1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von area51, 23. Februar 2005.

  1. area51

    area51 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    36
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin ein neuling auf diesem gebiet und habe nun ein Problem mit meiner PCMCIA DVB-T katre von der Fa. Medion.

    Sender wurden alle Gefunden, ansehen kein Problem. Ich schalte die Karte auf aufnehmen, aufnahme läuft, alles OK.

    Aber jetzt beim abspielen der MPEG2 seguenz ist das Bild am ruckeln und der ton ist sehr abgehackt...:(

    Ist das nur eine Einstallungssache ??

    Ach ja zu info das Notebook hat einen Pentium 4 2600 Prog mit 512 MB RAM...

    Kann mir jemand nen Tipp geben ???
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.016
    Ort:
    Rheinland
    AW: Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

    google mal nach "ProjectX" die DVB-T Daten liegen erstmal in einem Transportstream vor, der ist nicht immer problemlos abspielbar.
    Gruß
    emtewe
     
  3. area51

    area51 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    36
    AW: Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

    Heisst das , die Datei, die ich auf der HDD vorfinde zB "WDR_21022005.mpg" sind nur Rohdaten ? Und können nicht so einfach abgespielt werden. Muss ich die etwa noch umwandeln ?

    Ich dachte eigendlich , das ist ne ganz normale mpeg2 datei.
     
  4. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

    Nein, das ist ein Transportstrom und kein Datenstrom - der Unterschied liegt (u.a.) in der Paketgröße 188 Byte beim TS und 2KByte beim DS, da verschlucken sich manche Videoplayer dran. MPEG-2 ist nur die Codierung des Inhaltes...
     
  5. area51

    area51 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    36
    AW: Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

    Tut mir ja leid, das ich hier ne menge Fragen stellen muss, aber was mache ich denn nun mit der Datei, damit ich sie mir ansehen kann....
     
  6. area51

    area51 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    36
    AW: Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

    Mit "projectx" komme ich nicht klar, quellcode ist umgewandelt, aber was nun ?
    Kennt jemand das Programm "PVAStrumento" ? das soll auch den Stream umwandeln.

    Gibt es nicht noch andere tools ? wie zB TMPEG ? oder so ?
     
  7. ugly

    ugly Senior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    273
    AW: Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

    Ich fürchte hier liegt ein Mißverständnis vor.

    Die von Homecinema ausgezeichneten Videos liegen als abspielbares MPEG2-Video mit der Standardtonspur vor. Das ist gut für den Otto-Normalverbraucher, aber schlecht für den Profi. Ich habe bislang keine Möglichkeit gefunden den Transportstream zwecks AC3-Aufzeichnung abzufangen.

    Das Problem mit dem ruckelenden oder abgehackten Ton/Bild kann verschiedene Gründe habe. Spontan fallen mit da schlechter Empfang und Treiberkonflikte ein. Vielleicht ist da auch irgendein Ressourcen-fressender Prozess am laufen z.B. Virenscanner.
     
  8. area51

    area51 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    36
    AW: Medion DVB-T PCMCIA Aufnahmen sehr schlecht.

    Wenn ich allerdings mir die Prozesse in meinem Taskmanager ansehe, habe ich ne system auslastung von c.a 2%.
    Allerdigs ist mir aufgefallen, das die Auslastung auf 50% ansteigt wenn ich eine TV Sendung ansehe.
    Mir ist noch aufgefallen, das die aufzeichnungen auf c:eigene Dateien....... gemacht werden. Ist es nicht besser die Aufzeichnungen auf eine andere Partition zu setzen..
    Ich weiss ja nicht ob die angeschauten TV Sendungen zwischen gecasht werden... und dadurch diese Aussetzer in den Aufzeichnungen entstehen....
     

Diese Seite empfehlen