1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehrere Sats mit einem LNB?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von mr.1470, 15. Januar 2002.

  1. mr.1470

    mr.1470 Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Coburg
    Anzeige
    Hallo Leute,

    besteht irgend eine Möglichkeit zwei Satelitten mit nur einem (Quattro-) LNB anzuzapfen, ohne daß die Schüssel gedreht werden muß? Mein Receiver jedenfalls sagt, daß er ein schwaches Signal, z.B. von Hotbird reinbekommt, das allerdings zu schwach ist. Momentan schaue ich ASTRA 1. Da oben gibts doch so viele Sats. Einer muß doch noch in der Nähe sein!?

    Danke für eure Reaktionen...

    mr.1470 [​IMG]
     
  2. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Sorry, nein für jede Orbitposition brauchst du ein LNB. [​IMG]
    Die Signalanzeige deiner Box zeigt dir einen Astratransponder. Da beide Systeme(Astra 19,2° und Hotbrd 13°)nicht die genau die gleichen Frequenzen benutzen empfängst du wohl einen Transponder ein Paar MHz ober- oder unterhalb seiner regulären Frequenz.

    Es gbt nätürlich auch Ausnahmen.
    Astra 28,2°Ost und Eurobird auf 28,5° Ost kannst du mit einem LNB empfangen, der geringe Abstand der Satelliten im Orbit ermöglicht dies, dafür senden die Astra 2 Satelliten und der Eurobird nicht im gleichen Frequnzband, sonst würde es bei diesem Abstand ziemlich Probleme geben.

    Damit es zu keinen Problemen kommt sind die Satelliten mind. 3° voneinander entfernt.

    Mit z.B. Arabsat auf 26° Ost und Astra 1D auf 24,2° Ost gibt Empfangsprobleme, da der Abstand zu gering ist und die gleichen Frequenzbänder genutzt werden.
    Allerdings sind sich die S.E.S. und Arabsat( waren als erstes auf 26° Ost)keiner Schuld bewußt.
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  3. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Moment,

    hab noch was vergessen. Es gibt sogenannte Monoblock-LNB`s.
    Diese LNB`s können, da sie aus 2 LNB`s bestehen, zwei verschiedene Orbitpositionen empfangen. Die Teile sind so gebaut, daß du einen Abstand von 6° damit bewerkstelligen kannst, z.B. Schiellösung für:
    Astra 19,2°Ost-Hotbird 13°Ost
    EW 3 16°Ost-EW 1 10° Ost,...
     
  4. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Dabei muß man beachten, daß das Teil (Monoblock-LNB) setzt ganz bestimmte Länge des Feedarmes voraus, IMHO.
     
  5. mr.1470

    mr.1470 Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Coburg
    Danke für eure Hilfe!
    OK ich brauche also ein zweites LNB. Kann ich dies dann auch gemeinsam mit meinem Quattro an den Multiswitch meiner Anlage anschließen? Welche Hardware ist dafür nötig? Ist auch beim Anschluß von zwei LNBs die Ausleger-Länge von so großer Bedeutung? Entspricht dieser der bisher für ein LNB eingesetzten Armlänge?
    Wenn ihr Lust habt, antwortet halt nochmal.
    Danke...
    mr.1470 [​IMG]
     
  6. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hi !

    Die Hotbird-Position 13°Ost ist mit ca.300 frei empfangbaren TV-Programmen und nahezu unzähligen Radios das Non-plus-Ultra,was europäisches Fernsehen angeht.
    Zum dauerhaft sicheren Empfang sollte man 85cm Antennen-Durchmesser nicht unterschreiten.
    Soll die gesamte Anlage auf 2 Satelliten-Positionen ohne Einschränkungen umgerüstet werden,muss der Multischalter 8 Eingänge haben,da 2 Quattro-LNB's angeschlosssen werden müssen.Soll nur ein Teilnehmer"Hotbird-fähig"werden,genügt ein 2/1-Diseqc-Schalter und ein Single-Universal-LNB.
    Monoblock-LNB's sind in der Regel auf die Antennengröße 85cm ausgelegt.Bei abweichender Größe oder einem Standort ausserhalb Mitteleuropas ist ein frei einstellbarer Multifeedarm besser.Der Digitalempfang ist weitgehend problemlos,bei Hotbird analog gibt es einige Programme,die erst ab Spiegelgröße 90cm einwandfrei empfangbar sind,aber deren Tage sind schon gezählt.
    Im Mai 2002 startet ein neuer Hotbird-Satellit mit noch höherer Sendeleistung als seine 5 Vorgänger und stellt einige zusätzliche Frequenzen bereit,die auf dem leicht defekten Hotbird5 derzeit nicht einsetzbar sind.
     

Diese Seite empfehlen