1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. April 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.254
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wer bestimmt, welche Fernsehsendungen für Kinder geeignet sind? Bei privaten Sendern überwacht eine Kommission, dass tagsüber nichts Unpassendes läuft. Die öffentlich-rechtlichen regeln das selbst. Das sei ungerecht, findet Bayerns Medienwächter Siegfried Schneider.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Au Mann...wahrscheinlich befehlen die Spinner demnächst auch für ALLE Sender eine PIN-Abfrage. Ich bekomme jetzt schon das ******!
     
  3. Exideem

    Exideem Guest

    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Dürfte aber, glaube ich, ohne Modul und Card nicht gehen.
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Endlich fällt das mal überhaupt einem auf was für eine unsinnige und ungerechte Regelung herrscht, was den Jugendschutz angeht. Der PRR, aber auch der ÖRR könnten actionreicheres Programm bieten wenn es den Scutz wie bei sky gäbe. Der Nachteil wäre allerdings, dass man überall so eine PIN eingeben müsste. Bei sky macht das zappen, im PayTV allgemein, keinen Spaß mehr, weil je nach Sender oftmals auf hintereinander folgenden Sendungen diese PINs eingegeben werden müssen. Damit würde sich das zappen erübrigen.
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Wieso muss es immer nur Action Action Action geben? Ist eine richtige Handlung zu anstregend?
     
  6. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.137
    Zustimmungen:
    1.940
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Ach dieses ganze "Jugendschutz-Gedöns" mutiert eh schon seit langen zur Gängelei Erwachsener.

    Wieso sind ausgerechnet deutsche Jugendliche "schutzbedürftiger" als jene in Österreich z.B.?
    Dort macht das der Boxen-PIN - fertig. Auflage erfüllt und gut.
    Außerdem haben Jugendliche auch Erziehungsverpflichtete(Eltern), welche sich kümmern können und sollten.
     
  7. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Na dann haben die Öffis doch endlich einen Grund gefunden zu verschlüsseln.
    Ganz easy kann man das dann auf den Gesetzgeber abwälzen, der läßt ja auch Zensur unter dem Deckmantel des Jugendschutzes zu.

    Artikel 5 GG ist der lächerlichste Artikel überhaupt, Wert = 0, Realität = 0.
     
  8. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein


    Das ist aber nur notwendig wenn der Film früher ausgestrahlt wird als es die Sendezeitenregelung vorsieht.

    Bei der Pay TV Konkurenz HD+ haält man sich dran, oder man zensiert die Filme selbst bis zur Unkenntlichkeit.

    Ich bin schon gespannt wieviel Schnitte es bei Game Of Thrones gibt wenn die Folge 9 Staffel 3 bei den Privaten läuft.
    Da wird wohl nicht viel übrig bleiben und ich bin uberrascht das die Szenen bei sky enthalten waren.
    Bei Hostel 2 wurde genau so eine Szene zensiert und ist in KEINER deutsprachigen legalen Version enthalten!
     
  9. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Andererseits frage ich mich, warum wollen viele Leute unbedingt solche Szenen sehen? Das finde ich schon etwas pervers! Mir ist ja sogar der Directors Cut von Lethal Weapon 2 schon zu hart! Also nicht daß ich da Angst beim Schauen bekommen hätte, aber angenehm fand ich die extreme Gewalt nicht gerade.
     
  10. stewart

    stewart Silber Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2001
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Medienwächter: Jugendschutz muss im TV einheitlich sein

    Oder und überhaupt die Jugendlichen aus dem Rest der Welt? Soweit ich weiß gibts derartige Restriktionen in dieser Form nirgend sonst. Nur im Land der Fahrradhelme übernimmt der Staat die Aufgaben der Eltern.

    Ganz abgesehen davon,das lineares TV bei der schützenswerten Zielgruppe eh nur noch bei RTL/-2 im Tagesprogramm genutzt wird. Und dieser D.r.eck läuft ohne Sperre.
     

Diese Seite empfehlen