1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mehr als eine Million Besucher in Online-Arztpraxis

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Februar 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    95.818
    Zustimmungen:
    677
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der digitale Arztbesuch scheint für viele Menschen nicht mehr nur Zukunftsmusik zu sein. So zählt die Online-Arztpraxis Zava im vergangenen Jahr alle 30 Sekunden eine Online-Behandlung.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.768
    Zustimmungen:
    1.403
    Punkte für Erfolge:
    163
    Europaweit eine Millionen Ratsuchende, von ärztlicher Behandlung kann ja wohl kaum die Rede sein, ist nicht gerade viel, zum Glück der Patienten.
     
  3. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    6.750
    Punkte für Erfolge:
    273
    Es ist bestimmt nur noch eine Frage der Zeit, bis man nach einem digitalen Arztbesuch seine Krankschreibung oder sein Rezept per Email zugeschickt bekommt. :)
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.561
    Zustimmungen:
    4.051
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    So wirklich attraktiv ist das Angebot aber nicht, denn Folgerezepte oder Medikamente für so einfache Sachen wie Heuschnupfen bekommt man in der Regel auch von seinem Hausarzt auf Anruf / E-Mail und hat den Vorteil das man es auf Krankenkasse abgerechnet bekommt.

    Prinzipiell wären Onlinebehandlungen nur intresant, wenn auch komplexere Behandlungen möglich wären. Nur online geht das aber kaum. Denn wie soll man z.B. online Lunge abhören, Bauch abtasten, EKG oder eine Röntgenaufnahme machen?

    Wenn dann bräuchte es da eher ein "Hybridmodell" wo man z.B. eine "Untersuchungspraxis" ohne Termin täglich von 8-22 Uhr hingehen kann, und wo man dann zumindest Allgemeinärzte und anderes medizinisches Fachpersonal antreffen kann, das unkompliziert nötige Untersuchungen erledigen kann, und sie dann online an Fachärzte weiterleitet. So das man sich zumindest die ganze "Facharztoddysee" spart.
     
  5. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    25.708
    Zustimmungen:
    9.047
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Redfield gefällt das.
  6. -Loki-

    -Loki- Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    302
    Punkte für Erfolge:
    93
    Willst du bis 22 Uhr jeden Tag arbeiten und dir das Geheule von den Leuten anhören? Wenn Online Praxis dann die selben Zeiten wie eine normale Hausarztpraxis. Wer um 21 Uhr Probleme hat muss ins Krankenhaus gehen.
     
  7. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    14.901
    Zustimmungen:
    1.300
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wo ist denn bitte das Problem, in einer Praxis Gemeinschaft fließende Arbeitszeiten anzubieten?
    Mein Zahnarzt bietet mit mehreren Ärzten zusammen täglich von 7-21 Uhr Termine und sogar samstags vormittags sogar auch für Kassenpatienten!
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  8. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.768
    Zustimmungen:
    1.403
    Punkte für Erfolge:
    163
    Bei uns in der Firma arbeiten die 5 Ärzte auch zeitversetzt zwischen 7:00 und 21:00 Uhr in der Praxis. Alles eine Frage der Praxis-Organisation!!!
     
    Koelli gefällt das.
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    13.561
    Zustimmungen:
    4.051
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Wenn die Öffnungszeiten genauso eingeschränkt wie bei einer normalen Hausarztpraxis wären, dann gäbe es aber keinerlei Vorteile gegenüber einen Hausarztpraxis.

    Die "Domäne" solcher Hybridpraxen sähe ich eher bei leichteren nicht dringlichen Beschwerden angefangen von Schlafstörungen, unklaren Muttermalen, Hämorhoiden, Rücken- und Gelenkschmerzen, ... also Sachen wegen denen man sich nicht gleich 2-3x nen halben Tag frei nehmen will um dann unterm Tag beim Hausarzt und anschliessend Facharzt zu sitzen ... da einfach mal abends in so eine Hybridpraxis gehen wäre schon praktisch und sinnvoll.

    Nur Online bringt aber meiner Meinung nach auch nichts, denn ich glaub nur über einen Onlinefragebogen ohne jegliche medizinische Untersuchung bekommt man keine vernünftige Diagnose geschweige denn Therapie hin.

    Natürlich darf niemand 14 Stunden am Stück arbeiten müssen (wobei gerade in Krankenhäusern sowas leider durchaus vorkommt), aber mit Arbeitszeitmodellen wie im Einzelhandel oder der Gastronomie sollte das kein Problem sein.
     
  10. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.768
    Zustimmungen:
    1.403
    Punkte für Erfolge:
    163
    Mehr als eine Anamnese kann ein Arzt mit gutem Gewissen einem Kranken gegenüber nicht leisten, wenn er ihn nicht persönlich vor sich hat!!!

    Diagnose wäre schon eine Verdachts-Diagnose, die bei Kassenpatienten in Deutschland so nichtmal zu abrechenbaren Leistungen führen würde. Auf der Basis einer Verdachts-Diagnose kann man dann auch nur eine Therapie auf Verdacht empfehlen.
     

Diese Seite empfehlen