1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehrere Satelliten "erschielen"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von termiSATor, 25. März 2009.

  1. termiSATor

    termiSATor Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    lese schon einige Zeit hier mit und habe mich eben angemeldet, da ich in nächster Zeit (so die nächsten 6 Monate) bei mir eine Sat-Anlage einrichten möchte und ich nicht alle Fragen per Forums-Suche, bzw. Google klären konnte (hier wird wohl von Astra 1 auf Astra 2 geschielt, aber mit ner 100er Schüssel, bzw. mit 80er aber nicht ganz klarer Angabe worauf ausgerichtet wurde: http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-astra-2d-28-2-ost-empfangen-hier-posten.html).

    Geplant ist eine Schüssel (ca. 80 cm) mit multifeed, mit welcher ich gleichzeitig Hotbird (13° Ost), Astra 1B-1H (19,2° Ost) und Astra 2A-2D (28,2° Ost) empfangen möchte. Rein rechnerisch gehört die Schüssel doch dann auf einen Azimut-Winkel von 171,1° gedreht und der Elevation-Winkel auf 33,8°, sehe ich das richtig?

    Und kann das mit einer 80er Schüssel überhaupt funktionieren, sprich kann ich da einen Azimut-Winkel von insgesamt immerhin 20° "überschielen"?

    Außerdem würde mich noch interessieren, ob es zu Spaun Multiswitches günstigere Alternativen gibt, oder ist alles andere Schrott? In der Bucht kostet ein SMS 17089 NF und 4 Inverto Quattro LNBs immerhin um die 630 Euronen.

    Schönen Dank schon mal für Eure Antworten!
     
  2. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    Hallo TermiSATor,

    zur Schielfrage: Prinzipiell hängen Azimut und Elevation vom Wohnort ab. Meistens hält man es so, dass man den "mittleren" Satelliten genau anpeilt und die LNBs für die beiden schielenden dann entsprechend ausrichtet. Auf eine Phantomposition peilen ist mit viel Gefuddel verbunden (und auch nicht mit allen Multifeedschienen machbar). Elevation korrigiert man am besten an den schielenden LNBs, wenn die Schiene höhenverstellbar ist.
    Das klappt mit deinem Plan wunderbar, wenn du in 2D-Land wohnst, also möglichst weit im Westen: Dann nimmst du Astra 1 in die Mitte und lässt Astra 2 und Hotbird schielen. 10 Grad gehen locker. Musst du Astra 2 allerdings in die Mitte nehmen, wird's nicht gehen; dann bekommt Hotbird nicht mehr viel Blech zu sehen.

    Gruß
    th60
     
  3. termiSATor

    termiSATor Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    Hallo th60,

    erst mal Danke für die hilfreiche Antwort.

    Vielleicht noch folgende Information dazu, sitze hier im Süden auf dem 12,5208ten Längengrad, also in Bayern. Auf Astra1 einstellen (sind dann 171,1°, da hatte ich mir vorher vertan, da ging ich eigentlich von 169,4° Azimut aus, also wie Du richtig vermutet hattest, von einer "Phantomposition", hat sich aber dann eh erledigt) sollte also noch gehen, ~12° zum Astra2D und ~8° zum Hotbird.

    Elevation dachte ich stell ich genau in die Mitte der drei genannen Satelliten. Wie gut funktioniert denn sowas, also in Elevation-Richtung zu schielen? Dürfte ja auch nicht schlimmer sein, also horizontal zu schielen, der eigentliche Winkel vergrößert sich dadurch natürlich logischerweise nochmal ein kleines Stück.

    Daß es Multifeeds gibt, welche eine unabhängige Elevation-Einstellung der einzelnen LNBs erlauben, wußte ich nicht, das ist eine wirklich hilfreiche Info!

    Schöne Grüße.
     
  4. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    Oh je, für den zwölften Längengrad sieht es mit deiner Konfiguration duster aus. Schau mal zur Orientierung hier: Empfang der britischen Sender auf Astra 2D - sat.beitinger.de

    Für Astra 2D solltest du wohl mindestens mit einer 100-cm-Antenne kalkulieren, und Astra 2 im Fokus. Dann müsstest du auf Hotbird verzichten, oder eine spezielle Multifokusschüssel (wie die Wavefrontier) ins Auge fassen.

    Gruß
    th60
     
  5. Tycho

    Tycho Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Opticum 9500 HD, Technisat SkyStar 2. 2 x 85er Gibertini (13° Ost + 19,2° Ost fix und 75° Ost - 43° West motorisiert).
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    Bzgl. den Hotbirds auf 13° Ost wäre natürlich auch nicht ganz uninteressant: Warum überhaupt?
    Beim Aufbau unserer Anlage vor nicht all zu langer Zeit wurde z.B. zwar auch 13° Ost mit "eingebaut", jedoch nutzt schon länger oder überhaupt niemand mehr Sender davon.
     
  6. termiSATor

    termiSATor Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    ohje... war mir erst nicht klar, aber google sagt, daß das Problem wohl an der Ausrichtung des Satelliten auf GB liegt.

    So eine Wavefrontier hab ich mir auch schon überlegt, gibts da was besonders zu beachten, was bei normalen Schüsseln nicht gilt? Aufstellanleitungen gibts ja, (z.B. hier: http://www.techno-com.de/mobilfunk/Manual%20T90%20Letter%20size%20page04%20-%20Munich_020626.pdf), aber woran erkennt man brauchbare Schüsseln, ich kann mir vorstellen, daß der Subreflektor die Probleme in Bezug auf Windlasten eher noch vergrößert und dauernd nachjustieren macht ja auch keinen Spaß?

    @Tycho: Warum hattet Ihr denn ursprünglich die 13°-Ost-Position mit aufgenommen?

    Schöne Grüße.
     
  7. Budoka

    Budoka Junior Member

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Digimeter HDS
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    Die Multytenne von Technisat würde nicht gehen????
     
  8. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    Gewiss nicht, wenn in Teilen Bayerns 100cm Schüsselgröße (und mehr) mindestens nötig sind, f. Astra 2D.

    Die T90 hat den Vorteil, dass sich im Bereich von 20° gleichmäßige Gewinnverteilung ergibt. Allerdings erreicht die Antenne auch nur knapp die Gewinnwerte einer 100er Schüssel. D.h. Dreh- und Angelpunkt für die Kaufentscheidung ist, ob der 2D am Wohnort mit 90cm zu empfangen ist, oder nicht.

    Ich würde da einfach mal einen Test machen: 80er Schüssel ausleihen, oder mal testweise eine fest installierte, aber gut zugängliche Antenne auf 28.2 drehen und die Signalwerte beurteilen. Sofern man einen Receiver hat, der direkt C/N anzeigt, würde ich die T90 für geeignet halten, sofern man mit einer 80er Schüssel mindestens 8dB C/N auf 2D erreicht. 8 dB ist Schönwetterempfang mit hauchdünner Reserve. Mit der T90 wäre der Wert dann noch geringfügig höher (absolut saubere Justage vorausgesetzt, aber das gilt für alle Schüsseln).

    Sehe ich jetzt kein (wesentlich) größeres Problem als bei anderen Schüsseln auch.

    Alternativ zur T90: 13° Ost weglassen und 100er Schüssel nehmen. Wenn 2D mit einer 80er Testschüssel nicht geht, dann würde ich gleich 120cm empfehlen. Will man bessere Reserven, wird es ohnehin nicht unter 120cm gehen (ich vermute, es wird mit der T90 ziemlich knapp).

    Bei einer "normalen" Schüssel kommt der Astra2D-LNB in den Fokus, der LNB f. 19.2° Ost dann östlich daneben, tiefer montiert (in der Höhe verstellbare LNB-Schiene, oder einfach die Schiene verbiegen). Dieser Elevationsausgleich ist nötig, um beste C/N-Werte zu erreichen. Alle Winkel (Azimut und Elevation) werden durch einstellen erreicht (beste Signalqualität). Vorherberechnete Winkel kann man nur als Groborientierung nehmen. Die Ablesegenauigkeit der Skalen ist nicht so gut, als dass man damit zur Justage exakt arbeiten könnte, hinzu kommen weitere "Fallen" (Mast lotrecht usw.).

    An einer 120er Schüssel kann man auch 28.2°, 19.2° und 13.0° Ost realisieren, mit 28.2 im Fokus! Dafür braucht man allerdings eine Multifeed-Schiene, die lang genug ist, da zwei LNBs nun östlich neben dem Fokus montiert werden müssen. Diese Montage ist zwar etwas ungewöhnlich, aber nur so geht es, wenn man für 2D viel Blech braucht. Auf 13° hat man dann aber auch nur noch Schönwetterempfang mit C/N Werten so um die 6-8 dB.

    Alternativ ließe sich das ganze nur mit 2 Schüsseln optimal lösen. Oder man findet noch eine speziell auf Multifeed optimierte Schüssel, die über einen Winkelbereich von 20° Gewinnwerte von mindestens 40dB aufweist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2009
  9. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.641
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    @Schlosser:
    Bist du dir sicher, dass 13°E nicht mehr geht, wenn man eine 100er nimmt und 28,2°E in den Fokus hängt? Ich hab bei meiner Mutter (bei Stuttgart) einen Phantom-Fokus auf 23,5°E mit einer 100er Gibertini und hab alle drei Satelliten (28,2°E, 19,2°E und 13°E) bombig. Ich behaupte, dass Hotbird zwar tatsächlich etwas darunter leiden würde, wenn ich die Schüssel vollends voll auf 28,2°E ausrichten würde - aber reinkommen dürfte er denke ich trotzdem noch.

    So oder so wird das in Bayern natürlich schwierig, weil da selbst 100cm im Fokus für 28,2°E knapp sein könnten.

    Greets
    Zodac
     
  10. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Mehrere Satelliten "erschielen"

    Bin sogar sicher, dass es geht.

    Nur gehen und gehen sind zwei verschiedene Dinge. Ich würde es nicht empfehlen, es so zu machen, wenn man den Satelliten regelmäßig und mit dauerhaftem Empfang nutzen möchte. Für den Hobbyisten, der alles aus seiner Antenne rausholen will, stellt sich die Frage natürlich gänzlich anders.
     

Diese Seite empfehlen