1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehrbereichsverstärker bei MS?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Linear14, 11. Juni 2011.

  1. Linear14

    Linear14 Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe bereits etliche Wochen zu meinem Fall recherchiert. Vor kurzem bin ich von analog sat auf Digitalsat umgestiegen. Dabei wurde ein neuer Multischalter mit Dvb-t einspeisung verwendet. Das DVB-T signal soll weiterhin genutzt werden.

    Empfangssituation:
    ca. 30 - 40 km entfernt, Empfang ausschließlich über Dachantenne (niedriges Geländeniveau)


    Vorher:
    Dachantennen (UHF/VHF), Mehrbereichsverstärker(mit Fernspeisegerät?), eine Zwischendämpfung und dann in den alten passivverteiler (mit sat) und jeweils mindestens 10 m Kabel zur Dose.
    Signalstärke war mindestens 50 bis 60 und die -Qualität 50-80 bei allen Sendern laut Receiver.

    Jetzt:
    Dachantennen (UHF/VHF), Verteiler 2 auf 1 (eigentlich Verteiler von 1 Eingang auf 2 Ausgänge), Technisat Techniswitch 5/8 G2, 10 Kabel zur Dose.

    Der alte Mehrbereichsverstärker wurde entfernt, da nach einer Probe mit dem Verstärker gar nichts empfangen wurde.
    Signalstärke liegt jetzt höchstens bei 35 und die -qualität bei max. 40.
    Der Empfang von den ÖR ist alles andere als gut, die anderen werden in 80 % der Fälle gar nicht mehr gefunden.


    Laut Bedienungsanleitung des Techniswitch wäre ein Vorverstärker nicht notwendig.

    1. Könnte es daran liegen, dass ich den Verteiler (1 Eingang, 2 Ausgänge) andersherum nutze?

    2. Müsste ich den alten Mehrbereichsverstärker weiterhin nutzen und zwischen dem Ausgang dessen und dem Eingang des Techniswitch einen variablen Dämpfungsregler setzen? Könnte der Eingangspegel am MS zu hoch sein, da der Verstärker einen zu hohen Pegel ausgibt?

    3. Sollten neue Kabel und Dosen verwendet werden?


    Vielen Dank,
    Linear
     
  2. Linear14

    Linear14 Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Mehrbereichsverstärker bei MS?

    So, nachdem ich den alten Mehrbereichverstärker wieder dazwischengeschaltet und die Kabel ausgetauscht habe (der 2 zu 1 Verteiler entfällt somit), funktioniert das DVB-T Signal wieder mit einer Stärke von über 60 und einer Qualität von nahezu 90.
     

Diese Seite empfehlen