1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehr Elektroschrott denn je: Kaum Reparatur und Recycling

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Oktober 2021 um 19:12 Uhr.

  1. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.608
    Zustimmungen:
    1.354
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    Anzeige
    Der Mensch will doch alles immer flacher haben.
    Und du bekommst ein Handy mit 4 Stück R20-Akkus.
    Das kannst du dann lässig in die 4rschtasche von deiner Hose stecken.

    :)
     
  2. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    3.720
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T754
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DAC/Amp (2V) ESS Sabre.
    Wechselbar sind die Akkus ja immer noch. Es ist nur etwas umständlich mit Fön die Rückseite zu lösen. Man könnte diese jedoch verschrauben. Das sieht dann aber nicht mehr so Schickimicki aus.
    Aber bei Uhren ist es doch das gleiche.
     
  3. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    17.420
    Zustimmungen:
    1.529
    Punkte für Erfolge:
    163
    Teilweise kosten sogar Ersatzteile mehr als das ganze Gerät.
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    30.011
    Zustimmungen:
    14.812
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Und wieso gibt es dann keinen Standard für flache Akkus?
     
  5. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    1.028
    Punkte für Erfolge:
    163
    Machen die überhaupt irgendwas an Reparaturen?
    Vielleicht gibt es hier 2-3 Ausnahmen bei über 350 Häusern.
     
  6. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    1.028
    Punkte für Erfolge:
    163
    Gäbe es überhaupt genügend Menschen/Firmen die mehr als 50% des Elektromülls fachgerecht entsorgen könnten? In D, in der EU?
    Glaube kaum.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    30.011
    Zustimmungen:
    14.812
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Richtig, und warum? Weil sie nicht standardisiert sind. Ich habe mal für einen CPU Lüfter mehr bezahlt als ursprünglich für die CPU inkl. Lüfter. Im Laden habe ich dann über den Preis diskutiert, und der Verkäufer hatte ein gutes Argument:
    "Wir haben den Lüfter hier, nur für sie, 5 Jahre lang im Lager liegen gehabt, jedes Jahr bei der Inventur gezählt, in allen Listen und Datenbanken mitgeführt, und an einem Platz aufbewahrt wo wir ihn jederzeit wiederfinden. Sie zahlen also 10 Euro für den Lüfter, und 10 Euro für jedes Jahr das er hier im Lager lag, und das macht 60 Euro."
    Und das wäre nicht nötig, wenn es Standards gäbe, und man einfach einen neuen Lüfter auf eine 6 Jahre alte CPU packen könnte.
    Der Schlüssel zur Abfallvermeidung ist also ganz klar die Standardisierung.
     
    globalsky und Holladriho gefällt das.
  8. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    3.720
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T754
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DAC/Amp (2V) ESS Sabre.
    Saturn in Köln (Haupthaus) hatte eine Werkstatt. Wie es mittlerweile aussieht weiß ich nicht.
    Ich würde aber jedem empfehlen, im Falle einer Reparatur, direkt zu einer Werkstatt zu gehen. Das ist i.d.R. günstiger, da die Märkte/Händler sonst auch noch kräftig draufschlagen.
    Während der Garantie/Gewährleistung sollte es eine Vertragswerkstatt sein.
     
  9. Doc1

    Doc1 Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    2.981
    Punkte für Erfolge:
    213
    Vertragswerkstätten gibt es aber immer weniger.
    Versuche mal ein zB. Xiaomi Smartphone in der Gewährleistung reparieren zu lasssen.
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    4.802
    Punkte für Erfolge:
    213
    Viel Schrott entsteht auch, wenn ohne Not oder irgendeinen Vorteil neue Standards eingeführt werden, die neue Geräte notwendig machen. Der ARD-Hörfunktransponder ist ein gutes Beispiel dafür.