1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

mehrere Receiver nach kurzer Zeit defekt ???

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Sealer, 1. April 2007.

  1. Sealer

    Sealer Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    hallo,

    wir haben eine Quad LNB und daran hängen zur Zeit 3 Receiver.

    die probleme fingen vor ca. 2 Monaten an. einer der Receiver machte auf einmal Bildfehler und das Bild ruckelte. Da es kein besonders gutes Gerät war, tauschten wir ihn gegen einen DigitSat1 von Technisat aus. Mit dem waren seit dem auch sehr zufrieden.
    letzten Monat find dann an einem anderen TV der Receiver an zu spinnen (Nokia Mediamaster 150). es ging nur noch die Hälfte der Sender und irgendwann fing das Bild bei den übrig gebliebenen auch an zu ruckeln.
    Den haben wir dann auch durch einen DigitSat 1 ausgetauscht, da wir mit dem sehr zufrieden sind.
    Mit dem funtkionierte dann auch wieder alles perfekt.
    Seit heute macht ab der DigitSat 1 den wir vor 2 Monaten gekauft haben Probleme und zeigt Bildfehler.

    Deswegen mach ich mir jetzt Sorgen, das es irgendwie am Signal, welches vom LNB kommt leigt. Und dadurch die Receiver kaputt gehen.
    Ist sowas möglich? wie kann ich das genau herausfinden.

    Schonmal danke im voraus für eure Hilfe
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: mehrere Receiver nach kurzer Zeit defekt ???

    :eek: Wenn Du zuviel Geld hast, kurbele weiter die Wirtschaft an und kauf neue Receiver.
    Ich würde mal ein anderes lnb versuchen, Quad's (mit integriertem Switch) reagieren manchmal ganz seltsam, oder ist Deine Anfrage etwa ein Aprilscherz?
     
  3. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: mehrere Receiver nach kurzer Zeit defekt ???

    wäre schon möglich das der fehler vom lnb verursacht wird, das die stromaufnahme des lnb durch einen fehler zu hoch ist was den rec überlastet.
    hatte sowas mal an einer sat-anlage, da haben auch der reihe nach mehrere rec den geist aufgegeben. ursache war ein kurzschluss im lnb verursacht durch eingedrungene feuchtichkeit. aus mir nicht bekannten gründen haben die rec nicht mit der kurzschluschutzschaltung auf diesen kurzschluss reagiert. sind anfangs ganz normal gelaufen bis dann nix mehr lief. lnb ausgetauscht und seitdem ist alles okay
     
  4. Sealer

    Sealer Neuling

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    12
    AW: mehrere Receiver nach kurzer Zeit defekt ???

    das ich mir neue Receiver gekauft hab, lag auch daran, das uns der der uns die Anlage installiert hat ziemlichen schrott angedreht hatte. die dinger waren wenn man die sender sortieren wollte oder neue suchen wollte, schrecklich.

    und so waren jetzt ja auch nur 2 neue DigitSat 1

    aber danke schonmal für die antwort, dass es tatsächlich am LNB liegen kann. werd mich dann mal darum kümmern
     
  5. Westerhueser

    Westerhueser Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Magdeburg
    Technisches Equipment:
    Dachantenne UHF Wisi EB66 (Bereich K21-37) + UHF-Vorverstärker Polytron 20dB,
    VHF - 7 El. (provisorisch),
    Mehrbereichsverstärker 20 dB Hirschmann,
    DVB-T-Receiver Kathrein UFE-370/S,
    Analogtuner Nordmende V300 stereo,
    Monitor Sony PVM-14
    AW: mehrere Receiver nach kurzer Zeit defekt ???

    Hehe, wohl wahr.

    Hinsichtlich der Lebensdauer der Geräte läßt sich nur sagen, daß die Geräte mit Plastgehäuse auf drei Jahre Lebensdauer ausgelegt sind, sie sollen nicht länger halten. Um die Wirtschaft am "Laufen" zu halten...

    Überprüfen läßt sich das generell schon in der Geräteausstellung im Shop. Man prüfe die Wärmeentwicklung der im Dauerbetrieb befindlichen Ausstellungsgeräte, und suche sich ein Gerät im Blechgehäuse aus, das schön kühl bleibt.
    Geräte, die sich deutlich erwärmen oder gar heiß werden - Finger weg, egal was für ein Name draufsteht!
     

Diese Seite empfehlen