1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von SFAB, 10. Juni 2005.

  1. SFAB

    SFAB Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Würzburg
    Anzeige
    Hallo!

    Folgendes Szenario:
    - Mehrfamilienhaus, 10 Wohneinheiten (4 Stockwerke á 2 WE + 2 WE im Dach), Baujahr 1954

    bisher:
    - Rundfunkantenne auf dem Dach
    - kein Blitzableiter, Erdung mit 4mm² Querschnitt
    - eine Antennendose pro Wohnung
    - Kabel (ebenfalls Baujahr 1954) in Leerrohren, die nur unwesentlich dicker sind als das Kabel
    - Baumverteilung (2 Kabelstränge vom Dach ausgehend)

    Das Haus steht in Würzburg, Bayern (besser gesagt: Unterfranken ;)).
    Seit dem 30.02.2005 ist hier per Zimmerantenne nur noch ARD, ZDF und BR zu empfangen, Sat1, RTL, Tele5 und Pro7 nicht mehr.

    Daher soll nun umgerüstet werden.
    Da kein Kabelanschluss im Haus liegt, wird die Umrüstung auf digitalen Sat-Empfang angestrebt.

    Nun meine Fragen:
    - Was gilt es hierbei als Hauseigentümer zu beachten?
    - Was ist von Einkabel-Systemen zu halten? Elektriker hat das CEF 211 D von Hirschmann vorgeschlagen. Gibt es bessere Lösungen (Preis-Leistungs-Verhältnis!)? Vor-/Nachteile?
    - Ist die vorhandene Erdung für eine Installation der Satellitenschüssel auf dem Dach ausreichend?
    - Worauf ist bei der Neuverkabelung zu achten? Sternverteilung ist durch die vorhandenen "Leerrohre" nicht möglich, Neuverlegung viel zu aufwändig.
    - Was gibt es noch zu beachten, worüber ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht habe?

    Würde mich über Antworten, Tipps, Ratschläge etc. sehr freuen! :)
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Die Einkabellösung ist ein relativ kostengünstiges Mittel zum Zweck, unter den genannten Bedingungen. Vorteil: verhältnismäßig geringer Montageaufwand (Kabel, Dosen tauschen). Nachteil: alle Mieter sind auf Digitalempfänger angewiesen, Programmauswahl ist eingeschränkt, da vorselektiert.
     
  3. SFAB

    SFAB Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Würzburg
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Wie sieht es denn mit der Bild- und Tonqualität der Einkabellösung aus? Gibt es noch andere Anbieter außer Hirschmann, bessere Geräte?
    Lässt sich an solche Einkabelsysteme ein Receiver mit Twintuner anschließen und benutzen? Gibt es in dieser Hinsicht weitere Einschränkungen?
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Der Vorteil einer Einkabellösung ist, daß man prinzipiell auch 2 Dosen in einer Wohneinheit durchschleifen kann, da sie ja spannungsfrei im Kabelnetz arbeitet. Die Pegelverhältnisse müssen natürlich beachtet werden.
    Es gibt noch weitere Anbieter für Einkabellösungen, sie arbeiten aber weitestgehend nach dem selben Funktionsprinzip (selektive Blockauswahl aus dem originalen Spektrum und Mischung auf ein gemeinsam nutzbares Band).
    Die Bild- und Tonqualität ist bei allen satellitengestützten Empfangsvarianten identisch. Die Devise lautet für den Antennentechniker: Empfang oder KEIN Empfang. Werden die Pegelverhältnisse exakt vorausgeplant, ist Letzteres eigentlich eher unwahrscheinlich ;)
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Immer beachten: Einkabellösung = Notlösung.
    Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, macht man so was nicht.
     
  6. SFAB

    SFAB Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Würzburg
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Ich weiß, aber es geht wirklich nicht anders. Das ganze Treppenhaus bzw. die Außenfassade aufschlagen oder Leitungen an der Außenfassade entlang ist schlicht zu aufwändig. Diese Einkabellösung wäre auch erstmal eine Übergangslösung, bis das Haus z.B. neu verputzt wird und man dann "in einem Aufwasch" auch neue Kabel(kanäle) ziehen kann.
    Dass diese Lösung nicht so gut ist wie Sternverteilung, dessen bin ich mir bewusst. Trotzdem danke für den Hinweis :)

    Da die alten Kabel wie oben angegeben nicht mehr "taufrisch" sind ;), müssen in das vorhandene Rohr neue. Worauf sollte man hierbei achten?
     
  7. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Daß es ein LCD99 von Kathrein ist :) Damit liegst Du immer auf der sicheren Seite.
     
  8. SFAB

    SFAB Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Würzburg
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    LCD99 ist die Bezeichnung für ein Kabel? Klingt gar nicht so ;)

    Hatte bisher an einen 85er bzw. 100er Spiegel von Kathrein, WISI oder Technisat gedacht. Was wäre denn das beste?
    Was für einen LNB (am besten genaues Modell) kann man denn für diese Einkabellösung empfehlen?
     
  9. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Wenn Du ohnehin später "richtig" umrüsten willst, kannst Du ja auch gleich einen CAS 09 von Kathrein aufstellen (lassen). Einfache Montage, robuste Bauform, lange Lebenszeit sind garantiert. Als LNB kannst Du gleich ein UAS 485 nehmen, das bleibt bei einer späteren Umrüstung erhalten/nutzvoll.
     
  10. SFAB

    SFAB Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Würzburg
    AW: Mehrfamilienhaus: Umrüstung analoge Zimmerantenne -> digital Sat

    Ist Kathrein wirklich das Non-plus-ultra, oder ist das wie so oft bei technischen Geräten auch eine Art "Glaubensfrage"? Von Geldfrage ganz zu schweigen... ;)
     

Diese Seite empfehlen