1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehr Altersarmut in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 5. November 2014.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Mehr Altersarmut in Deutschland | Wirtschaft | DW.DE | 04.11.2014

    Es macht einen schon wütend, wenn man so etwas liest und dann noch dieses Foto sieht. Wird die Würde des Menschen wirklich nicht angetastet, wenn Menschen in eine solche Armut getrieben werden? Ein Grund für die Altersarmut wird am Ende des Artikles genannt: die Arbeitslosigkeit. Und das in einem der reichsten Länder der Welt! Ich glaube, hier muss sich einiges ändern.
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Die logische Folge von Niedriglohn und Dauer-Hartz IV. Wer heute bei 40h/Woche 800 netto nach Hause bringt, kann 2040 logischerweise (im Verhältnis) nicht 1.400 Euro Rente haben. Altersarmut wird ab 2040 eines der explosivsten Themen sein, noch vor Arbeitslosigkeit. Aber einmal mehr werden die, die dafür verantwortlich sind, da längst nicht mehr im Amt sein und den Sprengstoff der Nachfolge-Generation überlassen haben.
     
  3. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Man muss sich ja nur mal die Jobbörsen anschauen, fast nur noch Leiharbeiterbuden. Am besten man stampft davon noch ein paar Tausend aus dem Boden, damit man das dann auch richtig schön zementiert mit späterer Altersarmut.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.241
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Man sollte die Armutsgrenze senken, dann hätte man das Problem nicht.
     
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Genial!!!










    :rolleyes:
     
  6. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Ja ja, das ewige Thema "Altersarmut". Wird alle paar Monate wieder hervorgekramt. Jeder darf sich mal aufregen und das war's dann wieder. Fakt ist: Unser Wirtschaftssystem ist zementiert. Nichts wird sich da je ändern. Allenfalls Massendemonstrationen der Bürger könnten evtl. was bewirken, aber die werden gewiss nicht kommen. Also, was fangen wir jetzt mit der Erkenntnis der Altersarmut an? Nichts. Jegliche Diskussion ist im Prinzip sinnlos.
     
  7. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.471
    Zustimmungen:
    2.328
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Man sollte die CDU Parteizentrale zum Einsturz bringen ...
     
  8. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.414
    Zustimmungen:
    1.156
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Und dein Haus vielleicht gleich mit bei solchen idiotischen Kommentaren.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.567
    Zustimmungen:
    2.216
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Denke es gibt zwei Hauptgründe für die Altersarmut. Erstens sind die Gehälter in Deutschland zu niedrig, zweitens ist das Rentenniveau mit 53% gerade in Kombination mit niedrigen Gehältern zu niedrig.

    Und die private Zusatzrente funktioniert eben bislang auch nicht. Denn das ist im Grunde nur ein Steuersparmodell für Besserverdiener. Geringverdiener die zusätzliche Vorsorge nötig hätten, können sich eben diese nicht leisten.

    Und bislang gab es dann auch noch das Problem, das eine private Zusatzrente auch garnicht sinnvoll war, weil sie eben mit der Grundsicherung verrechnet und somit "einkassiert" wird.

    Hier bringt die "Mindestrente" von 30 Entgeldpunkten in der Tat eine kleine Entschärfung.

    Aber eine komplette Problemlösung ist das natürlich noch nicht.
     
  10. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Mehr Altersarmut in Deutschland

    Nein, man sollte 'Alter' neu definieren, dann hätte man das Problem nicht.

    Ernsthaft sollte man ohnehin starre Altersgrenzen komplett einstampfen. Rente sollte es nur geben, wenn jemand aufgrund altersbedingter Erkrankung nicht mehr arbeiten kann. Es gibt viele Rentner, die locker noch 5 oder 10 Jahre dran hängen könnten und es gibt Arbeitnehmer, die schon lange vor dem 65. so kaputt sind, dass die ohnehin schon Erwerbsminderungsrente bekommen. Langfristig wird uns ohnehin nichts anderes übrig bleiben, wenn sich die Zahlen zur demografischen Entwicklung so bestätigen wie prognostiziert.

    Das eigentliche Problem ist, dass nicht genug Arbeit da ist, die auch bezahlt werden kann.
     

Diese Seite empfehlen