1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

Dieses Thema im Forum "Medion / Tevion" wurde erstellt von ggfstone, 10. Dezember 2006.

  1. ggfstone

    ggfstone Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo im Forum,

    erstmal Lob für Euer tolles Forum. Ich hätte nie gedacht, dass es so viel Leute gibt, die sich für das Innenleben ihres Digitalreceivers interessieren.

    Ich habe vor einiger Zeit einen Medion MD 24580 gekauft und war leidlich zufrieden damit. Er hatte halt die folgenden Macken:
    - ab und zu verpennte er die Aufnahme, obwohl im Timer programmiert
    - manchmal brach er die Aufnahme einfach ab
    - manche Aufnahmen waren total ruckelig beim Abspielen (z. B. Fussballspiel Deutschland gegen irgendwas bei der WM)
    - erledigte Timer wurden nicht gelöscht.
    - das Gerät "hängte" sich auf, konnte nur durch Netz-Weg wieder zum Reagieren gebracht werden.

    Die Mängel hatten mich sogar mal so weit gebracht, bei der Medion Hotline anzurufen. Nach Schilderung der Mängel bekam ich den Rat "Trennen sie das Gerät mal für längere Zeit von der Stromversorgung". Darauf antwortete ich, dass das Gerät generell des Nachts per Steckdosenleiste mit Schalter vom Netz getrennt wird. Darauf wurde mir empfohlen, das Gerät doch mal längere Zeit am Netz zu belassen. Die wissen also scheinbar auch nicht was hilft. Die Garantie war ohnehin futsch, weil ich kurz nach Erwerb des Gerätes einen echten Netz-Ab-schalter ins Gerät eingebaut hatte.

    Nachdem ich nun zum wiederholten Male von den Kinder fast gesteinigt wurde, weil die für sie aufgenommene Sendung nur ohne Schluß zur Verfügung stand (ich konnte mich mit einer zur Sicherheit zusätzlich aufgenommenen "Otto-Die Serie" vor der Steinigung retten) begann ich im Internet zu wühlen und fand dieses prima Forum hier mit zahlreichen Tips.

    Durchgeführte Aktivitäten darauf hin:
    1. Firmware-Update auf Grobi aktuell
    2. Erhöhung der Spannungsversorgung

    Das läuft nun ca. 1 Woche ganz gut, allerdings kam es bei der Wiedergabe von "Deutschland - ein Sommermärchen" zu unschönen Rucklern, bevorzugt bei Szenen in Zeitlupe. Ich habe schon wieder die Luft angehalten, ob der Film wohl bis zum Ende abgespielt wird. Da ich nun hier sitze und schreiben kann wurde er abgespielt.

    Von den genannten Problemen bleiben diese bis dato übrig:
    - erledigte Timer bleiben in der Liste
    - Ruckeln beim Abspielen.

    Hat jemand die Lösung, wie dieses Ruckeln umgangen werden kann? Schnellere Festplatte einbauen?

    Bei besagtem Fussballspiel war es katastrophales Geruckle, beim "Sommermärchen" ruckte es "nur" bei bestimmten Szenen. Mag das Gerät kein Fußball?

    Wer was weiß, bitte melden!

    Schöne Grüße,
    Georg
     
  2. dunschai

    dunschai Neuling

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

    Ich besitze einen MD 24500 (schon fast zwei Jahre lang) und kann die übriggebliebenen Probleme bestätigen, habe allerdings auch eine Theorie, warum das Ruckeln bei manchen Sendungen auftritt:

    Bis auf ARD, ZDF und 3SAT übertragen alle Sender mit mittleren Bitraten (können unter Streaminfo beobachtet werden) um ca. 4-5 MBit/s, manche auch deutlich kleiner. ARD, ZDF und 3SAT haben hingegen Bitraten um die 6-8 MBit/s, was mit großer Wahrscheinlichkeit den Prozessor des Medion-Receivers zu stark belastet.

    Zuerst habe ich gedacht, wenn ich die parallel stattfindende Wiedergabe stoppe, wäre das Problem gelöst, hat sich aber als falsch herausgestellt.

    So bin ich für die Aufnahme von den drei o.a. Sender dazu übergegangen, weiterhin meinen alten Videorekorder zu benutzen. Das klappt im übrigen einwandfrei.

    Vielleicht könntet Ihr mal schauen, ob das Ruckeln bei euch auch nur bei den drei o.a. Sendern auftritt, dann könnte man den Fehler eingrenzen.

    Bye
    dunschai
     
  3. ggfstone

    ggfstone Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

    Wenn man drüber nachdenkt- wenn die Festplatte zu langsam wäre, müsste gleichzeitig Aufnehmen und Abspielen eigentlich total daneben gehen. Das funktioniert aber ganz gut. Vielleicht tausche ich aber spasseshalber doch mal die Festplatte gegen eine 7200er aus.
     
  4. xylar44

    xylar44 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    226
    AW: Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

    Hallo,
    also nach all mir bekannten Infos waren in den Geräte immer 7200er Platten
    verbaut. Das Problem ist wohl doch eher bei den hohen Datenraten von
    ARD/ZDF/3sat zu suchen.

    Grüße,
    xylar44
     
  5. jevo

    jevo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    61
    AW: Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

    Nicht gelöschte Timer:
    Mein MD 24088 löscht auch die Timer nicht, wenn ich ihn abends vom Netz trenne. Versuche mal, ihn dauerhaft dran zu lassen.

    Ruckeln:
    Mein MD24088 fing auch mal an zu ruckeln, als die Festplatte reichlich voll war. Wie voll ist Deine?

    Was heißt:
    Durchgeführte Aktivitäten darauf hin:
    1. Firmware-Update auf Grobi aktuell

    Welche Software hast Du drauf? Nicht 3.41?

    Gruß
    jevo
     
  6. ggfstone

    ggfstone Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

    HD: Stimmt, da ist ne 7200er drin (Western-Digital WD800-BB).

    Firmware: habe mir gestern die aktuellste Grobi draufgespielt (3.42.5 beta). Schade, dass nicht alle Grobi-Funktionen gehen (Umbenennen, Marken setzen etc.). Aber die funktionierenden Features (z. B. Schneiden) sind nicht zu verachten - Danke an Grobi, vielleicht kauf ich nächstesmal doch nen Grobi-Receiver.

    Ruckeln: Ich habe nicht unbedingt den Eindruck, dass das vom Füllstand der HD abhängt. Beim "Sommermärchen" schien es so, als ob das bei Szenen mit Zeitlupe passiert (waren da Szenen mit Zeitlupe drin? Ich konnte es nicht genau beurteilen, da hat es immer so geruckelt...). Das Fussballspiel bei der WM war eine Ruckelkatastrophe von vorne bis hinten. Habe meiner Frau heute Abend "Bridget Jones, Schokolade..." aufgenommen. Das sehen wir uns jetzt an - mal sehen, obs ruckelt.

    Timereinträge: Auch wenn ich das Ding mehrere Tage am Strom hängen lasse bleiben die Timer drin - warum sollten die auch nach lägerer Zeit dann rausgehen?

    Gruß, ggfstone
     
  7. jevo

    jevo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2006
    Beiträge:
    61
    AW: Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

    Das mit den Timereinträgen war so gemeint, dass die an dem jeweiligen Tag abgelaufenen über Nacht rausgehen. Nicht die ganz alten. Lösch mal alle alten raus und beobachte, ob die jeweils frisch abgelaufenen dann über Nacht verschwinden.

    "Firmware: habe mir gestern die aktuellste Grobi draufgespielt (3.42.5 beta)."
    War das Ruckeln schon bevor Du die 3.42.5 geladen hast?

    Hier im Forum wurde mal behauptet, dass mit der Grobi-Soft die Aufnahmefunktionen nicht funktionieren. Stimmt das also nicht? Welche Fernbedienung hast Du?

    Gruß
    jevo
     
  8. ggfstone

    ggfstone Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2006
    Beiträge:
    5
    AW: Medion MD24580 ruckelt klötzchen etc.

    Hallo, nun melde ich mich wieder mal. Ich war ein wenig verunsichert, weil auf einmal ein paar Programme nicht mehr gingen (ARD, SAT1 und noch ein paar). Ich dachte erst, ich hätte etwas kaputt gebastelt oder es hinge mit dem Firmwareupdate zusammen. Dann ist mir aber eingefallen, dass ich mit der Grobi-Firmware an den Transpondern gedreht hatte. Nachdem ich die richtigen Frequenzen eingestellt habe geht es wieder. Nun mal kurz die neuesten Erfahrungen:

    1. Timeraufnahme "Bridget Jones..." hat geklappt. Receiver habe ich über Nacht an gelassen. Am nächsten Tag war Receiver "eingefroren" - keine Reaktion auf Fernbedienung. Nach Stecker raus/rein war der Timer noch eingetragen (Aber vielleicht ist die Kiste schon vor 24 Uhr abegstürzt und konnte deswegen die Timernicht löschen?)

    2. Grobi-Firmware: Überhaupt waren bei der Grobi 3.42.5 ein paar Features kastriert und der "Einfrierer" hat mir auch nicht gefallen - jetzt ist wieder 3.42.4 drauf.

    3. Digenius-Firmware: Hatte ich mal kurz drauf. Da wurde aber die HD nicht erkannt - Gerät lief nur als "normaler" Receiver. Keine Extra-Features - gleich wieder runter.

    4. Ruckler: Bei "Bridget Jones.." gabs ca. 3 Ruckler. Ich habe dann den Film per IDE-USB-Adapter auf DVD gebeamt um zu sehen, ob die Ruckler auch beim Abspielen über PC auftreten. Hat an derselben Stelle geruckelt. Es ist also schon die Aufnahme auf der HD verruckelt. Ruckler hatte ich schon mit der Medion-Originalfirmware.

    4. Fernbedienung: Ich nehme immer die originale FB.

    5. Aufnehmen mit Grobi: War mit 3.42.4 und 3.42.5 kein Problem.
     

Diese Seite empfehlen