1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Meine Erfahrung mit TU-DSF40

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von tisys, 23. Mai 2002.

  1. tisys

    tisys Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Tiddische
    Anzeige
    Hallo allerseits,

    nachdem ich seit einiger Zeit einen TU-DSF30 besitze und damit keinerlei Probleme hatte, kaufte ich mir gestern einen TU-DSF40. Mit diesem Geräte hatte ich dann auch ziemlich schnell ein Problem, woarufhin ich mal wieder in dieses Forum kam und dort über die "Kein Signal" Problematik las. Im folgenden schildere ich erstmal, was bei mir hier vorgefallen ist:

    Nachdem ich den TU-DSF40 angeschlossen und die Erstinstallation durchlaufen hatte, funktionierte zunächst alles problemlos. Ich ging dann daran, die Reihenfolge der Sender in der Senderliste nach meinen Vorstellungen zu ändern. Als ich damit fertig war, fing das "Problem" an: Plötzlich hatte ich Probleme mit einigen Sendern, und zwar interessanterweise mit denen, die auf Transponder 85 (ASTRA) senden. Wenn ich auf einen solchen Sender (z.B. Eins Extra, mdr) schalten wollte, erhielt ich zunächst die Meldung "kein Signal", nach ca. 30 Sekunden dann erschien das gewählte Programm jedoch.

    Das selbe trat auch vereinzelt mit anderen Sendern auf - so weiß ich z.B., dass im Radiobetrieb das Umschalten auf "Rockantenne" immer ebenfalls seeehr lange dauerte (bevor es dann klappte erschien auch hier die Meldung "kein Signal").

    Als Lösungsansatz habe ich meine Kiste zurückgesetzt und die ganze Erstinstallation (Sendersuchlauf, etc.) erneut durchgeführt. Danach funktionierte alles wieder - die Sender, die vorher Probleme machten, liefen wieder ohne Beanstandungen.

    Jetzt bleibt die Frage, was wir daraus lernen. Zunächst wohl folgendes: Die Theorie mit der Temperaturabhängigkeit des Problems scheint nicht unbedingt ganz zuzutreffen, sonst würde ein neuerliches Setup das Problem wohl nicht beheben. Ein Hardwarefehler kann wohl auch nicht vorliegen, denn sonst würde ich wohl mit noch mehr Programmen Probleme haben, und da andere Benutzer ähnliche Erfahrungen gemacht haben, kann man wohl ausschließen, dass wir alle (hardwäremäßig) defekte Geräte haben.

    Was bleibt ist wohl dann wohl nur die Software - und ich bin wohl nicht der einzige, der meint, das festgestellt zu haben. Fragt sich nur, wann Panasonic endlich ein Update herausbringt, das diese Probleme behebt. Ich kann mir *nicht* vorstellen, dass das so schwierig ist. Wenn man einen "Bildbetrachter" als Schnickschnack-Zusatz programmieren kann, sollte das beheben eines doch teilweise recht nervigen Fehlers auch möglich sein.

    Ich jedenfalls werde das ganze weiterhin beobachten - vielleicht werde ich nochmal ein paar Sender verschieben oder alles mögliche andere durchführen, um zu sehen, ob sich mein Problem reproduzieren lässt. Nach einem neuerlichen Reset sollte ich dann sehen können, ob ich das Problem los werden kann, wenn ich die nach dem Setup automatisch getroffenen Einstellungen einfach unangetastet lasse ;-)

    Grüße
    Nils
     

Diese Seite empfehlen