Anlage

    doch doch.. aber bei uns im haus wird gerade die kompletten elektroleitungen erneuert und auch die (defekte) blitzschutz anlage wird erneuert. sobald das getan ist werde ich die schüssel ordnungsgemäss erden.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.232
    Zustimmungen:
    1.540
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Meine neue Sat-Anlage

    Iiihhh da hat ein Vogel auf die Schüssel *******.
     
  5. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Meine neue Sat-Anlage

    Und wenn vorher ein Gewitter aufzieht und etwas passiert, dann hast Du sehr schnell die "A-Karte" gezogen. Dein Vermieter wird sicher nicht für Schäden aufkommen, die durch einen Einschlag in Deine Antenne passieren. Glaub' mir, ich habe oft mit Blitzschlägen zu tun und Versicherungen sind inzwischen sehr rigide geworden, wenn bei Schäden eine Anlage nicht ordnungsgemäß installiert ist.

    Ein Beispiel, das man hier anführen kann: Du kaufst ein Auto, meldest es aber nicht an und fährst trotzdem damit. Wer zahlt da wohl, wenn etwas passiert? Denk' mal darüber nach!
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Meine neue Sat-Anlage

    Räusper!

    Wenn mit FOCUS das Zentralfeed gemeint ist: Da steckt der LNB für 13° drin und eine symmetrische Anordnung der LNB für 13° und 28,2° wäre sinnvoller gewesen. Das gilt auch für die geplante Kombination von 9° bis 28,2°.
    Da rege ich mal anstelle der labilen Murksschiene die wesentliche stabilere XP-Variante des gleichen Herstellers an.
    Was für eine Epidemie ungeerdeter Antennen ohne mastnahen Potenzialausgleich und mit über Blechdach geführten Kabeln. :rolleyes:

    Das Bild wird in seiner negativen Ausführungs-Quantität so schnell keiner toppen. Es gibt ganz und gar keinen Grund über derart fahrlässige Montagen stolz zu sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2012

Diese Seite empfehlen