1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Oktober 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.233
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Export deutscher TV-Serien und Fernsehfilme ist ein hartes Brot. Über die Problematik, andere Länder für den "Tatort" zu begeistern, diskutierten ARD-Verantwortliche und Produzenten am Mittwoch auf den Medientagen München.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Das Problem liegt kaum bei dem Grund
    wie Oliver Berben meint. Es liegt vielmehr an der schlechten Umsetzung dt. TV-Inhalte. Und da macht der zitierte Tatort keinen Unterschied. Billig gemacht, meist nur Kopien erfolgreicher ausländischer Filme bzw. Inhalte und zu 80% Schauspieler, die im Ausland noch nicht mal Statistenrollen bekommen. Die einen wiederholen seit 20 Jahren immer das Gleiche für ihre Zielgruppe (= Bevölkerung 60+), die anderen versuchen mit irgendwelchen Billigproduktionen ihre Sendeplätze zwischen den Werbeblöcken zu füllen. Das kann nichts werden.

    Und dabei muss man noch nicht mal auf die Ami-Schiene fixiert sein. Alleine der Umsetzungsversuch der UK Kultserien Live on Mars bzw. Ashes to Ashes mit "Der letzte Bulle" auf SAT1 lässt einen Schaudern. Das für solchen und ähnlichen Schwachsinn auch noch Filmfördergelder verwendet werden, setzt dem alles noch die Krone auf.

    Juergen
     
  3. io3on

    io3on Guest

    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Genau.
     
  4. wrestlingpapst

    wrestlingpapst Board Ikone

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Wer will diesen Deutschen Käse auch kaufen? In Deutschland ist der Markt wie viele schon ganz richtig immer sagen anders. In anderen Europäischen Ländern oder aber den USA kommen diese Deutschen Trash Formate einfach nicht an. Anspruchsvolle Deutsche Produktionen haben Ihren Weg ins Ausland doch geschafft. Stefan Raab mit seiner Sendung Schlag den Raab wurde x mal International Verkauft und zeigt doch das es geht wenn es ein vernünftiges Format ist. Das die Amerikaner und andere Europäischen Länder kein Schwiegertochter gesucht, Unter Uns, Der Würstchenmillionär oder aber Richter Hold kaufen wollen, darüber muss man sich hierzulande doch nicht wundern. Ich finde es immer wieder schade das man lieber die Augen verschließt und dann irgendwelche dummen Gründe angibt, nur weil man nicht zugeben will das das Deutsche Fernsehen mit seinen Produktionien zu 90% nur noch aus Trash Formaten besteht.
     
  5. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Na was für ein Glück, wrestlingpapst. Bleiben 10% "deutscher Ware", die man sich guten Gewissens angucken kann, nehme ich noch 10% von dem Ami-Serienzeugs dazu, bin ich schon bei 20%. Für mehr TV habe ich ohnehin keine Zeit :winken:.
     
  6. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Mit Verlaub: Das ist Quatsch.

    Wenn ein anderes Land groß genug ist, dann produziert es Trash selbst (wie bei uns). Ist es zu klein, dann importiert es den Trash, aber nicht aus Deutschland, sondern von den Meistern selbst, z.B. aus den USA.

    Auch du musst dir vor Augen führen: Die Amis sind kein Stück besser, wir bekommen hier nur die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Der ganze Müll bleibt gleich dort, denn den machen wir hier selbst.
     
  7. wrestlingpapst

    wrestlingpapst Board Ikone

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Es gibt den ein oder anderen Lichtblick in der Deutschen Tv Landschaft. Aber die meisten Serien wandern doch auch ins Nachtprogramm. Die Serie Lost wurde von Kabel 1 ins Nachtprogramm verbannt weil Sie in Deutschland kaum einer sehen will. Formate wie Bauer sucht Frau oder aber Die Super Nanny sprengen in Deutschland einen Quotenrekord nach den anderen und Sendungen wie Lost, Fast Forward usw. sterben den einsamen Free Tv Tod hier in Deutschland weil sich kaum einer dafür interessiert. Ich bin froh das es in Deutschland noch Pay Tv Sender wie Sky gibt die einen noch ordentliche Serien oder aber Filme präsentieren. Sollte es Sky eines Tages nicht mehr geben, dann kann ich meinen Fernseher getrost in die Ecke stellen. Ich selber werde mir dann wohl jeden Monat für 100 Euro DVD´s oder aber Blu Rays kaufen müssen da ich mir diesen Free Tv Unsinn in Deutschland nicht antun werde.
     
  8. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.562
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Also ich finde das dt FreeTv hat gute Serien zu bieten.
    Nur muss man sich die zusammensuchen und es ist eingekaufte Ware aus USA und von der BBC.
    Warum haben unsere Sender nicht so viel Fantasie bei Serien wie die BBC z.B. ?
    Immer dieses Pilcher bis Traumschiff ist doch langweilig.
    Teurer wie der Tatort werden Serien wie Torchwood oder Eureka und li to me auch nicht sein, ließen sich aber besser verkaufen. :confused:

     
  9. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Na ja, ich bin ja auch irgendwie US-Serienjunkie, aber die meisten meiner Favoriten enden ja in Kürze: Cold Case, Monk, Law & Order, Nip/Tuck, The Shield. Bleiben mir nur noch Medium, House, Damages und Simpsons über. Okay, vielleicht noch bisschen CSI: NY. 24 und Boston Legal sind ja schon weg. Aber nun wieder zurück zum Thema, bevor es ganz OT wird :eek:.
     
  10. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: [Medientage] Verkauf deutscher TV-Serien ins Ausland schwierig

    Stell dir vor es gibt auch neue Serien ;)
     

Diese Seite empfehlen